Zollkontrolle

Beiträge zum Thema Zollkontrolle

Politik
Besuche des Zolls auf der Baustelle enden oft mit Ermittlungsverfahren und Bußgeldern. Mit Blick auf das Ausmaß von Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei fordert die IG BAU noch mehr Kontrollen in der Branche.

155 Baufirmen im ersten Halbjahr kontrolliert
Gewerkschaft fordert mehr Zoll-Kontrollen im Baugewerbe

Schwarzen Schafen das Handwerk legen: Im Kampf gegen illegale Machenschaften auf dem Bau fordert die Gewerkschaft IG BAU mehr Zoll-Kontrollen im Kreis Recklinghausen. Obwohl die Zöllner einen Schwerpunkt auf die Branche legten, gerate nur ein kleiner Teil der 399 Baufirmen im Kreis ins Visier der Beamten, kritisiert Georg Nießing. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Emscher-Lippe-Aa verweist auf eine aktuelle Statistik der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS). Im gesamten Bereich des...

  • Dorsten
  • 21.11.19
Überregionales
Die Zahl der Zoll-Kontrollen hat im ersten Halbjahr zugenommen. Das berichtet die IG Bau.

Kampf gegen Schwarzarbeit verstärkt: Zoll kontrollierte zwölf Prozent mehr Betriebe

Risiko für Dumpinglohn-Firmen steigt: In Hagen ist die Gefahr für Unternehmen, bei unsauberen Praktiken vom Zoll erwischt zu werden, erstmals seit Jahren gestiegen. Das zuständige Hauptzollamt Dortmund kontrollierte im ersten Halbjahr insgesamt 825 Betriebe – zwölf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Allein im Baugewerbe prüften die Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) 241 Arbeitgeber. Im Fokus dabei insbesondere: illegale Beschäftigung, Lohn-Prellerei und Betrug bei der...

  • Hagen
  • 06.10.17
Überregionales
(Anlage: Archivfoto Hauptzollamt Dortmund)

Upps, 1,7 Kilo Marihuana auf dem Rücksitz: "Keine Ahnung, woher die Drogen stammen"

Letzte Woche kontrollierten Zollbeamte einen Wagen auf der A 2, in Höhe Raststätte „Kleine Herrenthey“, und fanden 1,7 Kilo Marihuana, wovon die Fahrzeuginsassen nichts gewusst haben wollen. Im Wagen saß eine 67-jährige Niederländerin. Sie gab an, sich auf dem Weg nach Kassel zu befinden, um ihre Nichte im Krankenhaus zu besuchen. Sie hatte auf ihrer Reise allerdings kein Gepäck dabei, was den Beamten merkwürdig vorkam. Nach dem Öffnen der Fahrertür strömte den Beamten dann ein intensiver...

  • Kamen
  • 09.01.17
Überregionales

Unfall: 39-Jähriger starb an Unfallstelle

Kleve. Gestern morgen gegen 10.50 Uhr kam es zu einem folgenschweren Unfall auf der Klever Straße (B 9). In einer Linkskurve in kam ein 39-jähriger Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Kurz zuvor sollte der Mann nach der Einreise aus den Niederlanden in Wyler von einer Zivilstreife des Zolls kontrolliert werden. Er erkannte das Zivilfahrzeug und entzog sich der Kontrolle, indem er mit hoher Geschwindigkeit in die...

  • Kleve
  • 04.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.