Stadtverwaltung Lünen

1 Bild

Forensik — Entscheidung Oberverwaltungsgericht Münster ist gefallen

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 10.10.2018

Lünen: Viktoria I/II | . Montag Mittag, am 08.10.2018, sind dem Landesministerium und der Stadt Lünen elektronisch die Entscheidung des OVG Münster übermittelt worden. Die RN berichtet heute darüber in ihrer Online-Rubrik. Eine Pressemeldung der Stadt steht bislang aus! Am 28.03.2018 hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Klage der Stadt gegen den Bauvorbescheid des Landesministeriums zur Errichtung einer FORENSIK auf dem...

1 Bild

Transparenz und Bürgerbeteiligung in Lünen — aber bitte nicht zuviel

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 02.10.2018

Lünen: Rathaus Lünen | . Der Bürgermeister JKF ist für eine Verbesserung der Transparenz der Lüner Stadtverwaltung und ihres Handelns und für eine Stärkung der Bürgerbeteiligung bei seiner damaligen Wahl angetreten. Die Realität nach gut 3 Jahren Amtszeit lässt allerdings Zweifel an der Umsetzung und der Zukunftsgestaltung aufkommen. Dazu bedarf es bezüglich der Transparenzbeurteilung nicht erst der von den RuhrNachrichten angestrengten...

1 Bild

Vorstand der Siedler Wethmar Mark kämpft für Nahversorgung in Wethmar

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 24.09.2018

Lünen: Wethmar | . . Die Siedlergemeinschaft Wethmar Mark e.V. setzt sich für die Anwohner in Wethmar ein. Um was geht es: In Wethmar Ost zwischen Dorfstr. und Oststr. ist eine neue Siedlung in Planung. Konzipiert sind ca. 150 Wohneinheiten mit ca. 375 Einwohnern. In der vorlaufenden Planung wurde die Ansiedlung von Nahversorgung in diesem Plangebiet geprüft. Die Kriterien des bestehenden Nahversorgungskonzeptes der Stadt Lünen sind...

1 Bild

Vorstand der Siedler Wethmar Mark kämpft für Nahversorgung in Wethmar

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 24.09.2018

Lünen: Wethmar | . Die Siedlergemeinschaft Wethmar Mark e.V. setzt sich für die Anwohner in Wethmar ein. Um was geht es: In Wethmar Ost zwischen Dorfstr. und Oststr. ist eine neue Siedlung in Planung. Konzipiert sind ca. 150 Wohneinheiten mit ca. 375 Einwohnern. In der vorlaufenden Planung wurde die Ansiedlung von Nahversorgung in diesem Plangebiet geprüft. Die Kriterien des bestehenden Nahversorgungskonzeptes der Stadt Lünen sind...

1 Bild

(Wethmar Ost Vol. I ) Bürgervertreter lehnen Nahversorgungsstandort in Wethmar ab

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 13.09.2018

Lünen: Wethmar | . In der Ausschusssitzung Stadtentwicklung am 11.09.2018 wurde als TOP 1 der Bürgerantrag der Siedlergemeinschaft Wethmar Mark e.V. (SGM) beraten. Um was ging es: In Wethmar Ost zwischen Dorfstr. und Oststr. ist eine neue Wohnsiedlung in Planung. Konzipiert sind ca. 150 Wohneinheiten für ca. 375 Einwohner. In der vorlaufenden Planung wurde die Ansiedlung von Nahversorgung in diesem Plangebiet geprüft. Ein solches...

1 Bild

FORENSIK – Viktoria-Gelände ... hier: Einladung zur Informationsveranstaltung am 11. Juli

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 10.07.2018

Lünen: Stadtkirche St. Georg | . Bürgerinnen und Bürger können sich ab dem 11. Juni an den Planungen beteiligen. Wie soll es mit der letzten Bergbaufläche in Lünen "Viktoria I/II" weitergehen? Die Stadt Lünen lädt daher am Mittwoch, den 11. Juli, von 17 bis 19 Uhr, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung zur Entwicklung der Fläche Viktoria I/II ein. Sie findet in der evangelischen Stadtkirche St. Georg,...

