Zukunft Alter Arnsberg

Beiträge zum Thema Zukunft Alter Arnsberg

Kultur
2 Bilder

Alte Menschen mit Musik einfühlsam begleiten

Arnsberg. Sauerland.   Noch einige Plätze frei!  Am 07. und 08. November 2017 finden in der VHS Arnsberg zwei Seminare statt zum Thema "Gemeinsam Musik machen - Alte Menschen mit Musik einfühlsam begleiten" Musikalische Vorkenntnisse sind für beide Seminare NICHT erforderlich! Referentin: Musiktherapeutin Simon Willig Anmeldung: Tel.: 02931 13464 oder www.vhs-arnberg-sundern.de Dienstag. 07.11.2017 - 10.00 - 16.00 Uhr "Alte Menschen mit Musik einfühlsam...

  • Arnsberg
  • 22.10.17
  •  1
Kultur

Märchen erzählen lernen.

Arnsberg. Märchen erzählen lernen. Noch einige Plätze in der Weiterbildung frei! Referentin: Elke Wirth, Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft Märchenerzählerin Elke Wirth zeigt in diesem dreiteiligen Intensiv-Kurs wie eine eigene Beziehung zu einem Märchentext geschaffen werden kann. Es macht Freude zu erleben, wie ein geschriebener Text durch sinngemäßes Lesen und Nacherzählen "lebendig" werden kann. Märchen, Geschichten, Lieder und Sinnsprüche können die Erinnerungsfähigkeit...

  • Arnsberg
  • 16.02.17
  •  1
  •  3
Kultur

Frühlings-Ausgabe des Magazin SICHT ist online!

Frühling lasst sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte; Süße wohlbekannte Düfte streifen anhnungsvoll das Land.... Nicht nur das Gedicht von Eduard Möricke sondern auch der Weltenbummler "Adebar" und die Story von "Ares" und dem "Harzer Roller" fesseln mich im gerade online erschienen GenerationenMagazin SICHT aus #Arnsberg. Hier der Link zur aktuellen Frühlingsausgabe https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/sicht.pdf Die Printversion des Magazins wird zur Zeit...

  • Arnsberg
  • 15.02.17
  •  1
  •  3
Überregionales

Winter-Ausgabe des GenerationenMagazin SICHT ist online!

Die Online Ausgabe des GenerationenMagazin SICHT-Nr. 70 aus Arnsberg finden Sie hier: https://www.arnsberg.de/zukunft-alter/sicht.pdf Die Printausgabe ist zur Zeit im Druck. Sie liegt in der letzten Novemberwoche in den Stadtbüros in Arnsberg zur Mitnahme bereit. Viel Vergnügen wünscht Ihnen das bürgerschaftlich engagierte Redaktionsteam der Bürgerzeitung SICHT.

  • Arnsberg
  • 20.11.16
  •  2
  •  5
Kultur
6 Bilder

Lachende Gesichter. Strahlende Augen. Glückliche Herzen.

Auftaktveranstaltung zum Weltalzheimertag 2016 voller Erfolg "Kunst und Kultur beflügeln Menschen mit und ohne Demenz" -dieser Titel war innerhalb der gestrigen Auftaktveranstaltung zu den Aktionstagen zum Weltalzheimertag 2016 Programm. Denn die Gäste konnten im Bürgerzentrum Arnsberg mit eigenen Augen sehen, wie Menschen mit und ohne Demenz beflügelt wurden - durch Humor. Durch Kunst und Kultur. Rosalore (Susanne Bötel) erzählte nicht nur von ihrem Beruf als "Clownin für Menschen mit und...

  • Arnsberg
  • 05.10.16
Überregionales
7 Bilder

Ein aufregendes und bewegtes Leben als Hebamme

Um Hebamme zu sein braucht man Idealismus und Mut! Meine Begegnung mit der Hebamme Erna Schlinkmann. Die waschechte Sauerländerin aus Holzen wurde 1918 geboren und hat in ihrem Leben, unzählige kleine Menschen auf ihrem Weg in diese Welt begleitet. Ich treffe die sympathische 98jährige Dame zum Interview in ihrem Wohnzimmer. Sie sitzt mit farbenfroher Kleidung, Perlenkette und blitzenden Augen in ihrem Sessel. Wir plaudern über Glück und Leid, über Angst und Verantwortung. Aber auch über...

  • Arnsberg
  • 02.10.16
  •  6
  •  9
Kultur

Sommer Ausgabe des Magazin SICHT ist online

Arnsberg. Die Sommer-Ausgabe des beliebten GenerationenMagazin SICHT Nr. 68 ist bereits online. Mit einer großen Reportage über die Humorwoche mit der Clownin Rosalore in der Stadt Arnsberg uns vieles Interessantes mehr. Zum Ansehen und Ausdrucken (pdf-Datei, 3,43 MB) Hier der Link: http://www.arnsberg.de/zukunft-alter/sicht.pdf Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit der bunten Sommer-Ausgabe! Ein Blick hinter die Kulissen der Redaktion SICHT finden Sie hier:...

