Klimawandel

1 Bild

Zu Gast bei Anne Will in der ARD : Der dürre Sommer - wie müssen wir unser Verhalten ändern ?

"Haben wir im Sommer Wetter - oder ist es Klima" , so waren die einleitenden Worte von Anne Will in ihrer TV Talk - Show. Noch nie seit Aufschreibung der Wetterdaten hatten wir einen so trockenen und heißen Sommer von April - in den August 2018. Und wenn es denn mal gelegentlich regnete , dann waren es Sturzbäche. Auch den älteren Bürgern in unserem Land wird es dämmern - unsere Welt marschiert in riesigen Schritten...

Bildergalerie zum Thema Klimawandel
13
7
7
8
1 Bild

Bergkamens Klimaschutzkonzept

Kornelia Martyna
Kornelia Martyna | Kamen | am 13.08.2018

In diesem Jahr erstellt die Stadt Bergkamen ihr kommunales Klimaschutzkonzept. Bergkamen. Damit soll ein Handlungsleitfaden für die aktuellen und zukünftigen Bemühungen zum Klimaschutz in Bergkamen geschaffen werden. Wichtiger Bestandteil des Klimaschutzkonzeptes ist ein Katalog mit möglichen und realisierbaren Klimaschutzmaßnahmen vor allem in den Handlungsfeldern „Mobilität“, „Planen, Bauen, Sanieren“, „erneuerbare...

1 Bild

Das Klima und die Kunst: EU-Projekt "C-Change" startet mit Kick-Off Workshop

Fotini Kouneli
Fotini Kouneli | Gelsenkirchen | am 11.08.2018

Gelsenkirchen: Künstlersiedlung Halfmannshof | In Gelsenkirchen setzt man sich seit kurzem verstärkt mit den Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels auseinander. Die Stadt ist einer von sechs Partnern des europaweiten Projekts "C-Change". Es geht vor allem um eine internationale Kooperation zwischen Kultur- und Umweltbehörden. GE. Kaum ein Thema ist so aktuell wie der Klimawandel. Trotz nachdrücklichen Warnungen aus der Wissenschaft und spürbaren Konsequenzen auf...

1 Bild

Urkundenüberreichung im Gladbecker Süden: Neuer "Hahnenbach" sorgt für mehr Lebensqualität

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 09.08.2018

Gladbeck: Hahnenbach | Brauck. Über Jahrzehnte war er ein reiner Schmutzwasserlauf und zudem auch noch eine unschöne Barriere in Brauck. Doch nun ist er zu einem wahren Schmuckstück geworden, das auch über die Stadtgrenzen Gladbecks hinaus für Aufmerksamkeit sorgt. Die Rede ist vom "Hahnenbach". Dem eher unscheinbaren Fließgewässer wurde nämlich eine umfassende Renaturierung zuteil, wodurch das Ökosystem wieder hergestellt werden konnte. Um...

26 Bilder

Dürre am Niederrhein (2) 5

Hans-Martin Scheibner
Hans-Martin Scheibner | Xanten | am 05.08.2018

05.08.2018 Angelehnt an diesen Beitrag habe ich seither weitere Bilder in der Umgebung von Marienbaum aufgenommen. Die Folgen der Trockenheit werden von Tag zu Tag immer deutlicher sichtbar und betrifft inzwischen alle Bäume/ Pflanzen, welche mit ihren Wurzeln das stetig sinkende Grundwasser nicht mehr erreichen können. Bei jedem Windstoß prasseln nicht nur vertrocknete Blätter aus dem Kronendach, sondern auch zahlreiche...

1 Bild

Ist Ozon abgeschafft? 16

Siegmund Walter
Siegmund Walter | Wesel | am 04.08.2018

Ist "Ozon" abgeschafft, oder warum wird darüber nicht mehr berichtet! Besonders in den Sommermonaten wurde in den letzten Jahren noch regelmäßig von dem farblosen Gas "Ozon" im Hör- und Rundfunk berichtet, die Ozonwerte bekannt gegeben, wenn nötig eindringlich davor gewarnt und dementsprechende Verhaltensregeln unterbreitet. Haben Feinstaubbelastungen, Stickstoffmonoxid, Stickstoffdioxid und die Ozonschicht im...

1 Bild

LEBENSELEXIR ...S O N N E ...!?! 18

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 03.08.2018

... S O N N E SOMMER Jahreszeiten Wechsel GRÜN und BUNT... saftig und erfrischend... LEBEN! Neubeginn Sonnenschein, Sonnenauf- und Untergang ... FERIEN/Urlaubszeit... !?! Lebensfreude, Frühling und Sommer bringen SPAß !?! Sie ist ja eigentlich immer da... irgendwie... doch derzeit scheint sie über nahezu ganz Europa erbarmungslos too much und schon viel zu lange nahezu unermüdlich und grell...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Essen könnte so richtig grün sein 2

Daniel Kerekeš
Daniel Kerekeš | Essen-West | am 02.08.2018

Wir haben ein Problem: Der Klimawandel schreitet voran und die etablierte Politik hat kein Interesse, schnell und effektiv dagegen zu steuern. Dabei wären kleine Schritte einfach machbar. Selbst größere würden nicht die Lebensqualität zerstören, sondern nur ein anderes Leben bedeuten. Auf allen Straßen Bäume, große Gullideckel bzw. Öffnungen in den Straße, damit der Boden atmen und abkühlen kann und Grünflächen an...

