Zeichen setzen

Beiträge zum Thema Zeichen setzen

LK-Gemeinschaft
Die engagierten Schüler*Innen des Städtischen Gymnasiums Bergkamen mit Schulleiterin Bärbel Heidenreich (1.v.l.), KSB-Geschäftsführer Matthias Hartmann (2.v.l.) und Johannes Kusber, Vorstandsmitglied der Sportjugend im KreisSportBund Unna (1.v.r.). [spreizung]#?[/spreizung]Foto: SGB

„Aktives Zeichen für Demokratie“
Gymnasiasten wurden für ihr Engagement ausgezeichnet

Für ihre beeindruckenden Beiträge für den Wettbewerb „Aktives Zeichen für Demokratie“ erhielten Schüler*Innen des Städtischen Gymnasiums Bergkamen (SGB) nun von Johannes Kusber (stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend im KreisSportBund Unna) Schecks in Höhe von jeweils 350 Euro. Bergkamen. Geleitet von Politik-Lehrer Jan Groesdonk, organisierten und dokumentierten die Mitglieder der AG „Schule ohne Rassismus“, für alle Schulklassen des SGBs eine Stadtführung zu Orten rechter Gewalt in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.11.19
Ratgeber
Wie denken sie darüber ...
2 Bilder

Ich will ein Zeichen setzen …!
Worte & Bekundungen allein reichen nicht.

Nun über Jahre ärgert mich die wöchentliche Zustellung der Werbung durch die Post. Dazu noch eingeschweißt in Plastik! Der Postbotin zeigte ich schon einmal die Mülltonne, die sie zur Zustellung benutzen könnte, oder gar keine bei uns in den Postkasten werfen. Mir wurde gesagt es sei eine Postsendung die sie mir zustellen muss. Wer kann mir sagen wie ich diesen Müll von mir fernhalten kann? Es ist sicher keine Lösung, wenn ich den öffentlichen Postkasten zur Rücksendung...

  • Unna
  • 15.09.19
  •  10
  •  5
Vereine + Ehrenamt

Damen des Golfclubs Am Kloster Kamp spielen für Brustkrebs-Früherkennung
3.000 Golferinnen setzen ein Zeichen mit pinkfarbener Schleife

Die  Golfdamen des Golfclub Am Kloster Kamp engagieren sich am Dienstag, 27. August, für die gemeinnützige Brustkrebs-Früherkennungskampagne der Pink Ribbon-Serie 2019. Dies ist eine jährliche Initiative der Pink Ribbon Deutschland mit bundesweit über 100 Damentagen und insgesamt mehr als 3.000 gemeldeten Teilnehmerinnen. Ein (Damen-)Tag lang im Engagement für Brustkrebs-Früherkennung lautet das Motto des Tages. Der Damen des Golfclubs freuen sich, diesen besonderen Damentag im Zeichen der...

  • Kamp-Lintfort
  • 22.08.19
Vereine + Ehrenamt
Freuen sich über die bunte und vielfältige Aktionswoche: (v.li.) Edda Sichelschmidt, Cathrin Zeller (beide vom Verein Wir in Wetter), Franziska Böhmer vom Fachdienst Jugend und Bürgermeister Frank Hasenberg.

Aktionstage Demokratie
„Bass gegen Hass“: Kitas, Schulen und Verbände setzen gemeinsam ein starkes Zeichen

Von Bass gegen Hass zu den Aktionstagen Demokratie: Die beim Konzert „Bass gegen Hass“ im September 2018 gesammelten Spenden wurden von dem Organisator Christian Salihin dem Verein Wir in Wetter zur Verfügung gestellt. Verwendet werden sollten die Spenden für Aktionen zum Thema „Jugend gegen Rassismus.“ Daraus sind die „Aktionstage Demokratie“ entstanden, die nun vom 8. bis zum 12. Juli viele verschiedene Projekte und Veranstaltungen bündeln. „Wir haben uns überlegt, wie wir die...

  • Hagen
  • 23.06.19
Politik
Die rosa gewandeten Frauen in der Dudelpassage.

Wie man mit Mops-Shirt auf sich und seine Geschlechtsgenossinnen aufmerksam macht
WELTFRAUENTAG - Aktion Busenfreundin im Kino

Rund um den Globus steht seit 1921 stets am 8. März der Internationale Frauentag fest auf der Agenda. Zahlreiche Veranstaltungen flankieren diesen Tag. Auch die Abteilung Gynäkologie und Senologie besetzt dieses wichtige Datum im Kalender bereits seit vielen Jahren. Mit einer Einladung zum kostenlosen After-Work-Movie-Event, präsentiert vom Zentrum für Brustgesundheit, stellen die Frauenärztinnen anlässlich des zehnten Geburtstages der Aktion Busenfreundin das Thema Vorsorge und...