1 Bild

Personalkarussel im Rathaus dreht sich wieder

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 04.07.2018

Lünen: Rathaus Lünen | . Viele Fußballanhänger konnten die Strategie oder Nichtstrategie von Jogi Löw für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland nicht nachvollziehen. Ähnlich ergeht es den Lüner Bürgern bei der neuesten Personalentscheidung des Bürgermeisters JKF. Das Wahlmotto des BM hieß "Lünen bewegen". In diesem Sinne sind bereits einige, wenig verständliche, Personalentscheidungen von Ihm getroffen...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

FORENSIK || Mehr als 13.000 Bürgerstimmen zählen dem Stadtverwaltungsvorstand nichts! 5

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 03.05.2018

Lünen: Victoria I/II | . Die Ende 2012 erfolgte Bekanntgabe des Vorhabens  in Lünen auf dem ehemaligen Zechengelände der RAG an der Viktoria- / Barbarasiedlung eine Forensik zu bauen, veranlasste über 13.000 Bürger sich mit ihren Unterschriften gegen den beabsichtigten Bau in Lünen auszusprechen. Um auch den politischen Vertretern der Stadt die Größenordnung dieser Aktion klar zumachen, ist ein Vergleich mit den letzten Wahlergebnissen...

1 Bild

Letzte Innerstädtische Temporegelung 70 km/h hinfällig

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 11.12.2017

Lünen: Rathaus Lünen | . Im Ausschuss "Sicherheit und Ordnung" der Stadt Lünen wurde am 29.11.2017 der Anstoß eines "Bürgerantrags" aufgegriffen und es trat Erstaunliches zu Tage. Aus der Bürgerschaft wurde angeregt, die verbliebene 70 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung auf einem kleinem Teilstück der Kurt-Schumacher-Str. zu überdenken. Der Antrag dazu hier.  Letztlich wurde den Überlegungen aus der Bürgerschaft gefolgt und der...

1 Bild

Es hat Boomm gemacht — dann war der Betriebsausschuss ZGL beendet

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Unna | am 09.12.2017

Unna: Rathausplatz | . Kann so etwas auch in der Kreisstadt Unna passieren? Dies ist eine exemplarische Geschichte aus Lünen. Am 05.12.2017 war die Sitzung des Betriebsausschuss ZGL (Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen) in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule angesetzt. Zum Verständnis: ZGL ist die zentrale Einheit, die alle Schulen, Kitas und andere öffentliche Immobilien für die Stadt Lünen betreut, auf Neuhochdeutsch, also der...

1 Bild

Es hat Boomm gemacht — dann war der Betriebsausschuss ZGL beendet

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 07.12.2017

Lünen: Rathaus Lünen | . Am 05.12.2017 war die Sitzung des Betriebsausschuss ZGL (Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen) in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule angesetzt. Zum Verständnis: ZGL ist die zentrale Einheit, die alle Schulen, Kitas und andere öffentliche Immobilien für die Stadt Lünen betreut, auf Neuhochdeutsch, also der Facility Manager der Stadt. Eine durchaus wichtige Einheit, immerhin sind hier allein rund 100 Mio. EUR...

1 Bild

Geheimniskrämerei || Sparkasse Lünen a.d. Lippe — Stadtwerke Lünen GmbH — TRIANEL Kohlekraftwerk Lünen GmbH & Co. KG

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 18.09.2017

Lünen: Rathaus Lünen | . Die genannten 3 Unternehmen sind der Lüner Bürgerschaft bestens bekannt. Teils hat die Stadt Lünen (mit Selm und Werne) Gewährträgereigenschaft, wie im Fall der Sparkasse, teils sind die Bürger Eigentümer (100% bei den Stadtwerken =SWL und ihren Tochterunternehmen) oder sind zumindest mittelbare Anteilseigner (TRIANEL über die SWL). Von der Stadt gibt es dazu eine Auflistung unter dem Titel "Beteiligungen der Stadt...

