Zweites Deutsches Fernsehen

Beiträge zum Thema Zweites Deutsches Fernsehen

Kultur
Sarah Hübers
2 Bilder

Bocholter Zögling von Marco Launert versucht sich ab dem 23. Februar in der ZDF-Challenge
Sarah Hübers singt am Dienstag ihr neues Lied bei "DEIN SONG": "Leise Worte werden laut".

"Bisher mussten wir Stillschweigen bewahren - nun darf die Katze aus dem Sack!", kündigt der Hamminkelner Tausendsassa Marco Launert an und informiert: "Unser großes Talent Sarah Hübers (14/Bocholt) ist in der KiKA/ZDF-Produktion 'DEIN SONG' (TV-Start 22. Februar) ab dem 23.Februar dabei!" Launert erklärt: "Seit 2015 arbeite ich intensiv im Rahmen der Talentförderung der Rockschule mit Sarah an ihrem größten Wunsch, den sie schon mit 9 Jahren klar formulierte: 'Ich will Rockstar werden!'" Zwei...

  • Hamminkeln
  • 15.02.21
Natur + Garten
In Brauck war jetzt ein Kamerateam des ZDF im Einsatz. Im Focus der "Mainzelmänner" standen die Jungen und Mädchen des Familienzentrums "St. Marien", die einen Ausflug zum nahen "Hahnenbach" machten.

Beitrag "Hitze in der Stadt" wird am 17. Oktober ausgestrahlt
ZDF-Kamerateam begleitete St. Marien-Kinder in Brauck

„Und bitte!“ Die Kamera läuft und rund zehn Kinder des Braucker Familienzentrums St. Marien im Gladbecker Süden machen sich - bewaffnet mit Kescher, Lupen und Eimer - auf den Weg. Ziel ist der nahe "Hahnenbach", von den Jungen und Mädchen oft auch "unser Hahnenbach“ genannt. Der "Hahnenbach" ist bekanntlich Teil des im Jahre 2011 künstlich angelegten Wasserelebnispfades an der Emscher. Stetig begleitet von einem Kamera-Team ZDF geht es los, aber schon kurz nach Start halten sie inne. Da ist...

  • Gladbeck
  • 21.09.20
  • 1
  • 1
Politik
2 Bilder

Verdoppelt die Stadt den Anteil am Grimme-Institut, damit der Grimme Preis in Marl bleibt?

Die Stadt Marl übernimmt zusätzlich Gesellschaftsanteile der Filmstiftung NRW GmbH an der Grimme-Institut Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH in Höhe von 20.000 EUR. Das beschloss der Stadtrat. Es gibt Gerüchte, dass es Bestrebungen gibt, das Grimme-Institut nach Köln zu verlegen. Das würde bedeuten, dass die Marler Hautevolee, die vornehme Gesellschaft, nicht mehr an der Preisverleihung des Grimme Preises in der Zahl wie bisher teilnehmen könnte. Die normale Marler Einwohnerschaft...

  • Marl
  • 11.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.