Zeugen Jehovas

Beiträge zum Thema Zeugen Jehovas

Vereine + Ehrenamt
Hier der Link zum gelöschten Artikel von Frau Golik:
https://www.lokalkompass.de/gladbeck/c-vereine-ehrenamt/in-erinnerung-an-jesu-tod_a1715578

Die Zeugen Jehovas ertragen die Wahrheit nicht!
Zeugen Jehovas: Sie hat es schon wieder getan!

Am 11. April 22 hat Frau Ute Golik nach langem wieder einmal einen Artikel mit dem Titel „In Erinnerung an Jesu Tod“ geschrieben, welcher die Zeugen Jehovas als gute Christen hätte erscheinen lassen sollen, die wie alle andere Christen das Abendmahl feiern. Daraufhin habe ich den untenstehenden Kommentar geschrieben, welcher die Behauptungen im Artikel widerlegt hat. Sobald sie meinen Kommentar gesehen hat, hat sie sofort ihren Artikel gelöscht, damit niemand mehr meinen entlarvenden Kommentar...

  • Gladbeck
  • 13.04.22
  • 4
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Digitale Zusammenkünfte
Mut machen geht auch digital

Schon seit fast zwei Jahren keine Präsenzgottesdienste oder Hausbesuche: Obwohl 2021 auch für Jehovas Zeugen in Oberhausen alles andere als normal war, ziehen sie ein interessantes Fazit Oberhausen, 30.01.2022 – Schon seit fast zwei Jahren hat die Gemeinde von Jehovas Zeugen in Oberhausen konsequent auf Onlinegottesdienste umgestellt, um Infektionsherde zu vermeiden. Auch ihre bekannten Hausbesuche und Info-Stände werden ausgesetzt. Obwohl sich das Gemeindeleben dadurch stark veränderte,...

  • Oberhausen
  • 30.01.22
Vereine + Ehrenamt

Kritik wird kurzerhand unter den Teppich gekehrt
Die Sekte der Zeugen Jehovas erträgt die Wahrheit nicht!

Vor 3 Wochen publizierten Frau Golik den identischen Artikel wie gestern 5. August um 21Uhr. Warum hat sie diesen nochmals publiziert? Wie bei jedem Artikel der Zeugen Jehovas kläre ich mittels Kommentar akribisch über die schlimmen Machenschaften dieser Sekte auf und füge jeweils als Dokumentation informative Links von Aussteigern hinzu, welche Opfer dieser Sekte geworden sind. Beim obengenannten Beitrag vor 3 Wochen hat wohl die Wahrheit in meinem Kommentar einen wunden Punkt getroffen, so...

  • Gladbeck
  • 06.08.21
  • 10
Vereine + Ehrenamt
Von links: Alexander Stock von der Gemeinde auf er Kaiserstraße übergibt den prallgefüllten Korb mit Grußkarten und Süßigkeiten an Maria-Luise Czarnetzki vom Bewohnerbeirat und Gabi Schotte-Lange, die den Sozialen Dienst im Caritas-Zentrum leitet.

Überraschung für Bewohner des Caritas-Zentrums Franz von Assisi in Herten
116 Grüße aus der Nachbarschaft

Der Korb, den Alexander Stock mit ins Caritas-Zentrum Franz von Assisi in Herten gebracht hat, ist randgefüllt mit bunten Briefen für die Bewohner. Auf den liebevoll verzierten Umschlägen erkennt man Schmetterlinge, Blumen und Glückssymbole. Maria-Luise Czarnetzki, Vorsitzende des Bewohnerbeirats im Caritas-Zentrum, staunt und ist begeistert. „Da haben sie sich viel Arbeit und Mühe gemacht.“ sagt sie. „Meine Mitbewohnerinnen und Mitbewohner werden sicher genauso überrascht sein wie ich – vielen...

  • Herten
  • 28.03.21
Politik

Tierschutz FREIE WÄHLER Düsseldorf gedenken den Opfern des Nationalsozialismus

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die im Vernichtungslager Auschwitz Gefangenen. Ratsherr Torsten Lemmer, Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „Dieser Tag jährt sich heute zum 76. Mal. Insbesondere heute, am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialsmus, gedenken wir den Menschen jüdischen Glaubens, aber auch Sinti, Roma, Zeugen Jehovas, Slawen, Zwangsarbeitern, Homosexuellen, politischen Gefangenen, Kranken, Behinderten und anderen, die Opfer dieses...

  • Düsseldorf
  • 27.01.21
Vereine + Ehrenamt
Online-Gottesdienst in Zeiten von Covid-19

Jehovas Zeugen haben frühzeitig reagiert und bieten die Möglichkeit, Gottesdienste trotz Quarantäne gemeinsam zu erleben
Gottesdienste trotz Corona-Krise

Lünen -  Das bundesweite Versammlungsverbot stellt viele Kirchen und Gemeinden vor eine große Herausforderung. Jehovas Zeugen haben auf die neue Situation innovativ reagiert. Gottesdienst per Videokonferenz Bereits seit 2013 bietet die ortsansässige Gemeinde von Jehovas Zeugen kranken Personen, die kurzzeitig oder langfristig keine Gottesdienste besuchen können, die Möglichkeit an, diese per Telefonkonferenz mitzuverfolgen. Da aufgrund der aktuellen Pandemie jedoch alle Gemeindemitglieder...

  • Lünen
  • 28.03.20
  • 1
  • 3
Ratgeber
Vor etwa zehn Jahren traf vor allem Wahrsagerei auf Begeisterung, heute sind es eher esoterische Lebenshelfer. Archivfoto: Gohl
2 Bilder

Im Netz der Sekten

Mit welchen Mitteln Pseudogruppen und Sekten nach neuen Anhängern fischen Religiöse, ideologische und psychologische Gruppierungen sind nicht neu. Auch sind 2016 nicht unüblich viele Leute Sekten beigetreten. Neu ist jedoch die Vielfalt der Gruppen und ihre Vernetzung untereinander. Das macht sie präsenter und gefährlicher. Etwa 1.000 Anfragen unsicherer Bürger gingen im letzten Jahr bei der Sekten-Info NRW ein. Esoterischen und fundamentalistischen Gruppen, aber auch wie immer den Big Playern...

  • Essen-Süd
  • 29.03.17
Kultur
Der Honselhof mit Einmannbunker.
3 Bilder

"Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede" - Ausstellung im Stadtarchiv

„Unser Ziel ist es, an Gefangene zu erinnern, die zwischen 1933 und 1945 aus nicht-kriminellen Gründen in der Krümmede einsaßen“, sagt Alfons Zimmer, Pastoralreferent in den Justizvollzugsanstalten Bochum. Die Ausstellung „Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede“ wird am Donnerstag, 16. Juni, im „Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – Stadtarchiv“ eröffnet. Sie basiert auf Informationen, die Zimmer, der seit 24 Jahren in den beiden Bochumer Strafvollzugsanstalten tätig ist,...

  • Bochum
  • 15.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.