Uedem - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Gerd Biedermann aus Goch betrachtet hier eines von mehreren Graffiti-Kunstwerken in seiner Stadt und wenn es klappt, wird er in diesem Jahr noch mehr gesprayte Kunst, oder besser Street Art, zu sehen bekommen. Foto: Steve
3 Bilder

Benjamin Taag plant ein großes Graffiti-Festival im Sommer
Goch soll sich verändern

Im vergangenen Jahr hat die Kunst Goch komplett verwandelt: Viele graue Fassaden und unschöne Gebäude, und zwar mit internationale Hilfe. Goch history meets Streetart, lautete die Überschrift einer Aktion, die viele kahle, weiße Flächen verschönerte. Ein Mann hatte die Idee und versprochen, es in diesem Jahr wieder zu tun. VON FRANZ GEIB Goch. Im Sommer soll es soweit sein, wenn alles klappt, wie Benjamin Taag, der Initiator dieser für Goch einmaligen und einzigartigen Aktion, jetzt dem Gocher...

  • Gocher Wochenblatt
  • 05.05.21
  • 2
  • 1

KulTOURbühne Goch startet Online-Lesereihe mit dem Theater mini-art
Geschichten aus dem Museum

Die KulTOURbühne Goch präsentiert in Kooperation mit dem Theater mini-art aus Bedburg-Hau die Online-Lesereihe „Abendgeschichten aus dem Museum Goch". Crischa Ohler und Sjef van der Linden von mini-art haben die sechsteilige Reihe vorproduziert, zu sehen und zu hören ist die aktuellste Ausgabe immer samstags hier bei bei www.goch.de. Start ist am Samstag, 17. April. Gelesen werden Geschichten des bekannten niederländischen Autoren Toon Tellegen. Die ersten vier Teile der Reihe handeln von...

  • Gocher Wochenblatt
  • 16.04.21
  • 1
  • 1
Foto: Kristina Derks

Kabarett-Programm mit Rainer Schmidt erneut verschoben
„Däumchen drehen" erst im Oktober in Goch

Goch. „Däumchen drehen - keine Arme, keine Langeweile“ so heißt das Programm, mit dem Rainer Schmidt, Pfarrer und Kabarettist, im Haus am See - GochNess die Gäste einen Abend auf eine einzigartige Reise in das Land der Inklusion mitnehmen möchte. Sprachwitzig und spitz ironisch erzählt er authentisch und natürlich ohne erhobenen Zeigefinger vom Pech und Glück des Außergewöhnlichseins. Bereits im vergangenem Jahr musste der erste Termin abgesagt werden, da dieser unter den geltenden Bedingungen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 09.04.21
Im Museum Goch (hier Steffen Fischer) läuft aktuell die Ausstellung "Thomas Baumgärtl - German Urban Pop Art". Foto: Steve

Gocher Museum darf wieder Ausstellungen zeigen
Kunst gibt es im Zeitkorridor

Mit Einschränkungen (Terminvereinbarung) darf der gesamte Einzelhandel seit Montag wieder öffnen, und auch die Museen dürfen ihre Ausstellungen wieder präsentieren. Goch. "Nach einem langen Lockdown, verbunden mit der Schließung des Museums sowie des Arnold Janssen-Hauses, eröffnen wir beide Häuser wieder am Mittwoch, 10. März", freut sich Dr. Stephan Mann der Gocher Museumsleiter. Zu sehen ist die Ausstellung von Thomas Baumgärtel "German Urban Pop Art", die bis zum 15. Juni verlängert ist,...

  • Gocher Wochenblatt
  • 09.03.21
  • 1
  • 1
Auch Zirkuspferd "Horst-Pferdinand" ist traurig, dass es nicht auftreten darf.

Absage der Comedy-Veranstaltung
Die Puppen dürfen in Uedem nicht tanzen

Aufgrund der ungewissen Corona-Lage hat die Kulturkiste Uedem e.V. nach Absprache mit Martin Reinl von "bigSmile Entertainment" die schwierige Entscheidung getroffen, die geplante Live-Puppen-Comedyshow mit Wiwaldi, Kakerlak und dem alten Zirkuspferd Horst-Pferdinand für das Jahr 2021 abzusagen. Uedem. Man ist sich einig, wie enttäuschend die Absage ist, bittet aber um Verständnis für die Entscheidung, die der Sicherheit der Gäste, Kollegen und des Künstlers dient sowie eine weitere Ausbreitung...

