Armut

1 Bild

Gemeinsam gegen Armut: Wohnen ist ein Menschenrecht! – Für bezahlbaren Wohnraum! 1

Tobias Scholz
Tobias Scholz | Dortmund-City | am 07.09.2018

Dortmund: Kultur- und Tagungszentrum WICHERN | Die Situation am Dortmunder Wohnungsmarkt wird immer enger. Die Mieten steigen, guter und bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit kleinem Geldbeutel wird immer weniger. Und das obwohl die Zahl der Menschen mit geringem oder gar keinem Einkommen steigt. Welche Probleme sind damit verbunden? Welche Handlungsansätze gibt es für Dortmund? An der Veranstaltung nehmen auch Stadtrat Ludger Wilde, Dezernent für Umwelt, Planen und...

1 Bild

Ageneda News - Leben in der Todeszone

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 29.08.2018

Das Leben ist schön, man muss es nur von der richtigen Seite sehen. Das trifft auch für Rentner zu, bis der körperliche Verfall eintritt und sich die Sachlage schlagartig ändert. Hagen,, 29.08.2018. Die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel wollten sparen Haushalte konsolidieren und Schulden abbauen.Statt dessen sind sie der Wirtschaftswissenschaft gefolgt, die für Wirtschaftswachstum unbegrenzte...

Anja Butschkau: Armut endlich bekämpfen

Martin Schmitz
Martin Schmitz | Dortmund-West | am 27.08.2018

Armutsrisiko in NRW auf dem Höchststand – zugleich höchster Haushaltsüberschuss seit knapp 30 Jahren Der Landesbetrieb IT.NRW hat am Donnerstag veröffentlicht, dass drei Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen lediglich über ein Einkommen unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle verfügen. Das ist mehr als jede*r Sechste. Die Armutsgefährdungsquote ist mit 17,2 Prozent so hoch wie nie zuvor. Im Jahr 2007 lag sie...

1 Bild

Armutsrisiko in NRW auf dem Höchststand – zugleich höchster Haushaltsüberschuss seit knapp 30 Jahren

Ralf Neuhaus
Ralf Neuhaus | Dortmund-Süd | am 24.08.2018

Dortmund: Hörde | Der Landesbetrieb IT.NRW hat am Donnerstag veröffentlicht, dass drei Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen lediglich über ein Einkommen unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle verfügen. Das ist mehr als jede*r Sechste. Die Armutsgefährdungs-quote ist mit 17,2 Prozent so hoch wie nie zuvor. Im Jahr 2007 lag sie landesweit noch bei 14,5 Prozent. In der Region Dortmund/Hamm/Kreis Unna leben deutlich mehr Menschen, die durch...

1 Bild

Linke & Piraten fordern Anhebung des Mindestlohns

Claudia Behlau
Claudia Behlau | Dortmund-City | am 22.08.2018

Dortmund: Rathaus | Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN weist auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der linken Bundestagsfraktion zur erforderlichen Höhe des Mindestlohns zur Armutsbekämpfung hin. (Link siehe unten) Laut Bundesregierung liegt dieser Mindestlohn in Dortmund bei 8,80 Euro – und reicht damit gerade aus, um selbst bei Vollzeitbeschäftigung nur ein Einkommen in Höhe der Hartz IV-Bezüge zu erhalten. Dazu erklärt Utz...

1 Bild

14 Jahre Essener Montagsdemo: Ablehnung von Hartz IV fast so hoch wie 2004 5

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 18.08.2018

Für den kommenden Montag lädt die Essener Montagsdemonstration zur Feier ihres 14. Geburtstages auf die Porschekanzel. In der Einladung dazu heißt es: „Am 9. August 2004 demonstrierten erstmals in Essen Hunderte gegen die Einführung der Hartz-Gesetze und die Agenda 2010 der Schröder/Fischer-Regierung. Wenn auch die Teilnehmerzahlen zurückgingen, die Montagsdemonstrationsbewegung hat Ausdauer und findet bundesweit regelmäßig...