  • Wesel
  • 18.03.19
  •  1
  •  2
Politik

Demonstration gegen die hartnäckige Lohnlücke: Equal Pay Day-Aktionen am Montag
Info der Gleichstellungsbeauftragen des Kreises Wesel: Flagge zeigen am 18. März

Am 18. März wird im Kreis Wesel zum Aktionstag „Equal Pay Day“ wieder an allen Rathäusern und am Kreishaus „Flagge gezeigt“. Das diesjährige Motto lautet „WERTSACHE Arbeit“ und nimmt die Bewertung von Arbeit, insbesondere die der Arbeit von Frauen in den Blick. Einmal im Jahr macht der Aktionstag Equal Pay Day auf die Lohnlücke aufmerksam. Im Jahr 2019 verdienen Frauen im Durchschnitt immer noch 21 Prozent weniger als Männer. Kein Equal Pay Day ohne Rot. Die Farbe steht für die roten...

  • Wesel
  • 16.03.19
Politik

AfD plant Werbeveranstaltung in Dinslaken
Dinslakener Bündnis gegen Rechts will am Mittwoch klares Zeichen in der Stadt setzen

Das Dinslakener Bündnis gegen Rechts ruft alle demokratischen, antirassistischen Bürger auf, am Mittwoch, 14. November, ab 18 Uhr mit ihnen an der Thyssenstraße 181 gegen die Werbeveranstaltung der AfD in Dinslaken ein klares Zeichen zu setzen. Die Veranstaltung geht bis 22 Uhr. Die AfD Kreis Wesel hat zu einer öffentlichen Veranstaltung eingeladen, um neue Mitglieder zu werben. Für das Dinslakener Bündnis werden Stefan Zimkeit MdB von der SPD und Pino Juliano sprechen.

  • Dinslaken
  • 11.11.18
  •  2
Politik
"Gemeinsam machen wir Waltrop bunter" ist das Motto des Solidaritätsfestes.

Waltrop: "Wir machen Waltrop bunter" - Solidaritätsfest am 15. September

 "Gemeinsam machen wir Waltrop bunter" ist das Motto des Solidaritätsfestes gegen jegliche Form von Ausgrenzung, das am Samstag, 15. September, von 10 bis 16 Uhr stattfindet. Um ein Zeichen zu setzen, dass sich in Waltrop alle Menschen wohlfühlen sollen und keiner ausgegrenzt wird - weder Menschen mit Behinderungen, alte Menschen oder Menschen mit geringem Einkommen noch Menschen mit Migrationshintergrund - haben die beiden Waltroper Kirchengemeinden und das Stadtmarketing Vereine, Schulen,...

  • Datteln
  • 14.09.18
  •  1
Überregionales

Essener Respektmeile am 21. September in Nordcity und Nord-Viertel

Veranstaltet vom VielRespektZentrum und dem Projekt Arche Noah  Am Freitag, 21. September soll Essens größte La-Ola-Welle ab 19.30 Uhr entlang einer markierten Strecke durch Rottstraße, Viehofer Straße und Kettwiger Straße schwappen. Geplant ist die La-Ola-Welle als Höhepunkt der Respektmeile. Die Respektmeile wird veranstaltet vom VielRespektZentrum um Ali Can und dem Projekt Arche Noah Essen. Negative Schlagzeilen bestimmen allzu oft das öffentliche Bild der Nordcity und des...

  • Essen-West
  • 13.08.18
  •  1
Politik
Auch diese Frauen setzen ein Zeichen!

"NEIN zu Gewalt an Frauen!“ Auch die Stadt Wesel zeigt Flagge am 25. November

Seit 2001 wehen jährlich bundesweit am 25. November Fahnen zum internationalen Tag "NEIN zu Gewalt an Frauen!“.An diesem Gedenk- und Aktionstag wird auch am Weseler Rathaus Flagge gezeigt. So soll auf die Unterdrückung und die unterschiedlichen Formen von Gewalt an Frauen aufmerksam gemacht und eine tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Belangen gefordert werden. Betroffene Frauen sollen zudem wissen, dass sie nicht allein sind auf dem Weg...