  • Uedem
  • 09.03.21
Der Museumsverein Royal Air Force Laarbruch konnte sich nicht durchringen, das Museum noch in dieser Woche zu öffnen. Foto: Steve
2 Bilder

Trotz Lockerungen in der Corona-Pandemie
Royal Air Force Museum Laarbruch in Weeze bleibt vorerst geschlossen

WEEZE. Nach den letzten Beschlüssen zu Öffnung in der Corona-Pandemie ist die Verunsicherung groß. "Es erscheint uns schwierig, die jeweiligen Inzidenzwerte -ob unter, zwischen oder über 35/50 /100- im Blick zu behalten", erklärt Heinz Willi Knechten, Vorsitzender des Royal Air Force Museums Laarbruch. "Ist dabei die Herkunft der potentiellen Besucher wichtig oder nicht? Auch die Aufsichtspersonen gehören den Risikogruppen an." Von daher bleibe das Museum weiterhin geschlossen. "Wir peilen nun...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.03.21
  • 1
Das Gemälde "Eisenbahnbrücke" von August Deusser hat beide Weltkriege überlebt und ist mittlerweile ein Kulturdenkmal. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Steve

Wochenblatt-Serie "Your private museum" - August Deusser "Eisenbahnbrücke"
Die Farbigkeit steinerner Strukturen

Friseure sind seit Montag wieder offen, alle anderen Geschäfte und Kultureinrichtungen, darunter Kinos, Theater und Museen, bleiben noch mindestens bis zum 7. März geschlossen. VON FRANZ GEIB Goch. Gerade von Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen sozialen Gruppen eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit Kunst anbieten, verlangt die Corona-Pandemie viel Fantasie und Flexibilität ab, um dieses Angebot an die Öffentlichkeit zu bringen. In Goch lautet dies: „Your private...

  • Gocher Wochenblatt
  • 03.03.21
  • 1
  • 2
Damit im Goli nicht die Lichter ausgehen, wird das Theater von vielen Gochern unterstützt. Foto: Goli Theater

Turnbeutel-Aktion geht in die nächste Runde
Viel Unterstützung fürs Goli

GOCH. Das Goli Theater hat sich an der bundesweiten Aktion „Kino leuchtet. Für Dich.“ beteiligt. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass im Goli auch in der Corona-Pandemie das Licht nicht ausgehen wird", hofft Joachim Lück vom Goli-Verein und bedankt sich gleichzeitig bei den vielen Unterstützern. So hat der Gocher Verein „Miteinander helfen und teilen“ das Goli mit einer Spende von 2.000 Euro unter die Arme gegriffen. Die Gocher Grünen haben ebenfalls eine beträchtliche Spende geleistet. Und auch...

  • Goch
  • 01.03.21
  • 1
 Jasmin Schöne, die pädagogische Mitarbeiterin im Museum Goch, zeigt auf die Truhe, die wahrlich Geheimnisvolles verbirgt. Versiegelt und verschlossen gibt sie ihr Innerstes erst in 29 Jahren preis.
Foto: Steve
2 Bilder

Wochenblatt-Serie "Your private museum" - Heute: Die Thitz-Aktion
2.000 Tüten in der Truhe

GOCH. Normalerweise kommt es in einem Museum darauf an, etwas zu zeigen. Die Besucher wollen die Werke sehen, die die Künstler ausstellen, wollen versuchen, die Kunst zu deuten, wollen verstehen, was Künstler wie Thitz, Deusser, Langenberg und Co. zum Ausdruck bringen wollten und wollen. Von solchen Kunstwerken hat das Museum Goch eine ganze Menge in seinem Bestand. Doch eines ist darunter, bei dem kommt es nicht auf das Sichtbare an, sondern vielmehr um das was es verbirgt. Noch... Um ein...

  • Gocher Wochenblatt
  • 26.02.21
  • 1
Damit das Goli nicht in Vergessenheit gerät haben sich einige Goli-Aktive eine schöne Aktion einfallen lassen. Foto: Goli

Große Aktion am 4. und 5. März
Mit Turnbeutel das Goli unterstützen

GOCH. Angesichts stagnierender Corona-Inzidenzen ist noch nicht absehbar, wann das altehrwürdige Goli Theater, das in diesem Jahr übrigens seinen 110. Geburtstag feiert, wieder seine Pforten öffnen darf. Anke von Brocke und Maria Schober vom Kinoverein Goli e. V. haben die kinolose Zeit genutzt, um einen praktischen Turnbeutel zu gestalten, der mit dem markanten Goli-Schriftzug versehen ist. Der Beutel, der sich aufgrund seiner praktischen Mach-art auch hervorragend als Einkaufstasche nutzen...