1 Bild

Das Gesicht der Armut 11

Da sitze ich jetzt im Gelsenkirchener Hauptbahnhof neben einen nigel- nagel neuen großen Abfalleinmer und warte auf die Ankunft meiner Familie.  Hat etwas länger gedauert, Züge haben die Leidenschaft sich zu verspäten. Ich wartete dort ca. 20 Minuten und konnte es kaum fassen, in der Zeit waren es drei ältere Männer, die nach Flaschen suchten. Nein, es waren keine Penner, es waren Notleidende Menschen, die kein oder...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Erneut mehr Spenden aus Essen für das Hilfswerk Brot für die Welt

Stefan Koppelmann
Stefan Koppelmann | Essen-Nord | am 09.08.2018

Essen: Haus der Evangelischen Kirche | Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt hat im Jahr 2017 aus Essen private Spenden und Kollekten in Höhe von 311.884 Euro erhalten – damit ist das Spendenaufkommen gegenüber dem Vorjahr (294.721 Euro) erneut leicht gestiegen. „Wir freuen uns sehr, dass die Spenderinnen und Spender Brot für die Welt wieder so zahlreich ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagte Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen. „Mit...

1 Bild

Grundeinkommen - Alternative zu Hartz IV !? 7

Klaus Kubernus-Perscheid
Klaus Kubernus-Perscheid | Wesel | am 08.08.2018

Wesel: Haus am Dom | In den letzten zwei Jahren ist Bewegung in die Grundeinkommensdebatte gekommen. So äußerten sich Unternehmer und Manager positiv über diese Idee. Im Vordergrund stehen dabei Argumente für das Grundeinkommen, die sich aus einem möglichen Wegfall von Erwerbsarbeitsplätzen durch die Digitalisierung ergeben. Auch führende Politiker denken über ein Grundeinkommen nach. Das Hartz-IV-System, das mit Sanktionen Druck und Zwang auf...

1 Bild

Agenda 2011-2012: Der soziale Wohnungsbau tief in der Krise

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 06.08.2018

Der Anteil von Sozialwohnungen ist seit 2006 von 2,1 Millionen auf 1,2 Mio. Wohnungen gesunken. Gleichzeitig sind die Mietpreise im freien Wohnungsmarkt um 14,2 % und für Wohnimmobilien um 21,2 % gestiegen. Hagen, 07.08.2018. Davon betroffen sind Beamte der Tarifgruppen A2 bis A5 mit Bruttogehältern zwischen 2.005 bis 2.206 Euro Monatseinkommen. Betroffen sind auch Beamte, die die hohen Mieten in Großstädten teilweise...

3 Bilder

Oxfam Recherche, 82% des globalen Vermögenswachstums an das reichste Prozent, 3,7 Milliarden Menschen gehen leer aus

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 20.07.2018

Ob es gelingt,  Armut zu bekämpfen, hängt entscheidend davon ab, mit welchem Nachdruck Maßnahmen ergriffen werden, um die Lücke zwischen Arm und Reich zu schließen. Die extreme Ungleichheit ist keine Naturgewalt. Sie ist die Folge einer Politik, die vor allem Konzernen und den Superreichen zugutekommt. Um extreme soziale Ungleichheit zu reduzieren, müssen wir diese Politik ändern. Nach Oxfams Recherche gingen 82% des...

1 Bild

Armut ist für 70 % der Deutschen ein sehr großes Problem

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 20.07.2018

Knapp 20 Prozent der Bevölkerung sind arm. Armut und Ausgrenzung bleiben eine große Herausforderung in Deutschland. Nahezu jeder Fünfte war 2016 von Armut betroffen, rund 16,8 Mio. Menschen. Lehrte, 20.07.2018. Nach einer im März 2018 durchgeführten Umfrage in Deutschland gaben 70 Prozent der Befragten an, dass Armut ihrer Ansicht nach heutzutage ein (sehr) großes Problem ist. „Armutsgefährdet“ sind für die Statistiker...

