Museum Ostwall

26 Bilder

Kohle in Dortmund

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 21.05.2018

Die Ausstellung "SchichtWechsel von der (bergmännischen) Laienkunst zur Gegenwartskunst" ist noch bis zum 12. August 2018 zu den gewohnten Öffnungszeiten im Museum Ostwall im Dortmunder U zu sehen. Hier gibt es ein paar Fotos zur Ausstellung. Es lohnt sich schon, das Besucherheft zur Hand zu nehmen. Dort sind durchaus wertvolle Informationen zur Ausstellung vorhanden. Art der Hängung, präsentierte Künstler und vieles mehr...

2 Bilder

Erfolgsschau Niki im U

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 10.04.2017

„Ich bin eine Kämpferin" lautet der Titel einer Ausstellungm, die schon bis Februar über 10.000 Besucher ins Dortmunder U lockte. Im Museum am Ostwall sind noch bis zum 23. April 110 Werke, Frauenbilder der international bekannten Künstlerin Niki de Saint Phalle, zu sehen. Geöffnet ist die beliebte Ausstellung am Wochenende von 11 bis 18 Uhr, Di, Mi 11– 18 Uhr, Do, Fr 11–20 Uhr. Einem breiten Publikum wurde die...

1 Bild

Geschenk fürs Museum

Isabella Marohn
Isabella Marohn | Dortmund-Süd | am 18.01.2017

Das Museum Ostwall im Dortmunder U kann seine Fluxus-Sammlung um eine Multiple des international renommierten Künstlers Timm Ulrichs erweitern. Timm Ulrichs, Jahrgang 1940, ist Konzept- und Performance-Künstler. In der Sammlung des Museums Ostwall befanden sich bisher lediglich einige Grafiken und Künstlerbücher.

1 Bild

HOT-NANAS IM DORTMUNDER U

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 13.12.2016

#Dortmund - #Degas & #Rodin hängen natürlich wieder woanders! Natürlich wieder im Wuppertaler #VonderHeydt.. Dafür hat Dortmund jetzt die gutgenährten Frauen: Sie waren vor 50 Jahren quasi die ersten #CurvyModels, die mozartkugeligen Nanas mit den wonneproppigen Rundungen, breite Becken und ne riesen Oberweite. Die Frau mit Rundungen als Teil der Avantgarde in den 60er Jahren..#RussMeyer besetzte damals seine...

3 Bilder

Der neue Chef im Dortmunder U

Lange hat es gedauert, nun wurde ein neuer Leuter für das Kreativzentrum gefunden. Der Niederländer Edwin Jacobs soll neuer Leiter im U werden. Die Findungskommission entschied sich für den 56-Jährigen, der derzeit als Generaldirektor das Centraal Museum in Utrecht leitet. Wenn der Rat der Stadt nach den Sommerferien seine Zustimmung gibt, wird Jacobs Anfang 2017 seine Arbeit aufnehmen. Er wird gleichzeitig Direktor...

1 Bild

TERRA - BODENSCHÄTZE ALS KUNST

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 20.03.2016

Dortmund - Salt, Neon. Phosphor, Nickel, Kupfer..... Bodenschätze. Ohne diese läuft wenig, bis zu rein gar nichts. Ohne diese keine modernen Erfindungen wie Smartphone und andere Elektronik. Bodenschätze sind Thema von Jeannette Unites Kunst. Die Südafrikanerin stellt seit diesem Samstag (Vernissage, Eröffnung durch Jörg Stüdemann) im ehemaligen Museum am Ostwall 7 aus. Präsentiert wird die Ausstellung von der...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Mehr als ein Museum

Das Dortmunder U wird fünf Jahre alt "Wir sind eigentlich mehr das Centre Pompidou als der Louvre", so erklärt Kurt Eichler, der Geschäftsführer der Kulturbetriebe Dortmund das Konzept des kreativen Zentrums Dortmunder U. Der U-Turm beherbergt mit dem Museum Ostwall und dem Hartware Medienkunstverein zwei auf Ausstellungen konzentrierte Institutionen, doch er bietet sehr viel mehr an als Kunstausstellungen.: "Das...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - ROCKGESCHICHTEN (TEIL 4) - DAVID BOWIE

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 11.01.2016

Dortmund/New York - Eines seiner schlechtesten Alben ist sicherlich "Earthling" - eine verquere Mischung aus Elektro, Techno und Pop. Ein typisches Ende der 90er Jahre Ding. Als die Musik nach Grunge und Britpop in der Identitätskrise war, hinterließ das auch bei David Bowie tiefe Spuren. Es zeigt, wie sensibel dieser Musiker war. Wie sehr er mit seiner Musik und den Stimmungen der jeweiligen Zeit verwurzelt war, wie stark er...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - REVIERKUNST NUR FÜR GELADENE GÄSTE