1 Bild

FORENSIK — Urteil …hier

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 18.05.2017

Lünen: Rathaus Lünen | . . Die Klage der Stadt Lünen gegen die Bauvoranfrage des Landes zum Standort Zechenbrache Viktoria für die geplante FORENSIK wurde vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen abgewiesen. Bekanntlich wird von der Stadt Lünen der Urteilstext bislang nicht den Bürgern zur Verfügung gestellt! Durch intensive Recherchen der Bürgerschaft kann nun der Urteilstext hier eingesehen werden. .

1 Bild

Stadt Lünen || Gelebte (In-)Transparenz?

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 17.05.2017

Lünen: Rathaus Lünen | . . . In der Presseerklärung vom 17.05.2017 verspricht der Bürgermeister: "Ich möchte nicht nur Transparenz ins politische Geschehen bringen und Fragen beantworten,… ". Das wäre aber schon ein begrüßenswerter Anfang. Wo bleibt denn die Transparenz, wenn die Bürgerschaft in der Ratssitzung am 18.05.2017 einer Diskussion über die weitere Vorgehensweise im Thema FORENSIK beiwohnen darf, aber der vorliegende Urteilstext...

1 Bild

Schüler-Demo auf der Brücke — ein Wagnis?

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 05.03.2017

Lünen: Rundturnhalle | . Es ist besorgniserregend, dass von der GfL, oder von wem auch ansonsten, eine Demo durch die Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule auf der maroden Brücke gutgeheißen wird! Bei der besagten Demo standen rund 180 Schüler mittig auf der Brücke (Bild hier), die ansonsten maximal gleichzeitig von 90 Schülern in partiellen Abständen genutzt wird. Dem Schulleiter ist entgegen zuhalten, dass er diese...

9 Bilder

Brücke Kurt-Schumacher-Str. — Situation alternativlos?

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 02.03.2017

Lünen: Rundturnhalle | . Die Fußgängerbrücke an der Neuberinstraße über die Kurt-Schumacher-Straße (KSS) ist marode und einsturzgefährdet. Dies ist durch ein von der Stadtverwaltung in Auftrag gegebenes Gutachten belegt. Ebenso ist erkannt, dass eine Sanierung aufgrund der spezifischen Bausubstanz nicht möglich ist! Im Brückenbaujahr 1967 hat man noch auf die als günstig und zu dieser Zeit konkurrenzlose Stahlbetonweise für Brücken...

1 Bild

FORENSIK || Lokalzeit-Beitrag pulverisiert Wunschtraum von Pro Victoria 2

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 19.10.2016

Lünen: Victoria I/II | . . Der noch von Pro Victoria (Pro V.) beworbene Beitrag in der WDR-Lokalzeit vom 18.10.2016 zum FORENSIK-Thema in Lünen (hier: ab Min. 13:40) desillusioniert das Wunschdenken von PRO V. öffentlich. Den 2 Vorstandsmitwirkenden Hans Laarmann und Stephan Gorski der wenige Mitglieder zählenden Gemeinschaft von Pro V. wurde im TV-Beitrag noch Gelegenheit gegeben, ihre Ideen zur Verschiebung des Standortes einer FORENSIK vom...

1 Bild

Bürgerinitiative "Lünen ohne Forensik" || Kein Kooperationsangebot an FORENSIK-Befürworter !!! 4

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 18.10.2016

Lünen: Victoria I/II | . Die Gemeinschaft Pro Victoria (Pro V.) machte in ihrem Beitrag vom 15.10.2016 eine Anmerkung in Richtung der Interessenvertretung der Lüner Bürger BI "Lünen ohne Forensik", wie folgt: "PRO Victoria hofft nun, mit einer vereinten und gebündelten Kraft das MGEPA überzeugen zu können, dass eine Änderung der bislang vom Land vorgesehenen Platzierung Vorteile für alle Seiten bringt." Dazu die Stellungnahme der BI "Lünen...

1 Bild

Rathaus Lünen || Tragischer Ablauf der Wiederwahl des 1. Beigeordneten Müller-Baß 1

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 07.10.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . Bekanntermaßen stand in der Ratssitzung am 06.10.2016 das nach 8 Jahren turnusmäßig zum 28.02.2017 auslaufende Beamtenverhältnis des 1. Beigeordneten der Stadt, Horst Müller-Baß, für weitere 8 Jahre zur Vertragsverlängerung an. Der sich vor der Wahl noch sehr optimistisch äußernde Müller-Baß musste als Erstes ein äußerst knappes Ergebnis für seine Vertragsverlängerung erfahren. Von 54 Wahlberechtigten (53...