1 Bild

DIE LINKE. Dorsten: Soziale Sicherheit statt Hartz IV, Armut und Schikane! - Aktion vor dem Jobcenter

Jan-Philipp Weil
Jan-Philipp Weil | Dorsten | am 17.07.2018

Am Mittwoch, dem 11. Juli ab 8 Uhr morgens verteilte DIE LINKE. Dorsten vor dem Jobcenter Informationen mit der Forderung: Soziale Sicherheit statt Hartz IV, Armut und Schikane! Diese Forderung bringt den Unmut der Betroffenen zum Ausdruck, die regelmäßig beim Jobcenter erscheinen müssen. Des Weiteren wird den bisher noch nicht Betroffenen erklärt, was Hartz IV für die Einzelnen bedeutet und was von der Politik zu...

1 Bild

Kaffee oder Tee? – Offener Beratungsnachmittag gegen Sorgen

Madleen Knauth
Madleen Knauth | Essen-Nord | am 17.07.2018

Essen: DRK-Kreisverband Essen e.V. | Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK Essen möchten Sie auf einen Kaffee (oder Tee) einladen. Der Arbeits­kreis „Besser leben – sorgenfrei“ bietet einen offenen Beratungstermin für Menschen mit Sorgen an. Kommen Sie vorbei und sprechen Sie mit uns über Ihre Themen: Überforderung im Alltag? Einsamkeit? Finanzielle Engpässe? Wann und wo? Montags von 16.00 bis 18.00 Uhr, in der DRK-Geschäftsstelle,...

In Dortmnd steigt die Zahl der Tafel-Kunden um 20 Prozent an 2

Lothar Thurian
Lothar Thurian | Dortmund-West | am 30.06.2018

4.300 Menschen leben von der Tafel! Monatlich ca. 16.000 Personen, jährlich also ca. 220.000 Personen ! Wer bitte hat diese soziale Schieflage in der Herzkammmer der SPD zu verantworten? Es ist der politische Offenbarungseid einer sozialdemokratischen Kommunalpolitik in dieser Stadt ! Wie buchstabieren Sozialdemokraten Sozialpolitik/ soziale Gerechtigkeit in Dortmund ! Die jährliche Subventionierung von...

1 Bild

Agenda 2011-2012: Künstliche Intelligenz – ein großes kontroverses Thema

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 29.06.2018

Menschen können das Gelesene in einen großen Kontext stellen, während künstliche Intelligenz (KI) eher ein exaktes Recheninstrument ist. Hagen, 29.06.2018. Weltweit forschen kluge Köpfe an der Frage, wie man wirtschaftlichen Fortschritt und gesellschaftliches Zusammenleben durch künstliche Intelligenz verbessern kann. Die Währung hat seit Jahresbeginn gut 20 Prozent an Wert verloren und rutschte zeitweise auf ein...

Wilhelm Neurohr: Verteilungsgerechtigkeit: „Irgendwann gehört alles einem Einzigen“

Noch nie zuvor hat sich weltweit und in Deutschland die Reichtumskonzentration auf einige Wenige einerseits und die gleichzeitige Verarmung eines Großteils der Bevölkerung andererseits so krass entwickelt wie seit dem neoliberalen Siegeszug der Finanzoligarchie, die nachweislich mit den politischen Eliten personell eng verflochten ist. 20 Jahre lang haben lobbyhörige Regierungen in Deutschland unter verschiedenen...

Wilhelm Neurohr: Der politisch denkwürdige Juni 2018 1

Welch ein aufwühlender politischer Monat, so ist zum Sommeranfang am 21. Juni 2018 festzustellen, zeitgleich mit der Bilanz der deutschen Koalitionsregierung, die genau 100 Tage im Amt ist. Selten war das Politikversagen weltweit so dramatisch wie in diesem denkwürdigen Monat, manches kaum wahrgenommen im Schatten der kommerziellen Fußball-WM. Dabei ist der Monat Juni noch nicht zu Ende und wird noch mancherlei mehr an...