  • Wesel
  • 25.11.17
  •  2
Politik
Mit Plakaten und Bannern wollen sie ein positives Zeichen setzen:  "Der Essener Norden ist bunt!" ist eine Kampagne für ein friedliches und weltoffenes Miteinander. Die Initiatorinnen stellten die Aktion jetzt auf der Zeche Carl vor.
3 Bilder

"Der Essener Norden ist bunt!" – Für ein friedliches Miteinander

Kampagne für ein friedliches Miteinander und lebenswerte Quartiere Bunt wie der Strauß Luftballons auf dem Plakat für die Kampagne sehen die Initiatorinnen den Essener Norden. "Wir haben hier eine Vielfalt an Nationen, Kulturen, Lebensentwürfen, aber auch in Sachen Erscheinungsbild", sagt Antje Behnsen vom Quartierszentrum Palmbuschweg. Der Slogan "Der Essener Norden ist bunt!" steht für das Engagement für ein gesellschaftliches Miteinander und gegen Ausländerfeindlichkeit. "Die Aktion...

  • Essen-Nord
  • 23.09.17
  •  1
  •  3
Vereine + Ehrenamt
13 Bilder

DRK Gladbeck; Stadtteilfest Gladbeck Butendorf - Ehrenamt macht Spaß

Stadtteilfest Gladbeck Butendorf Wir waren dabei Am sonnigen Samstagnachmittag startete das Stadtteilfest Gladbeck Butendorf. Vertreten war das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Gladbeck. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer stellten die vielseitgen Aktivitäten des Gladbecker DRK vor. Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind, Bundesfreiwilligendienst, ehrenamtliche Mitarbeit im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz sind nur einige Themen die den Besuchern vorgestellt wurden. Auch für die...

  • Gladbeck
  • 04.06.16
Vereine + Ehrenamt
24 Bilder

DRK Gladbeck; Zeichen setzen - Wir sagen Danke !!!

DRK Gladbeck; Zeichen setzen – Kein kalter Kaffee Am Samstag, den 28. Mai 2016 war das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Gladbeck beteiligt am Stadteilfest Gladbeck Brauck - Im Südpark -. Für die Gladbecker Rotkreuzler war es ein gelungene Veranstaltung. Die DRK Stände und die Rettungswagenhüpfburg waren ständig umlagert und auch das Glücksrad war ein Renner. Vielen kamen und informierten sich über die ehrenamtliche DRK Arbeit in Gladbeck. Im Zeichen der Aktion - Kein kalter Kaffee - ...

  • Gladbeck
  • 30.05.16
Vereine + Ehrenamt

DRK Gladbeck; Zeichen setzen - Kein kalter Kaffee

Zeichen setzen – Kein kalter Kaffee Im Rahmen des Stadtteilfestes Gladbeck Brauck – Im Südpark – am Samstag, den 28. Mai 2016 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist auch das Deutsche Rote Kreuz Gladbeck vertreten. Wir wollen den Besuchern, Fördermitgliedern, Freunden, Partnern zeigen, dass die Gladbecker Rotkreuzarbeit im Ehrenamt Spaß macht und sehr vielseitig und kein kalter Kaffee ist. Jeder kann sich beim DRK Gladbeck engagieren ob jung oder alt. Jeder kann seine eigene...

  • Gladbeck
  • 26.05.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Marlies Irrgang und Rosi Kubsch vom DRK verteilen "Coffee to go" an Passanten am Wittener Kornmarkt
5 Bilder

DRK verteilt Kaffee zum Weltrotkreuztag und Start der neuen Kampagne „Zeichen setzen!“

25 Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler verteilen insgesamt über 1.400 Becher „Coffee to go“ an Bürgerinnen und Bürger in Witten Kostenlosen Kaffee für Bürgerinnen und Bürger, die sich auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen befanden, das gab es am Morgen des 9. Mai auf dem Rathausplatz, am Platz an der Stadtgalerie, am Platz an der Schmiede und auf der Annenstraße - ausgeschenkt vom Deutschen Roten Kreuz. „Insgesamt haben wir über 1.400 Becher Kaffee an Bürgerinnen und Bürger...

  • Witten
  • 09.05.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Sanitätsdienst beim Brustkrebslauf in Bochum
7 Bilder

Weltrotkreuztag 2016: „Zeichen setzen!“ bei der Suche nach ehrenamtlicher Verstärkung!

Jeder hat es schon einmal gesehen. Es ist auf Blutspendeplakaten aufgedruckt. Als Stempel prangt es auf Erste-Hilfe-Bescheinigungen. Mit "Essen auf Rädern" oder dem Behindertenfahrdienst fährt es durch die Straßen im ganzen Stadtgebiet. Es ist das Rote Kreuz. Am kommenden Sonntag wird rund um den Erdball diese Arbeit gewürdigt: mit dem Weltrotkreuztag. Der "Weltrotkreuztag" am 8. Mai geht zurück auf den Geburtstag eines Mannes, der durch seinen selbstlosen Einsatz für den Nächsten, durch...

