Zoo Dortmund

Beiträge zum Thema Zoo Dortmund

Natur + Garten
Binturongs sind vor einer Woche im Zoo eingezogen.

Brünninghausen
Riesige Schleichkatzen im Zoo: Neue Binturongs sind eingezogen

Seit einer Woche gibt es wieder Binturongs im Zoo Dortmund. Die Anlage der südostasiatischen Schleichkatzen wurde renoviert, nun ist der Innenbereich fertig und die Tiere durften einziehen. Die Außenanlage wird zurzeit noch gestaltet und eingerichtet – doch die tropischen Tiere würden bei unseren herbstlichen Temperaturen sowieso nicht rausgehen. Die beiden Binturongs sind Schwestern aus dem spanischen Bioparc Fuengirola und wurden im August 2018 geboren. Da Binturongs eigentlich...

  • Dortmund-Süd
  • 22.11.19
Natur + Garten
Frau Schopfkarakara
2 Bilder

Brünninghausen
Neues Paar im Zoo: Herr und Frau Schopfkarakara sind eingezogen

Wer die Vogelwelt im Zoo Dortmund besucht hat, dem ist wohl aufgefallen, dass eine Art fehlte. Es wurden keine Schopfkarakara mehr gezeigt. Das ändert sich nun. Der Raubvogel der Unterfamilie der Geierfalken ist charakteristisch für die südamerikanische Vogelwelt und darf in einem Zoo mit südamerikanischen Schwerpunkt natürlich nicht fehlen. Nun musste man sich von dem vorherigen Pärchen trennen, denn der Haussegen hing schief. Schopfkarakaras gehen, wie Menschen, Einehen ein und bei dem...

  • Dortmund-Süd
  • 27.10.19
Politik
Freitag feiert der Zoo Geburtstag mit einer Rallye, Führung und Aktionen.

Millionen sollen in die Renovierungen gesteckt werden
Stadt füttert Zoo

Eine fette finanzielle Beute will die Stadt an den Zoo "verfüttern". Bis 2023 sollen 31 Millionen Euro in die Renovierung von Gehegen und Anlagen fließen. Geplant sind die Erweiterung der Bärenanlage, eine neue Robbenanlage und der Neubau der Australienvolière. Das Raubtierhaus bekommt eine neue Glasfront.  Zoo feiert Geburtstag Der Zoo feiert am kommenden Freitag, 24. Mai von 13 bis 18 Uhr seinen 66. Geburtstag. Aus diesem Anlass erhalten alle Geburtstagskinder, die ebenfalls am 24....

  • Dortmund-City
  • 21.05.19
Natur + Garten
Die Scharlachsichler und die Rosa Löffler, beides Ibis-Vögel, haben ihre neue Voliere bezogen.
3 Bilder

Zoo Dortmund
Den Vögeln ganz nah: Neue Ibis-Voliere eröffnet

Der Zoo Dortmund ist um eine neue Attraktion reicher: Die Scharlachsichler und die Rosa Löffler, beides Ibis-Vögel, haben ihre neue Voliere bezogen, größer und moderner als die alte Voliere am selben Standort. Und sie ist begehbar. Besucher können nun (fast) auf Tuchfühlung mit den farbenfrohen Ibisvögeln und ihren Mitbewohnern gehen. Dazu gehören auch die nicht minder bunten Inka-Seeschwalben, die den Luftraum der Voliere bevölkern, sowie die Säbelschnäbler, die mit grazilem Schritt das...

  • Dortmund-Süd
  • 07.05.19
Politik
Ratsmitglied Thomas Zweier

Striechelzoo Dortmund
„Keine Schließung auf Kosten der Kurzen“

„Die Schließung des Streichelzoos darf keine Option sein“, sagt Thomas Zweier, Ratsmitglied für die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN sowie Mitglied im Sport- und Freizeitausschuss. Der Politiker ist alarmiert durch die Mitteilung des Direktors des Dortmunder Zoos, Dr. Frank Brandstätter. Aufgrund einiger schrecklicher Tierquälereien, manche davon gar mit tödlichen Folgen, schließt der Zoo eine Schließung der bei Kindern sehr beliebten Attraktion nicht mehr aus. Thomas Zweier: „Dass sich...