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 15.11.2015

"Rock Around The Wall" war gestern zu Besuch bei der Revierkunst im alten Museum am Ostwall 7. Willi Thomczyk hatte die Rock-Around-The-Wall-Organisatoren zur Veranstaltung "Nur für geladene Gäste" am Samstag (14.10.) eingeladen. Dieses Motto hat der Künstler Jan Köthe in seine Installation "Geladene Gäste" verarbeitet. Diese war direkt am Eingang, an den Stufen vom Foyer zum Lichthof, positioniert. An einem...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - VIETNAM

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 29.10.2015

Schulausflug 1967 nach Berlin. Der junge Karl-Heinz Wattjes alias Carl van der Walle war zu diesem Zeitpunkt erst 17 Jahre alt, seine Kameraerfahrungen somit noch recht frisch. Doch ist er schon dort zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Bei der Studentenbewegung am 21. Oktober 1967. Gegen den Vietnamkrieg mit Dutschke & Co.. Es kommt zu Ausschreitungen.Die Polizei antwortete mit Gewalt, setzte Gummiknüppel ein.... Wattjes...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - ROCKGESCHICHTEN (TEIL 1 - KEITH MOON)

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 27.10.2015

Schlagzeuger stehen oder sitzen ja oft im Hintergrund, hinter Sänger, Gitarristen, Bassisten. Die Show machen andere, nur nicht der Schlagzeuger. Keith Moon jedoch gehörte zu der Sorte Schlagzeuger, die sich in den Vordergrund spielten. Zum einen durch sein extrem schnelles, dynamisches Spiel für die Musikgruppe The Who. Moon katapultierte das Schlagzeug nach vorne, machte das Schlagzeug zum Soloinstrument in der...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - CHECKPOINT CHARLIE

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 23.10.2015

Die Zeitgeist-Galerie im Foyer des ehemaligen Museums am Ostwall 7 wächst. Nach Carnaby Street ist seit heute ein weiterer besonderer Ort hinzugekommen. Jedoch eher politisch als modisch-musikalisch. Ein Foto vom Checkpoint Charlie. Van der Walle hat dieses eindrucksvolle Bild 1967 geschossen. Auf der einen Seite der strenge Grenzposten, auf der anderen Seite die heimelige Atmosphäre, die Frau mit der Gießkanne und der Bub...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL MIT JUTTA GEIßLER-HEHLKE

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 23.10.2015

Am kommenden Sonntag (25.10) besucht Jutta Geißler-Hehlke unsere Ausstellung "Rock Around The Wall".im ehemaligenMuseum Ostwall 7. 30 jahre lang leitete sie die Mitternachtsmission in Dortmund. Sie hat die Schattenseiten von Sex and Drugs wirklich kennengelernt. Prostitution, Menschenhandel, Junkies. Davon wird sie berichten in einer Talkrunde. Und trotzdem versucht sie den Bogen zu ziehen zu unserer Ausstellung "Rock Around...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - CARNABY STREET (SWINGING LONDON)

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 22.10.2015

Mode, Musik, Literatur und Film in Londons berühmtesten Straßen, der Carnaby Street und der Kings Road. Und dazwischen tummeln sich Musiker, Produzenten, Filmemacher, Fotografen und Touristen, die zum Shoppen gekommen sind. Fertig ist das "Swinging London". Letzteres ist auch ein Thema der Ausstellung "Rock Around The Wall" von Carl van der Walle und Thilo Kortmann. An das "Swinging London" von vor 45 Jahren soll im Foyer...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - DER KÖNIG AUS BONN

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 16.10.2015

Ständig kommen neue, unterschiedlichste Menschen zu uns ins alte Museum am Ostwall 7, um die Foto-Ausstellung "Rock Around The Wall" zu besichtigen. Heute war Martin König aus Bonn zu Gast, ein alter Studienkollege und langjähriger Freund von Carl van der Walle. König ist Hardcore-Jethro-Tull-Fan. Beide waren auf einem Konzert mit Keith Moon im The Bumpers Club in London um 1970. Doch wussten beide noch nichts...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL - ZUSÄTZLICHE FOTOS / NEUE ÖFFNUNGSZEITEN

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 14.10.2015

Wer mal gerträumt hat, Udo Lindenberg, Jimi Hendrix oder David Gilmour zu begegnen, der darf nicht neidisch sein auf Carl van der Walle. Der stand direkt vor ihnen, hat sie Backstage getroffen. Und seine Kamera hatte er immer dabei. Am Samstag startete die Ausstellung "Rock Around The Wall", organisiert von Carl van der Walle, Fotograf bei Eclipsed, und Thilo Kortmann, Journalist und Filmermacher. Heute sind noch...