  • Arnsberg
  • 12.05.16
  •  2
  •  3
Sport
6 Bilder

7000 Schritte pro Tag. Ganz schön sportlich!

Ich habe keine Zeit! Ich bin so unsportlich. Ich kann mich so schlecht aufraffen! Heute habe ich keine Lust. Warum gerade jetzt? Morgen ist auch noch ein Tag. Kennen Sie Ausreden, wie diese? Weil es regnet? Weil das Wetter heut so mies ist? Weil grad niemand da ist, der mitgeht? Weil dies nicht passt und jenes im Wege steht. Überlisten sie Ihren inneren Schweinehund. Tun sie es jetzt! In dem Wort „TUN“ steckt übrigens rückwärts gelesen, das schöne Sprichwort: „Nicht Unnötig...

  • Arnsberg
  • 26.04.16
  •  3
  •  4
Kultur
23 Bilder

Akademie 6 bis 99 „unter Strom“ auf dem Campus

Arnsberg. Die Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg, die Stadtwerke Arnsberg und die Energieberatung der Verbraucherzentrale Arnsberg haben gemeinsam die Veranstaltung im Rahmen der Akademie 6 bis 99 auf dem campus im Niedereimerfeld am Samstag, 23. April durchgeführt. Spannend war es! Sehen, fühlen, riechen, ausprobieren, experimentieren, dabei neugierig werden und sich wie Entdecker fühlen – das sind die Ziele der Akademie 6 bis 99 in Arnsberg. Schon seit dem Jahr 2006 begeistern die...

  • Arnsberg
  • 23.04.16
  •  1
  •  7
Überregionales
Rosalore beim Flashmob der Generationen in der Hansestadt Bremen - dort lernt sie Marita Gerwin von der Fachstelle Zukunft Alter (Stadt Arnsberg) kennen. Foto: Thora Meißner
4 Bilder

Rosalore kommt - Humorwoche in Arnsberg

Letzte Anmeldemöglichkeit zum Seminar "Lachfalten zu verschenken" Es ist soweit – in der kommenden Woche besucht Rosalore, wachechte Clownin aus Hamburg, das beschauliche Arnsberg. Nicht nur, um gute Laune zu verbreiten, sondern auch, um einen humorvollen und effektiven Workshop mit den Kindern und Jugendlichen des Zirkus Fantastello (JBZ Liebfrauen Arnsberg) durchzuführen. Damit nicht genug, bietet Susanne Bötel, alias Rosalore, auch noch ein Seminar für Menschen in pflegenden Berufen,...

  • Arnsberg
  • 17.03.16
  •  5
Politik

WAS „KIDZELT“ DENN DA?

WAS „KIDZELT“ DENN DA? Ein Fernsehbeitrag des Senders aus Zukunft Alter Arnsberg vom 2.3.2016 http://www.rtl-west.de/beitrag/artikel/was-kidzelt-denn-da/ Mit dieser Spielmodulreihe können Kindergartenkinder auf spielerische Art und Weise an das Thema Demenz herangeführt werden. Damit sie schon früh erkennen, wie wichtig es ist Menschen, die „anders“ sind, so anzunehmen wie sie sind. Gegenseitige Besuche von pflegerischen Einrichtungen und Kindereinrichtungen helfen dabei.Die...

  • Arnsberg
  • 02.03.16
  •  3
Politik
7 Bilder

Ältere Generation - Gewinn oder Belastung?

Die ältere Generation. Gewinn oder Belastung für die Gesellschaft? Ältere Generation rückt in den Fokus. Zum „Tag der älteren Generation“ sind Interessierte eingeladen. Der Diözesanfachausschuss Seniorenarbeit und Seniorenpolitik und das Kolping-Bildungswerk „akademie 60plus“ des Diözesanverbandes Paderborn veranstalten jährlich einen politischen Aktionstag mit relevanten und aktuellen Themen um die sogenannte „dritte Lebensphase“. Am Mittwoch, 6. April, wird in der Konzerthalle...

  • Arnsberg
  • 20.02.16
  •  6
  •  6
Kultur
Akrobatik am Vertikaltuch. Ein sensationelles Foto von Thora Meißner. Entstanden bei der Reportage über den  Neujahrsempfang  im Café ZEITLOS
2 Bilder

SICHT - GenerationenMagazin Arnsberg - online!