  • Dortmund
  • 05.04.19
Natur + Garten
Storm Trooper und andere fremde Wesen aus dem Star-Wars-Universum sind Sonntag zu Gast im Zoo.

Fanclub präsentiert Wesen fremder Planeten
"Star Wars" Sonntag zu Gast im Zoo

Ein Teil des Dortmunder Zoos wird am Sonntag, 10. März, zum „Star-Wars“-Universum. Der Star-Wars-Fanclub „Krayt Riders“ präsentiert im Zoo tierische Wesen fremder Planeten und bietet eine Lichtschwertschule für Kinder. Darth Vader und seine Kollegen werden dabei sein. Für kostümierte Besucher gibt es reduzierten Eintritt.

  • Dortmund-Süd
  • 05.03.19
Sport
Vor zehn Jahren wurde "Raja" am 25. Februar im Zoo geboren - bekannt wurde er durch seine lauten Gesänge. Vielleicht singt er sich am Montag ja selbst ein Geburtstagsständchen.
4 Bilder

Gibbon ist „Zootier des Jahres 2019“,
Siamang Raja singt im Dortmunder Zoo und feiert runden Geburtstag

Gibbons sollen als Zootiere des Jahres bekannter werden Der Gibbon ist „Zootier des Jahres 2019“, auch wenn er unter den Menschenaffen lange nicht so bekannt ist wie seine größeren Verwandten. Bekannter soll er werden, weshalb die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. ihn jetzt ins Rampenlicht rückt. Im Süden. Im Zoo Dortmund macht ein Gibbon laut auf sich aufmerksam. Die Gesänge des Siamangs Raja sind charakteristisch. Raja wurde im Dortmunder Zoo geboren und...

  • Dortmund-Süd
  • 24.02.19
Natur + Garten
Verlängerung der Patenschaft: Birgitt Hackenberg (Zoo Dortmund) und Dr. Johannes Borbach-Jaene (Direktor der Stadt- und Landesbibliothek).

Zoo Dortmund
Stadt- und Landesbibliothek verlängert Patenschaft für Rotes Riesenkänguru

Das Känguru ist das Maskottchen der Dortmunder Stadt- und Landesbibliothek: Im Kinder- und Jugendbereich begegnet es dem Lese-Nachwuchs überall. Auch ein lebendiges Tier aus dem Dortmunder Zoo gehört dazu. Nun haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt- und Landesbibliothek ihre Patenschaft für ein Rotes Riesenkänguru im Zoo um ein Jahr verlängert und dafür vor Ort eine Patenschaftsurkunde erhalten. Die Roten Riesenkängurus tummeln sich auf einer eigenen Wiese im Zoo Dortmund. Mit...

  • Dortmund-Süd
  • 22.02.19
Natur + Garten
Während die Faultiere ihren Namen alle Ehre machen, sind die Kinder beim Ferienprogramm fleißige Zoohelfer.

Brünninghausen
Junge Zoo-Fans aufgepasst - Tierisches Ferienprogramm wieder im Angebot

Junge Zoo-Fans aufgepasst: Ab sofort sind Anmeldungen für das diesjährige Osterferienprogramm möglich. Mitmachen können alle Schulkinder ab sechs Jahren. In den verschiedenen Programmen erkunden die Kinder die Tierwelt des Zoos und lernen Spannendes und Wissenswertes. Sie packen aber auch tatkräftig mit an, etwa beim Basteln von Tierbeschäftigungen oder der Erweiterung des Insektenhotels. Das Ferienprogramm kann immer für eine Woche gebucht werden. Die erste Woche geht vom 15. bis zum...

  • Dortmund-Süd
  • 10.02.19
Natur + Garten
Wickelbären werden meist um die 20 Jahre alt, wobei die ältesten Tiere in menschlicher Obhut bis 40 Jahre alt wurden.
2 Bilder

Neuzugänge im Tamandua-Haus
Im Zoo sind nun die Wickelbären los

Der Zoo Dortmund freut sich, seit Jahresbeginn seinen Besuchern zwei Vertreter einer zusätzlichen Tierart präsentieren zu können. Dabei handelt es sich um eine Kleinbärenart aus Südamerika, die Wickelbären. Ein Paar dieser interessanten Bären ist Anfang des Jahres in das Tamandua-Haus gezogen. Wenn man Wickelbären anschaut, weiß man diese zuerst gar nicht einzuordnen. Denn sie besitzen einen Greifschwanz, der ihr ganzes Gewicht halten kann, kurze Ohren und eine lange Zunge. In der Tat...