1 Bild

Paternoster Rathaus || Lüner verlassen sich auf die Nachwuchsorganisation der SPD

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 05.10.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . Am 14.07.2016 haben sich in diesem Medium (hier) die JUSOS Lünen als bekennende Befürworter der Öffnung des Paternosters im Rathaus bekannt. Seitdem wurde die damals noch offene Frage zur Verantwortlichkeit für die Öffnung des Paternosters von der Bezirksregierung Arnsberg auf Anfrage beantwortet. Der Brief hierzu ist im Beitrag vom 04.09.2016 nachlesbar. Nun steht nach der politischen Sommerpause am 06.10.2016 die...

1 Bild

Erhöhung Abwassergebühren durch Umorganisation der SAL ?

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 28.09.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . Am Donnerstag, den 29.09.2016, sollen im Haupt- und Finanzausschuss die Weichen für die faktische Übernahme der SAL (Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen) durch die Stadtwerke Lünen GmbH gestellt werden. Durch ein Gutachten einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat die Stadtverwaltung nach Möglichkeiten suchen lassen, ihre Einnahmen zu erhöhen. Als erste effizienzsteigernde Maßnahme wird die Nichtbesetzung des...

1 Bild

Stadt Lünen || Öffnung Bürgerzentrum an Samstagen vertagt

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 09.09.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . . Die Ratsfraktion PIRATEN / FWL hat in dem Ausschuss "Bürgerservice und Soziales" einen Antrag auf Prüfung "Öffnung des Bürgerbüros auch an Samstagen" gestellt. Damit ist man einer Anregung aus der Bürgerschaft zur Verbesserung des Services für die Lüner Stadtgesellschaft gefolgt. Die SPD hätte den Antrag noch gerne ausgeweitet und prüfen lassen wollen, ob z. B. noch weitere Flexibilisierungen der Öffnungszeiten...

1 Bild

Brückentaufe || Stadtverwaltung überlastet?

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 08.09.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . . Es ist kaum zu glauben. Bereits bei der Ankündigung der Bürgerbefragung zur Namensgebung einer Lippebrücke in Lünen zu Ehren der Partnerstadt Salford ergab sich eine "Datumsverwirrung", siehe hier. Die betreffende Bürgermeisterkolumne Nr. 15 wurde übrigens inzwischen aus dem Netz des Rathausportals entfernt (?). Bei der Bekanntgabe des Ergebnisses auf der heutigen Seite "AKTUELLES" des Ratsportals muss nun die...

1 Bild

Situationsstand "Freigabe Paternoster für Alle" 1

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 04.09.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . Die Idee war, dass die Öffnung des Paternosters im Lüner Rathaus für die Öffentlichkeit vielleicht ein nettes "Schmankerl" zum Stadtjubiläum hätte sein können. Die letzten Beiträge hier zum Thema stammen nun auch schon wieder aus 07/2016. Am 14.07.2016 schlossen sich hier die JUSOS Lünen dem Bürgerantrag aus 02/2016 zur Aufhebung des Verbots der Nutzung des Paternosters im Lüner Rathaus für die Bürgerschaft an und...

1 Bild

Aufruf zur Brückentaufe… mit Datums-Verwirrung 1

Reiner W. Dzuba
Reiner W. Dzuba | Lünen | am 03.09.2016

Lünen: Rathaus Lünen | . Die aktuelle Bürgermeister-Kolumne vom 02.09.2016 steht unter der Überschrift: Sie haben die Wahl: Welche Brücke sollen wir Salford "schenken"? Im weiteren Text heißt es: Aus meiner Sicht ist es nunmehr eine gute Idee, einen Überweg über die Lippe in der City auf den Namen "Salford-Brücke" zu taufen. Nur – welche? Ich möchte Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in den Entscheidungsprozess mit einbeziehen. Und ich...