Das aktuelle GenerationenMagazin SICHT-Ausgabe 67 ist bereits online. Wenn Sie schon einmal einen Blick hinein werfen möchten, dann finden Sie hier den Link dazu: http://www.arnsberg.de/zukunft-alter/sicht.pdf Die Print Version wird zur Zeit gedruckt. Zum 1. März werden sie in den Stadtbüros in Arnsberg, in der Geschäftsstelle Zukunft Alter Arnsberg im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg und in vielen Geschäften in der Stadt zum Mitnahme bereit liegen.

  • Arnsberg
  • 17.02.16
  •  4
Kultur

Wenn der Ü 50 plus Treff auf die Piste geht …

Wenn der Ü 50 plus Treff auf die Piste geht … … wird´s lustig. Denn diese Freunde leben nach der Philosophie: Man ist immer so alt, wie man sich fühlt! Und „alt“ fühlen sie sich noch lange nicht – auch wenn das ein oder andere Wehwehchen mittlerweile das Leben kreuzt. Eine MultiMedia-Reportage mit Pfiff! http://www.kreativpause.xyz/2016/02/15/karneval-der-generationen-nae-wat-schoen/

  • Arnsberg
  • 15.02.16
  •  4
Kultur
42 Bilder

Man müsste noch mal zwanzig sein...

Ich hab geträumt heut Nacht... Tanze mit mir in den Morgen... Man müsste noch mal zwanzig sein... Kennen Sie diese Gassenhauer von einst noch? Haben Sie die Melodien gleich wieder im Kopf? Sind sie nicht unvergessen? Eingebrannt in Ihre Erinnerungen! An welche Situation denken Sie, wenn sie die alten Songs in ihr Gedächtnis zurückholen, so wie die Gäste beim Karneval der Generationen in Arnsberg? Mit einem charmanten Augenaufschlag stimmt eine 92-jährige Piratendame leidenschaftlich in...

  • Arnsberg
  • 05.02.16
  •  6
  •  7
Politik
Bundespräsident zu Gast in der Kita Kleine Strolche in Arnsberg
42 Bilder

Zwischen den Jahren: Zeit, um Bilanz zu ziehen

Zukunft Alter in Arnsberg blickt zurück. Ein bewegtes Jahr 2015 liegt hinter uns. Zurück schauen und gleichzeitig die Zukunft ins Auge fassen. Eine gelungene, aufregende, bewegende Zeit! Mit wunderbaren Begegnungen, einzigartigen Menschen, mit Höhen und Tiefen und einzigartigem Spirit. Wir blättern in unserem Terminkalender und lassen das Jahr Revue passieren. Vieles ist geschehen. Manches hat uns zutiefst beeindruckt, bewegt, gefreut. Erinnerungen an das Jahr 2015 Möchten Sie...

  • Arnsberg
  • 29.12.15
  •  2
  •  4
Überregionales
Walter Rupert. Mein "Gesicht des Jahres 2015" mit "seiner" Reportage. Danke für seine Offenheit und Ehrlichkeit!
2 Bilder

Mein Gesicht des Jahres 2015!

Das Gesicht des Jahres 2015 ist definitiv für mich persönlich der 94jährige Walter Rupert aus Arnsberg. Ich ziehe meinen Hut vor ihm. Seine Geschichte hat mich zutiefst berührt und bewegt. Sie lässt mich nicht mehr los. Mir stockte der Atem, als er erzählte: „Manchmal wünsche ich mir, dass meine Frau endlich einschläft ... damit ich auch einschlafen kann! Diese Worte lassen mir das Blut in den Adern gefrieren, sind jedoch verständlich, wenn man das Leben des Walter Rupert kennenlernt -...

  • Arnsberg
  • 27.12.15
  •  1
  •  2
Überregionales
2 Bilder

SICHT - GenerationenMagazin ist online!

Die Zeitung von Bürgern für Bürger! http://www.arnsberg.de/zukunft-alter/sicht/sicht-066.pdf Kinder wie die Zeit vergeht! Wie oft hören wir diesen Spruch? Auch wir in der Redaktion des GenerationenMagazins SICHT sind immer wieder überrascht! Kaum ist eine Ausgabe fertig, beginnen die Vorbereitungen für die neue. Ideen und Beiträge müssen verarbeitet werden und eins zwei drei - ist ein viertel Jahr vergangen und wir fragen uns, wo ist die Zeit geblieben!? Es ist schon ein...

  • Arnsberg
  • 26.11.15
  •  9
  •  5
Überregionales

Nebel im Kopf?

"Wer sind Sie?“, fragte Hedwig ihre 5-jährige Ur-Enkelin. „Ich bin doch die Laura!“ Die 86-jährige Dame strahlt erleichtert und antwortet "Oh, da bin ich aber froh!" „Wieso erkennt sie mich nicht mehr? Was ist los in Uromas Kopf? Ist es darin nebelig?“, fragt Laura ihre Mama ganz irritiert. "Ja, so könnte man es nennen. "Nebel im Kopf". Es gibt allerdings auch Momente, da ist alles klar in ihrem Kopf. Tief im Gehirn liegt ein Zentrum, in dem Gefühle schlummern und darauf warten, geweckt...