  • Dortmund-Süd
  • 08.02.19
Kultur
4 Bilder

Geburtstag
Im Zoo Dortmund

Der Geburtstag meiner Frau rückte immer näher, da es der 60te war Anfang August sollte es etwas einmaliges sein. Also suchte ich im Web und fand die Seite des Zoo in Dortmund. Die boten Exklusivführungen an. Diese buchte ich und was ich ganz toll fand: Die Mitarbeiterin gestaltet den Gutschein ganz toll mit einem Erdmännchen als Hingucker. Dann endlich war der Tag gekommen, voller Erwartungen und Vorfreude fand sich meine Frau nebst 4 Begleitern an der Kasse des Zoo Dortmund ein und wurden...

  • Dortmund-West
  • 05.11.18
Natur + Garten
Bürgermeister Manfred Sauer (l.) und Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter begrüßten die "kleinen" riesenschildkröten im Dortmunder Zoo.

Riesenschildkröten als Vorbild: Dortmunds Bürgermeister begrüßt Neue im Zoo mit Patenschaft

"Auch im täglichen Leben und insbesondere der Politik lohnt es sich zuweilen, sich einen harten Panzer zuzulegen und seine Überzeugungen zu leben", sagte Bürgermeister Manfred Sauer im Hinblick auf die Übernahme der Patenschaft zweier Zoo-Neulinge. Zwei Riesenschildkröten wurde von Sauer höchstpersönlich bei ihrem Einzug in den Dortmunder Zoo begrüßt. Für den Bürgermeister sind die Zählebigkeit und Millionen Jahre lange Behauptung der altertümlichen Tiere im Wechselspiel der Evolution auch...

  • Dortmund-Süd
  • 17.05.18
LK-Gemeinschaft
"Oh, wie süüüüüüüüüüüüß". Der Baumpanda ist selten unten, öfters jedoch oben im Baum zu finden. Was für Tiere man im Dortmunder Zoo noch finden kann, seht ihr in der folgenden Bildergalerie.
24 Bilder

Tierisch was los im Winter: Ein Besuch im Dortmunder Zoo

Tiere anschauen, das geht auch im Winter. Zum Beispiel im Dortmunder Zoo. Dieser befindet sich gerade an einigen Stellen im Umbau, hat aber trotz einiger Baustellen viel zu bieten. Lange Giraffenhälse, spitze Schnäbel, faule Tiere sowie ein Amazonashaus lassen die Besucher staunen.  Der Dortmunder Zoo bietet dem Besucher rund 1500 Tiere in 230 Arten. Diese wohnen in Außengehegen und zahlreichen Tierhäusern. So ist gerade bei kälterem Winterwetter das Aufwärmen kein Problem. Die Wintersaison...

  • Hagen
  • 02.01.18
  •  1
Natur + Garten
Nutria

verkannte Schönheit

Heute war ich mit guten Freunden auf Fototour durch den Zoo Dortmund. Trotz des grauen Himmels und der eher düsterer Lichtstimmung, gelang es uns doch ein paar gute Bilder zu schießen.  Auf dieser Tour ist auch diese Fotografie vom Nutria entstanden.Der Nutria wird auch Biberratte genannt. Viele mögen ihn nicht, es geht dem Nutria kein guter Ruf voraus.  Sie durchwühlen Dämme und Deichanlagen - aber Hand aufs Herz es ist doch trotzdem  ein schönes Tier.  

  • Gelsenkirchen
  • 07.12.17
  •  1
Überregionales
Zoo-Direktor Dr. Frank Brandstätter (rechts) mit dem DBS-Maskottchen "Rocky". Links daneben DBS-Geschäftsführer Mathias Burchardt.

Zoodirektor Dr.Brandstätter Ehrengast beim DBS-Prominenten-Stammtisch

Seinen 142.Prominenten-Stammtisch führt der Dortmunder Boxsport 20/50 am Mittwoch, dem 28.Juni 2017, Beginn 20:00 Uhr, im Vereinslokal „ Haus Puschnik“, DO-Hombruch, Grotenbachstraße 48, durch. Ehrengast ist der Direktor des Dortmunder Zoos, Herr Dr. Frank Brandstätter. Bei Bier und Brötchen möchten die Boxsportler etwas über die vielseitige Tätigkeit des bekannten Zoo-Experten erfahren. Die Gäste hören gespannt zu und stellen viele interessante Fragen. Schon über 150 prominente...