1 Bild

Traurig aber wahr - Deutschland hat sich kaputtgespart

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 22.06.2018

Seit 1969 sind die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel der Wirschafswissenschaft gefolgt, die unbegrenzte Schulden für Wirtschaftswachstum forderte und fordert. Sie haben in 48 Jahren 2.140 Mrd. Euro mehr ausgegeben, als der Staat eingenommen hat. Hagen, 22.06.2018. Agenda 2011-2012. Helmut Kohl hat 1989 die Senkung der Lohnsteuer von 56 auf 42 % auf den Weg gebracht, 1991 die Börsenumsatzsteuer...

10 Bilder

BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN

Rolf Zydeck
Rolf Zydeck | Bottrop | am 21.06.2018

Machbar oder Utopie? Der Gedanke des bedingungslosen Grundeinkommens (b. G.) basiert auf die logische Feststellung, dass die Erde kein Privatbesitz ist, sondern mit all ihren Gütern, wie Wasser Land und Luft allen Menschen gemeinsam gehören. Das galt aber nur so lange, bis einige Wenige diesen Planet im Laufe der Zeit in ihren Besitz nahmen und die Menschheit um diesen Anspruch beraubten. Sie eigneten sich die Natur mit...

OB Sierau verspricht schnelle Lösungen für Dortmund-Lütgendortmund 2

Lothar Thurian
Lothar Thurian | Dortmund-West | am 21.06.2018

Sozialdemokraten im Wahlkampfmodus!? Fassen wir den Auftritt so zusammen: Allmachtsphantasien von Politik und Verwaltung! Konkrete Aussagen, konkrete Hilfsangebote an den Bürger Fehlanzeige ! Ist dieser Auftritt, war dieser Auftritt der Kern sozialdemokratischer Kommunalpolitik? Eine Merkwürdigkeit sticht ins Auge: Klageverfahren gegen Bebauungspläne sind für die Verwaltung nicht akzeptabel ! Bestimmen nun...

1 Bild

Gladbeck is nix für Millionäre

Ralf Michalowsky
Ralf Michalowsky | Gladbeck | am 21.06.2018

Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich Reichtum Im Kreis Recklinghausen gab es in 2014 78 Einkommensmillionäre, das sind 1,2 pro 10.000 Einwohner. Immerhin hat sich der Kreis Recklinghausen gegenüber 2013 um 15 Superverdienende gesteigert. Diese Zahlen gab IT-NRW gestern bekannt. Aktueller geht es nicht, weil die Zahlen auf abgeschlossenen Steuererklärungen basieren. In Gladbeck gibt es nur 6 Einkommensmillionäre, das...

1 Bild

Jusos Kreis Wesel: „Armut ist kein Randphänomen“ 2

Benedikt Lechtenberg
Benedikt Lechtenberg | Hünxe | am 17.06.2018

Die Jusos Kreis Wesel haben am Sonntag, den 10. Juni, in Rheinberg das Thema Armut in Deutschland nach vorne gestellt. Horst Vöge, Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK NRW, hielt ein Input-Referat und diskutierte anschließend mit der SPD-Jugend über Herausforderungen und Lösungen in der Sozialpolitik. Im Kreis Wesel ist die Kinderarmut zuletzt angestiegen. Kinder- und Jugendarmut im Kreis Wesel „Der Mensch lebt...

1 Bild

Soziale Gerechtigkeit zur Phrase verkommen - soziale Sicherheit das Gebot des 21. Jahrhunderts

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 06.06.2018

Agenda 2011-2012: Ziel aller Regierungen war, soziale Gerechtigkeit herzustellen. Seit 1969 wollten sie sparen, Haushalte konsolidieren, investieren, subventionieren und Schulden abbauen. Die Realität sieht anders aus. Hagen, 06.06.2018. Die Regierungen unter Brand, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel sind der Wirtschaftswissenschaft gefolgt, die für Wirtschaftswachstum unbegrenzte Schulden forderte und fordert. Sie haben...

1 Bild

Es ist 5 vor 12 im Kampf gegen Armut

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 04.06.2018

Schnappschuss