  • Arnsberg
  • 06.11.15
  •  5
  •  7
Vereine + Ehrenamt

Vielfalt ist nicht einfach. Sie bereichert unser Leben!

Förderung von Projekten in der Flüchtlingshilfe. In der Begegnung der Menschen liegt eine große Chance, um das Ankommen der Flüchtlinge zu verbessern. Sicher, VIELFALT ist nicht einfach zu gestalten. Doch VIELFALT bereichert. Vieles in unserem Leben wird sich ändern. Wir müssen nach neuen Wegen suchen, kreativ mit den Herausforderungen umgehen. Machen Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre guten Ideen. Jeder kleine Schritt aufeinander zu, ist wichtig, um unser Zukunft in VIELFALT zu...

  • Arnsberg
  • 28.10.15
  •  2
Überregionales
Alzheimer-Demenz lässt Erinnerungen wie Seifenblasen zerplatzen. Wie bereits kleine Kinder für die Krankheit sensibilisiert werden, erfahren Sie unter anderem in der multimedialen Reportage.

Weltalzheimertag 2015 - Reportage JEDER TAG ZÄHLT online

Pünktlich zum Weltalzheimertag 2015 schaltet die Fachstelle "Zukunft Alter" der Stadt Arnsberg die multimediale Reportage über den Besuch der japanischen Delegation in Arnsberg frei! Drei Tage lang besuchten die japanischen Wissenschaftler Mr. Yasuyuki SHIRAKAWA, Dr. Daisuke WATANABE und Mr. Shinichi OGAMI für ein Studienprojekt des Forschungsinstitut in Japan, das International Longevity Center Japan (ILC), unsere Stadt, um Informationen im Bereich der Pflege und Altenhilfe zu sammeln. An...

  • Arnsberg
  • 20.09.15
  •  5
  •  4
Überregionales
Die japanische Delegation war mit viel Spaß und guter Laune mittendrin statt nur dabei - Dr. Daisuke Watanabe (v.li.), KeikoYoshida und Mr. Shinichi Ogami beim Kinder- und Jugendzirkus „Fantastello“ im JBZ Arnsberg!

Mittendrin statt nur dabei - japanische Delegation besucht Arnsberg

Drei japanische Wissenschaftler, eine japanische Dolmetscherin und viele, viele Akteure des bürgerlichen Engagements diskutierten drei Tage lang zum Thema „Altern in Arnsberg“. Ein Dialog der besonderen Art - mit vielen Informationen für beide Seiten und einer Menge Spaß! Drei Tage lang besuchten die japanischen Wissenschaftler Mr. Yasuyuki SHIRAKAWA, Dr. Daisuke WATANABE und Mr. Shinichi OGAMI für ein Studienprojekt des Forschungsinstitut in Japan, das International Longevity Center Japan...

  • Arnsberg
  • 28.08.15
  •  1
  •  7
Politik
22 Bilder

もしもし Moshimoshi もしもし- Hallo, wie geht’s?

もしもし Moshimoshi もしもし- Hallo, wie geht’s? ありがとうございますArigatōgozaimasuありがとうございます Danke さようなら Sayoonara さようなら Aufwiedersehen Nur zwei Tage habe ich Zeit, ein paar japanischen Worte zu üben. Die Aussprache ist gar nicht so einfach. Beim Wort "Danke" ありがとうございます "Arigatōgozaimasu" breche ich mir fast die Zunge. Und die Schriftzeichen erst! Aber ich bin sicher: Ich schaff es, unsere Gäste aus Asien in ihrer Mutter-Sprache zu begrüßen. Eine japanische Delegation hat vor einiger Zeit die...

  • Arnsberg
  • 16.08.15
  •  9
  •  11
Überregionales
5 Bilder

Wenn die Eltern älter werden.

In dieser Nacht konnte Anna nicht schlafen. Sie fühlte sich zerrissen zwischen den verschiedenen Erwartungen an sie. In Annas Familienleben begann ein neues Kapitel durch einen Anruf ihrer 84-jährigen Mutter Ida. “Das Einkaufen, die Bankgeschäfte – der ganze Alltag ist für mich so schwierig geworden. Ich fühle mich so schwach. Mein Arzt sagt: ‚Das ist halt das Alter, da kann man nichts machen’. Was soll ich nur tun? Ich schaff das alles nicht mehr allein. Ich habe beschlossen, jetzt doch in ein...

  • Arnsberg
  • 29.07.15
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.