2 Bilder

STADTSPIEGEL auf Waldbrandstreife in Essen

Petra de Lanck
Petra de Lanck | Essen-Süd | am 02.08.2018

Die langanhaltende Hitze kann im wahrsten Sinne des Wortes akut für brenzlige Situationen sorgen. Vor allem der Wald ist gefährdet, eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder auch nur eine herumliegende Glasscherbe können bereits einen Brand auslösen. Grund genug für die Kreisjägerschaft, sogenannte Waldbrandstreifen auf Tour zu schicken. Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, nahm den STADTSPIEGEL...

16 Bilder

KLIMA Wandel " PRO Grüne Oasen in den Städten "...denn nur Betonbauten wäre verantwortungslos . 5

Ilona Silipo
Ilona Silipo | Velbert | am 31.07.2018

Denn wo abgeholzt wird,müssen neue Bäume gepflanzt werden . ...denn das zur Zeit im Stadteil Kostenberg soviel Bäume gefällt werden ,das beobachten Anwohner sehr skeptisch und sprachlos . Denn alte und zerstörte Äste, durch Stürme oder wegen Alter der Bäume hätten ja fachmännisch abgeholzt werden können . Doch wer sich dieses wahrlose Abholzen in unseren Stadtteil mal ansieht ,der kann auch als Nichtfachmann...

1 Bild

Künstlich erzeugter Regenbogen! 6

Siegmund Walter
Siegmund Walter | Wesel | am 27.07.2018

Wesel: Landwirtschaft | Schnappschuss

1 Bild

Hitzestau, Volume 1: Was Frauen und Männer so alles bei Facebook posten ... 3

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 27.07.2018

Wenn Sie dies hier lesen, dann leben Sie also noch. Trotz der tropenähnlichen Dauerhitze mit all ihren seltsamen Begleiterscheinungen. Die sind mal traurig und mal lustig. Je nachdem, wie der/die Verfasserin gerade so drauf ist. Hier ein paar Beispiele von glücklichen Frauen (die wohl nie schwitzen) und genervten Männern (die lieber von Eiswasserbädern träumen): Anja hat die Lösung gefunden: Sie hängt sich nackt an den...

1 Bild

Heißes Pflaster 1

Reiner Terhorst
Reiner Terhorst | Duisburg | am 20.07.2018

Duisburg: Duisburg | Auch Duisburg ist ein ganz schön heißes Pflaster. Nein, damit ist weder das Nachtleben gemeint noch eine besonders hohe Kriminalitätsdichte. „Heiß“ ist das Straßenpflaster, zurzeit sogar ganz besonders. Und wenn man den Klimaexperten Glauben schenken darf, wird es im Laufe der Jahre in unserer Stadt noch heißer. Das wiederum habe mit dem Klimawandel zu tun, der die Bevölkerung in den kommenden Jahren weitaus höheren...

1 Bild

Hitzeinseln: Maßnahmen hätten schon lange eingeleitet werden müssen

Ludger Jägers
Ludger Jägers | Gelsenkirchen | am 17.07.2018

Lucht: Das waren 7 Jahre Dornröschenschlaf beim Klimawandel „Es ist unglaublich, dass die Verwaltung nun nach 7 Jahren damit beginnen möchte, Maßnahmen zu entwickeln, die die Studie der Uni Duisburg-Essen bereits in 2011 vorgeschlagen hat“, ärgert sich Birgit Lucht, Sprecherin der CDU-Ratsfraktion im Umweltausschuss. Schon seit Jahren weist die CDU-Fraktion auf die Ergebnisse der Studie hin, doch wurden die Erkenntnisse...

1 Bild

Für eine bessere Welt

Sebastian Fink
Sebastian Fink | Herne | am 11.07.2018

Die Faire Woche findet vom 14. bis 30. September statt und beschäftigt sich mit dem Klimawandel. Menschen sind unterschiedlich stark von den Auswirkungen betroffen und besonders im globalen Süden ist er ein großes Problem. Besucher können sich auf viele interessante Veranstaltungen freuen. Die Journalistin Petra Pinzler und ihr Mann Günter Wessel werden ihr Buch “Vier fürs Klima: Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu...