  • Dortmund-Süd
  • 05.06.17
Sport
3 Bilder

Dortmunder Boxsport 20/50 übernimmt Patenschaft im Dortmunder Zoo

Zum neunten Male übernimmt der DBS 20/50 eine Patenschaft für ein Rotes Riesenkänguru im Dortmunder Zoo. Das Riesenkänguru, genannt „Rocky“, hat es den Boxern angetan. Seit acht Jahren ist das Känguru das Maskottchen des Traditionsvereins. In der Natur kämpft bei der Brautwerbung ein Känguru mit seinen Vorderfüßen gegen seinen Kontrahenten. Auch hier gibt es Sieger und Verlierer, ähnlich wie bei einem echten Boxkampf. Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter, der nächste Ehrengast des...

  • Dortmund-City
  • 19.05.17
Natur + Garten
Junge Kaiserschnurrbarttamarine wurden im Zoo geboren. An der Aufzucht beteiligen sich alle Familienmitglieder. Jungtiere werden auf dem Rücken getragen.

Affenbabys im Doppelpack: Kaiserschnurrbart-Tamarine im Amazonashaus

Über Affen-Nachwuchs im Doppelpack freut sich der Dortmunder Zoo. Zwei Junge wurden im Februar bei den Kaiserschnurrbarttamarinen geboren. Die Affenzwerge aus Südamerika leben im Amazonashaus des Zoos. Die beiden jungen Affen sind bereits Nachzucht Nummer 32 und 33, und sie wachsen und gedeihen gut. Ihren Namen haben sie dem Schweizer Zoologen Emilio Goeldi (1859-1917) zu verdanken. Ihn erinnerte das Aussehen an die markante Barttracht von Kaiser Wilhelm II. Die Jung-Äffchen sind...

  • Dortmund-City
  • 07.03.17
  •  1
Überregionales
Seit 27 Jahren ist sie der "Doc für alle Felle" im Dortmunder Zoo: Christine Osmann.
7 Bilder

Die Zoo-Tierärztin

Dr. Christine Osmann hat wohl einen der schönsten Arbeitsplätze in Dortmund - und einen ganz seltenen dazu. Nur rund hundert Zoo-Tierärzte gibt es in ganz Deutschland. Seit 2009 arbeitet die Tierärztin nun in einer neu gebauten Veterinärstation auf dem Gelände des Zoos. Ein kleines Holzhaus beherbergt eine Aufzuchtstation, einen kleinen OP-Saal, ein Labor und Untersuchungsräume sowie eine kleine Krankenstation. Von ihrem Büro aus hat Christine Osmann einen seltenen Ausblick auf das...

  • Dortmund-Süd
  • 19.02.17
Natur + Garten
Nachwuchs gibt es bei den Ringelschwanz-Felsenkängurus im Zoo.
2 Bilder

Känguru geboren

Bei den besonders hübschen Springbeutlern, den Ringelschwanz-Felsenkängurus im Zoo, gibt es Nachwuchs. Ein Jungtier schaut jetzt erstmals neugierig aus dem Beutel seiner Mutter, geboren wurde es aber wohl schon im September. Das Kleine, dessen Geschlecht noch nicht bekannt ist, bleibt während der Tragezeit zwischen 190 und 230 Tagen im mütterlichen Beutel und wird hier gesäugt. Die vorherige reine Tragezeit erstreckt sich lediglich über 32 Tage. Kurz vor der Geburt setzt sich das Muttertier...

  • Dortmund-City
  • 09.02.17
LK-Gemeinschaft
Neugier oder Beziehungsstreit? Zwei Nashörner lernen sich kennen.

Alles über Zoo-Partnerschaften am Valentinstag

Nicht nur Turteltauben flirten miteinander, Schwäne bleiben lebenslang verbunden, auch andere Tiere pflegen ihre Beziehungen. Wie sie das tun, zeigt der Zoo am Tag der Liebenden, am 14. Februar, aber auch, wer´s anders nicht schafft, am 17. Februar. Valentinstags-Führungen geben an diesen beiden Tagen Einblicke in die Geheimnisse tierischer Beziehungen. Wie finden Tiere einen passenden Partner, gibt es auch in ihren Beziehungen Probleme und wer kümmert sich eigentlich um den Nachwuchs?...