1 Bild

ROCK AROUND THE WALL STATT EGALISMUS

Thilo Kortmann
Thilo Kortmann | Dortmund-City | am 13.10.2015

Uta Rotermund eröffnete am Samstag die Foto-Ausstellung "Rock Around The Wall" vor rund 100 Besuchern im alten Museum Ostwall 7. Dabei fand die Kabarettistin treffende Worte: "Wann haben eigentlich Laktose-Intoleranz und Egalismus Sex, Drugs and Rock 'n' Roll abgelöst." Dafür erntete die Dortmunderin viel Applaus. Mehrere Themenräume begeisterten die Besucher. Dazu gab es Live-Akustik-Gitarren-Rock-Musik. Insbesondere die...

1 Bild

Reviere rund ums U gesehen von Florian Hüttner

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 11.05.2015

Schaufenster # 13: Florian Hüttner untersucht das Umfeld des Museums Ostwall im Dortmunder U und fand 30 verschiedene „Reviere“, die er jetzt oben im Schaufenster zeigt. Diese Reviere sind für ihn Orte, die von bestimmten Gruppen geprägt werden. Mit einem Aufnahmegerät fing er rund um die Rheinische Straße, die Bahnhofsgegend und die Fußgängerzone Geräusche (Wörter oder Gesprächsfetzen, Atmo, auch Musik) ein. Von den...

1 Bild

Brackeler Regenbogenhaus-Kinder mit der Arche unterwegs

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Ost | am 10.04.2015

Dortmund: Evangelisches Familienzentrum Regenbogenhaus | Auf eine sechswöchige künstlerische Reise hatten sich gut 30 Brackeler Vorschulkinder des Evangelischen Familienzentrums „Regenbogenhaus“ begeben, die in eine sehenswerte eigene Kunstausstellung in der Kindertagesstätte im Kaldehofweg mündete. So besuchten die beiden Pädagoginnen Gudrun Zillmer (im Bild hinten rechts) und Ute Zäske, die zuvor extra dazu an einem Workshop im Dortmunder U teilgenommen hatten, mit den Kindern...

1 Bild

Programm und Führungen im U

Am Sonntag, 12. April, endet die erfolgreiche Ausstellung Arche Noah, die bei Publikum und Medien auf eine große Resonanz gestoßen ist. Der letzte Tag der Ausstellung soll deshalb nicht unbeachtet bleiben. Die Finissage bietet eine letzte Möglichkeit, sich die Ausstellung umfassend zu erschließen. Unterschiedliche Programmpunkte wie Führungen für Familien unter dem Motto „Der Biene hinterher“ und für Erwachsene sowie ein...

1 Bild

Schätze des MO in Ausstellung: "Angenehmer Aufenthalt" im Dortmunder U eröffnet

Steffen Korthals
Steffen Korthals | Dortmund-City | am 18.03.2015

Dortmund: Dortmunder U | Unter dem Motto „Angenehmer Aufenthalt“ zeigt das Museum Ostwall vom 21. März bis 30. August Schätze aus den 1950er bis 70er Jahren aus der eigenen Sammlung. Zu den Exponaten gehören Werke der Lichtkunst von Gruppe Zero, Siebdrucke aus den 1960ern, Portraits von Ketty la Rocca und Andy Warhol und Selbstinszenierungen von HA Schult. Weiteres unter www.museumostwall.dortmund.de.www.museumostwall.dortmund.de

1 Bild

Live-Konzert zum Thema Mensch und Tier mit Avantgarde-Band "E-Mex" im Dortmunder U

Steffen Korthals
Steffen Korthals | Dortmund-City | am 04.03.2015

Dortmund: Dortmunder U | Im Rahmen der MO-Ausstellung „Arche Noah“ im Dortmunder U spielt das Ensemble „E-Mex“ am 5. März ab 19.30 Uhr Musik des frühen 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, die den Themen-Komplex von Mensch und Tier satrisch bis ernst behandelt.

1 Bild

Zum Familiensonntag ins Dortmunder U

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 30.01.2015

Dortmund: U | Zu kreativen Workshops lädt das U übermorgen (1.) am Familiensonntag in Dortmund ein. An jedem ersten Sonntag des Monats bietet das Dortmunder U Aktionen für Groß und Klein an. Neben den Ausstellungen und Attraktionen, wie der Dachterrasse oder dem Café Moog, können Familien von 11 bis 18 Uhr bei Workshops mitmachen. Kinder-Führungen werden unter dem Motto „Die Länder des Kühlschranks“ für Fünf- bis 12-Jährige um 11.15,...

1 Bild

Baukunstarchiv kommt

Steffen Korthals
Steffen Korthals | Dortmund-City | am 22.12.2014

Dortmund: Museum am Ostwall | Der Rat hat nach langen Bürgerprotesten dem Erhalt des ehemaligen Ostwall-Museums zugestimmt. Das historische Gebäude soll zum Baukunstarchiv NRW umgebaut werden, Nachlässe bedeutender Architekten behergen und das städtebauliche und ingenieurtechnische Schaffen in NRW dokumentieren. Die Umbau- und Sanierungskosten von rund 3,5 Millionen ¤ tragen zu jeweils zehn Prozent der Föderverein und die Stadt sowie zu 80 Prozent das...