1 Bild

Klima war ein großes Thema - Freundeskreis Witten-Kursk hatte Besuch aus der Partnerstadt

Thomas Meißner
Thomas Meißner | Witten | am 06.07.2018

14 Bürger aus Wittens Partnerstadt Kursk besuchten kürzlich eine Woche lang die Ruhrstadt. Für die privaten Unterkünfte hatte der Freundeskreis Witten-Kursk gesorgt. Das Programm für diese Woche war dicht: Historischer Stadtrundgang in der Wittener Innenstadt, Besuch bei der Bürgermeisterin, Blumenniederlegung auf den Gräbern sowjetischer Kriegsgefangener auf dem jüdischen Friedhof in Herbede, Muttentalwanderung mit...

1 Bild

Mehr Hitze vor allem in den Städten

Durch den Klimawandel und den zu erwartenden weiteren Anstieg der Temperaturen wird die Hitzebelastung in Nordrhein-Westfalen weiter zunehmen. Laut einer Studie des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) werden die durchschnittlichen Jahrestemperaturen im bevölkerungsreichsten Bundesland bis zur Mitte dieses Jahrhunderts zwischen 0,7 und 1,7 Grad Celsius ansteigen. „Wir sehen hier bereits eine Folge des...

1 Bild

Klimawandel: Hitze-Inseln in Hilden und Langenfeld

Mehr als fünf Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen sind nach einer Studie des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) bei sommerlichen Wetterlagen bereits heute von besonders großen Hitzebelastungen  betroffen. Durch den Klimawandel und den zu erwartenden weiteren Anstieg der Temperaturen wird die Hitzebelastung in NRW weiter zunehmen, so die Experten. Neben Großstädten seien auch...

1 Bild

Bewegung und frische Luft: Christine Woelk aus Schwerin tritt beim Stadtradeln in die Pedale

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 16.06.2018

„2017 habe ich es geschafft, das Auto drei Wochen stehen zu lassen“, sagt Christine Woelk. Seit mehreren Jahren beteiligt sich die Schwerinerin an der Aktion Stadtradeln und ist auch diesmal dabei. Die Idee dazu bekam sie auf ihrer Arbeitsstelle. Sie schloss sich aber nicht ihren Kollegen an, sondern bildete mit ihrem Mann und wechselnden Freunden das eigene Team „New Zealand“. Eine Zielvorgabe an geradelten Kilometern...

1 Bild

Unterschriften für eine gemeinsame Wasserstrategie

Von RuhrText Die Stadt beschäftigt sich intensiv mit den Folgen des Klimawandels und will sich in vielen Bereichen für die Zukunft rüsten. Hierzu zählt auch die enge Verknüpfung zwischen Wasserwirtschaft und Stadtentwicklung. Nachdem im Mai 2014 eine gemeinsame Absichtserklärung der Emscherkommunen, der Emschergenossenschaft und des Landes NRW bezüglich der Zukunftsinitiative „Wasser in der Stadt von morgen“ unterzeichnet...

2 Bilder

Workshop zu Klimawandel als Hungertreiber-Perspektiven zum Recht auf Nahrung

Anika Mahla
Anika Mahla | Duisburg | am 05.06.2018

Duisburg: ba basu | Die Lokalgruppe FIAN Ruhrgebiet organisiert im Rahmen der Duisburger Umweltwochen einen Workshop zum Klimawandel und dem Menschenrecht auf Nahrung. Klima und Landwirtschaft hängen eng zusammen. Die industrielle Landwirtschaft und zunehmende Entwaldung befeuern die globale Erwärmung durch den Ausstoß von Treibhausgasen. Daraus folgen die Zunahme von Extremwetterereignissen, wie z.B. Dürren im globalen Süden, die Ausbeutung...

1 Bild

Themenabend: "Klimawandel - die globale Perspektive"

Mülheim an der Ruhr: Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. | Die Mülheimer Initiative für Klimaschutz lädt am Donnerstag, den 7.6.2018 ab 19.00 Uhr zu einem Themenabend ein: Dr. Peter Winkelmann referiert „Klimawandel – die globale Perspektive“ oder „Warum Klimaschutz in Mülheim an der Ruhr für Afrika wichtig ist“! Der Klimawandel als globales Problem trifft mit seinen Auswirkungen die Ärmsten am härtesten. Nach Einschätzungen des Weltklimarates (IPCC) ist Afrika der durch den...

6 Bilder

Klimawandel und die Folgen in den Städten "....doch was könnten Stadtplaner/Bürger gemeinsam tun ?" 1

Ilona Silipo
Ilona Silipo | Velbert | am 05.06.2018

Denn das niemand von den Folgen des Klimawandels verschont bleibt ,dass wurde uns ja wieder einmal bewusst ,als das Unwetter in Wuppertal ein totales Chaos anrichtete. Denn wer hat damit schon gerechnet ...? Doch  welche Präventionsmaßnahmen gibt es eigentlich in unseren Städten ,wenn die Ursachen des Klimawandels mehr und mehr spürbar werden ? Und wie kann man die Folgen des Klimawandels für Bürger in den Städten...

1 Bild

Klimawandel 15

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | am 31.05.2018

Schnappschuss