  • Dortmund-City
  • 09.02.17
Natur + Garten
Dieser kleine Herr verstärkt das Team der Großen Maras im Dortmunder Zoo. Fotos: Tim Sagorski.
2 Bilder

Nachwuchs in der Pampas – Großer Mara im Dortmunder Zoo geboren

Den Eindruck, Dortmund läge mitten in der Pampas, könnte man gewinnen, wenn man sich Tiere und Landschaft des Zoo Dortmund vor Augen führt. Beim Blick auf den neuesten Südamerika-Nachwuchs wird dieser Eindruck unweigerlich verstärkt. Am 10. Oktober wurde ein Jungtier beim Großen Mara (Dolichotis patagonum) geboren. Der Große Mara ist ein Riesennagetier aus der Familie der Meerschweinchen, das in selbstgegrabenen oder übernommenen Erdhöhlen haust. Das männliche Jungtier wagt sich...

  • Dortmund-City
  • 02.12.16
Natur + Garten
Der Dortmunder Nashornnachwuchs. Erst wenige Monate alt, im August 2014.

Zoo feiert die grauen Riesen beim Welt-Nashorn-Tag am Sonntag

Eine gewichtige Tierart steht am Sonntag (25. September ) im Mittelpunkt des Dortmunder Zoos: das Nashorn. Der Zoo nimmt den Welt-Nashorn-Tag zum Anlass, um die Besucherinnen und Besucher ab 10 Uhr über die schwersten Zoobewohner informieren. Am Infostand der Zoofreunde Dortmundam Nashornhaus kann man sich außerdem für kostenlose Führungen anmelden, z.B. für einen Blick hinter die Kulissen im Nashornhaus. Wer gut im Schätzen ist, kann versuchen, das Gewicht eines Nashornhaufens zu erraten....

  • Dortmund-Süd
  • 23.09.16
Kultur
Der Tiger muss gehen: Aufgrund der geltenden Haltungsrichtlinien für Großkatzen kann der Dortmunder Zoo künftig nur noch eine Art zeigen. Nach Abschluss der Bauarbeiten im Raubkatzenbereich - vermutlich 2018 - wird ein Löwenrudel einziehen.
4 Bilder

Im Dortmunder Zoo herrscht Baubetrieb - Keine Zukunft für die Tiger

Im Zoo Dortmund ist Bewegung: Den Blick auf die Zukunft gerichtet, gibt es hier mehrere Baustellen. Damit sich die Tiere und die Besucherinnen und Besucher bald noch wohler fühlen, wird im Zoo an verschiedenen Baustellen zugleich gearbeitet. Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter stellte am Dienstag (20.9.) diese Maßnahmen mit Blick auf die leider unvermeidlichen Beeinträchtigungen für die Gäste im Zoo den Mitgliedern des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit vor. Gerade erst eröffnet hat...

  • Dortmund-City
  • 21.09.16
Vereine + Ehrenamt
Beim Geburtstags- und Grillfest des Fördervereins Kinder und Zoo Dortmund e.V. waren mit dabei (v.l.n.r.): Doris Bergstermann, Brigitte Thiel, Tobias Albawitz, Jutta Trautenau, Friedhelm Sohn, Vereinsvorsitzende Heike Renkawitz, Tobias Markau, WDR-Moderatorin Sabine Ziemke und André Rudnik.

Förderverein Kinder und Zoo feiert fünften Geburtstag bei Brackeler Falken in Neuasseln

Vertreter aus der Dortmunder Politik, Sponsoren und Vereinsförder gaben sich die Klinke in die Hand, als jetzt der Förderverein Kinder und Zoo Dortmund sein fünfjähriges Bestehen beim Grillfest im Neuasselner Domizil der Brackeler Falken gefeiert hat. Besonders freute sich der rührige Verein um seine Vorsitzende Heike Renkawitz (im Foto 4.v.r.) über den Besuch von WDR-Moderatorin Sabine Ziemke (2.v.r.), die den Verein speziell in puncto Öffentlichkeitsarbeit unterstützt, an der...

  • Dortmund-Ost
  • 25.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.