  • Wattenscheid
  • 04.05.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

DRK Ortsverein Kirchhellen - Blutspendetermin in Grafenwald am 24. April

Der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes wird in den Räumen der Grundschule Grafenwald, Schneiderstr. 86 am Sonntag, 24. April, in der Zeit von 12 bis 16 Uhr einen Blutspendetermin in Grafenwald durchführen. Hierzu lädt der DRK Ortsverein Kirchhellen e.V. herzlich alle Blutspender (mindestens 18 Jahre alt - Erstspender: höchstens 65 Jahre), die sich gesund fühlen, ein. Bitte bringen Sie zum Blutspendetermin Ihren Personalausweis und - falls vorhanden - den Blutspenderpass...

  • Bottrop
  • 17.04.16
Politik
Vor dem Mülheimer Forum
19 Bilder

Flüchtlinge setzen Zeichen und suchen den Dialog

Bewohner der Flüchtlingsunterkunft auf dem Kirmesplatz an der Mintarder Straße verteilen Blumen vor dem Mülheimer Forum Mülheim, 16.01.2016 – Flüchtlinge, die zurzeit in der Flüchtlingsunterkunft an der Mintarder Straße untergebracht sind, haben am Samstag in der Mülheimer Innenstadt Blumen verteilt und das Gespräch mit Passanten gesucht. Sie möchten deutliche Zeichen gegen gewaltbereite Flüchtlinge setzen und dankten mit Transparenten, Handzetteln und Blumen für die freundliche Aufnahme in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.01.16
  •  1
Politik

Diese Flüchtlinge in Kalkar wollen ein Zeichen setzen

Eine Gruppe syrischer Flüchtlinge, die in Kalkar Zuflucht gefunden hat, hat im Sprachkurs einen Brief an die Kalkarer Bevölkerung geschrieben. Den Männern ist klar, dass eigentlich nur Täter um Entschuldigung bitten können, aber ihnen ist wichtig, so ein Zeichen zu setzen, dass sie sich auf das Schärfste von den abscheulichen Vorfällen in der Silvesternacht distanzieren. Kalkar, 07. Januar 2016 „Liebe Kalkarer, wir sind eine Gruppe syrischer Flüchtlinge und haben von den...

  • Kalkar
  • 11.01.16
  •  8
Kultur

PostkART 2016 - Motto: Willkommenskultur

Am 17. Januar 2016 um 15 Uhr findet im Atelier Anschnitt die Ausstellungseröffnung der diesjährige PostkART-Ausschreibung statt. Thema : Willkommenskultur. Bis zum Jahresende 2015 wurden mehr als 1.000.000 Menschen in Deutschland erwartet, die aus lauter Verzweiflung auf der Flucht sind. Diese Menschen werden mal herzlich und mal ablehnend in unserem Land begrüßt. Welche Kultur legen wir dabei an den Tag? Welche (angeblichen) Kulturprobleme oder gedachte Lösungen gibt es? Aber auch auf...

  • Dortmund-Süd
  • 03.01.16
  •  2
Sport
Gespräch zwischen den Schiedsrichter und unseren Torhüter Sven Dorn
2 Bilder

Sven Dorn vom FC Karnap 07/27 mit großartiger Fair Play Aktion.

Unserer Schlussmann Sven Dorn zeichnete sich heute durch eine vorbildliche Fair Play Aktion aus. Beim Spielstand von 3:2 für den Tabellenführer TuS 84/10, warf der FCK in der Nachspielzeit noch mal alles nach vorne. Sogar unser Torhüter Sven Dorn ging mit nach vorne um sein Team zu unterstützen. Als in der 94. Minute die Flanke von rechts außen in den Sechzehner hinein kommt, lag unser Keeper Sven Dorn am Boden. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß für den FC Karnap 07/27....

  • Essen-Nord
  • 23.03.15
Politik

Gegendemonstration zur Pro NRW-Kundgebung in Buer

Piratenpatei Gelsenkirchen grenzt sich von Pro NRW ab Auf der heutigen Gegendemonstration zur Pro NRW-Kundgebung vor dem Flüchtlingswohnheim in Gelsenkirchen-Buer, setzte die Piratenpartei Gelsenkirchen ein eindeutiges Zeichen gegen Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit. Hierzu aufgerufen hatte Andreas Jordan vom Bündnis gegen Rechts. Neben den über zehn anwesenden Piraten schlossen sich direkte Anwohner, Gelsenkirchener Bürger, Vertreter unterschiedlicher Initiativen und politscher...

  • Gelsenkirchen
  • 12.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.