Zeche Eins

Beiträge zum Thema Zeche Eins

Kultur
Theaterpädagogin Susanne Scheffler und die Leiterin des Jungen Schauspielhauses, Cathrin Rose, (hinten, von links nach rechts) mit Till Schäfer, Finnja Negendank, Ida Ludwig und Kennet Schmidt (vorn, von links nach rechts) von der Drama Control.

Junges Schauspielhaus stellt Pläne für die kommende Spielzeit vor
Theater, wie junge Menschen es sich wünschen

„Jugend macht für Jugend Theater“, fasst die 16-jährige Finnja Negendank das Anliegen der Drama Control zusammen, in der 15 Jugendliche als „Aufsichtsrat“ die Programmgestaltung des Jungen Schauspielhauses begleiten. Kürzlich stellten Vertreter dieses Gremiums gemeinsam mit Cathrin Rose, Leiterin des Jungen Schauspielhauses, und der Theaterpädagogin Susanne Scheffler die Pläne für die kommende Spielzeit vor. Und die stehen – wie alles in diesen Zeiten – unter Vorbehalt. Die Pandemie hat...

  • Bochum
  • 19.07.21
Kultur
Die Drama Control hat das Theaterrevier in der Zeche Eins als neu gegründeter Aufsichtsrat bereits in Besitz genommen. Foto: Martin Steffen

Junges Schauspielhaus erhält in der Zeche Eins eine eigene Spielstätte
Die Drama Control hat das Wort

Das Theater steht in Corona-Zeiten vor ganz besonderen Herausforderungen. Da trifft es sich gut, dass bei "The Last Minutes Before Mars", dem neuen Stück des kanadischen Peformancekollektivs "Mammalian Diving Reflex", ohnehin nur zwölf Zuschauer dabei sein können - in Zeiten der Pandemie bleibt der notwendige Abstand also gewahrt. Ort des Geschehens ist die Zeche Eins, die am kommenden Sonntag ganz offiziell als Spielstätte des Jungen Schauspielhauses eröffnet wird. "The Last Minutes Before...

  • Bochum
  • 21.09.20
  • 1
  • 1
Kultur
Susanne Winnacker, Johan Simons, Vasco Boenisch und Cathrin Rose (von links) am Donnerstag, 25. Juni, bei der Vorstellung der Pläne für die kommende Spielzeit.

Das Schauspielhaus präsentiert seine Pläne für die erste Hälfte der kommenden Spielzeit
Unter Vorbehalt

"Wir klopfen auf Holz." - Diese Aussage von Vasco Boenisch, Chefdramaturg des Schauspielhauses, bezieht sich ganz konkret auf die für die ersten Wochen und Monate der nächsten Theatersaison vorgesehenen Premierentermine. Der Satz könnte aber auch das Leitmotiv der auf Hochtouren laufenden Vorbereitungen für die neue Spielzeit sein. Ob Intendant Johan Simons seine Adaption von Shakespeares "King Lear", die die Spielzeit eröffnen soll, tatsächlich am 10. September zeigen kann hängt vom...

  • Bochum
  • 25.06.20
Kultur
"Geister" bietet ein Theatererlebnis von seltener Intensität.

Schauspielhaus zeigt Bühnenessay „Geister“ in der Zeche Eins
Flüchtig – und doch sehr präsent

„Mir geht es in meinem Bühnenessay 'Geister' ganz sicher nicht um Poltergeistgeschichten“, stellt Regisseur Florian Fischer klar, „sondern um etwas Geisterhaftes, Flüchtiges, das jeder von uns kennt.“ Das ungewöhnliche Bühnenexperiment ist letztmals am Sonntag, 9. Februar, in der Zeche Eins zu sehen. Diese flüchtigen Momente will der Regisseur, der am Schauspielhaus schon das Hörstück „Unsichtbar“ über Menschen, die in der 24-Stunden-Pflege arbeiten, realisiert hat, mit dem flüchtigen Charakter...

  • Bochum
  • 03.02.20
Kultur
"Fidena...  ist auch mal kacke..." Ein neues Erscheinungsbild hat sich die Fidena mit Hilfe der Bochumer Agentur "Oktober" gegeben - ein Gedicht, aus dem man nach Belieben einen Ausschnitt wählen kann, prägt das optische Erscheinungsbild.
5 Bilder

Die Fidena führt Großes im Schilde

Figurentheaterfestival blickt nach Asien - 27 Gruppen aus 11 Nationen zeigen, wie facettenreich Figurentheater sein kann Die Fidena hatte bei ihrer 50. Auflage die Grenzen des zeitgenössischen Figurentheaters ausgelotet und sich vielfach im experimentellen Grenzbereich zur bildenden Kunst bewegt. In diesem Jahr geht Festivalchefin Annette Dabs einen Schritt zurück und legt einen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Ursprünge des Figurentheaters. "Man muss wissen, wo man herkommt", macht sie...

  • Bochum
  • 23.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.