  • Goch
  • 22.02.21
Das Licht hat Künstler seit Jahrhunderten fasziniert: Jede Bewegung verändert die Illusion und das sichtbare Bild im Raum. Foto: Steve

Wochenblatt-Serie "Your private museum"
Adolf Luthers Spiegelobjekt - Ungebrochen, unkalkuliert

In Sachen Corona gelten seit der jüngsten Bund-Länder-Konferenz am 10. Februar neue Bestimmungen. Doch im Grunde bleibt fast alles wie gehabt: Bund und Länder haben die bisher geltenden Regelungen bis zum 7. März verlängert. Es bleibe besonders wichtig, so die Botschaft, Kontakte zu vermeiden. Für die Kultur bedeutet dies: Kinos, Theater und Museen sind weiter geschlossen. Goch. Gerade für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen sozialen Gruppen eine Möglichkeit der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 16.02.21
  • 1
  • 1
Andreas Meder Foto zeigt das Kolping-Kinderprinzenpaar Piet I. & Mira I. kurz vorm Start des Rosenmontagszuges 2020.
11 Bilder

Wochenblatt-Leser erinnern sich an den Karneval 2020
"Eine unglaublich tolle Zeit"

Eigentlich wäre der Niederrhein an diesem Wochenende im Ausnahmezustand: Bis zum kommenden Veilchendienstag hätten jetzt die Jecken zwischen Goch und Weeze das Sagen, wenn, ja wenn, Corona nicht wäre. Statt Bützchen auf den Wangen tragen wir Mund-Nasen-Masken im Gesicht, statt Schunkeln heißt es Abstand halten. Und statt auf Kamelle warten wir jetzt alle auf Impfstoffe. Einzig die Erinnerungen an die letzten Sessionen sind uns noch geblieben. Aus diesem Grund hatten wir euch gebeten, uns eure...

  • Gocher Wochenblatt
  • 13.02.21

Wochenblatt-Serie: "Your private museum" - Heute: Ein gotischer Schlusstein
Zweischwänziger Löwe tanzt

Die Corona-Pandemie ist keine Kulturfreundin: Kinos, Theater und Museen sind geschlossen und das mindestens noch bis zum Ende dieser Woche. Schwierig für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen sozialen Gruppen eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit Kunst anbieten. Möglich wird dies durch günstige Zugangsvoraussetzungen wie ein niedriger Preis und attraktive Öffnungszeiten. Die Corona-Pandemie erfordert von geschlossenen Museen also viel Fantasie und Flexibilität, um...

  • Gocher Wochenblatt
  • 10.02.21
 Josef van de Kamp (links) hier mit Charly Reger verlässt aus gesundheitlichen Gründen die band The Beat 4. Foto Zollna

Josef van de Kamp hört aus gesundheitlichen Gründen auf
The Beat 4 machen weiter

GOCH. Die Musiker von The Beat 4 werden weitermachen. Und es ist nicht nur eine Folge der Corona-Pandemie, dass gemeinsame Proben derzeit nicht möglich sind. Natürlich halten sich Theo Hermsen, ici van Gelder und Charly Reger musikalisch fit, aber es ist nichts mehr wie es war. Mitten in die Zeit des Lockdown wird eine Befürchtung zur Wahrheit und erschüttert die Musiker von The Beat 4 und alle die ihn kennen: Josef van de Kamp, singender Bassist und Gründungsmitglied, muss die Band aus...

  • Goch
  • 04.02.21
  • 1
  • 1
Bei Führungen mit Annette Wozny-Koepp geht es vom finsteren Mittelalter bis zur illustren Neuzeit.
Foto: Koepp

Mit Annette Wozny-Koepp vom finsteren Mittelalter bis zur illustren Neuzeit
Aus mit dem Graus

GOCH. Annette Wozny-Koepp hat die Corona-Zeit, in der Häuslichkeit gezwungenermaßen angesagt war, genutzt um neue Gästeführungen auszuarbeiten. Bereits die Führung „Wahre Geschichte(n) aus Goch ?!“ hat großen Anklang gefunden, da es den Menschen viel Spaß macht mit unterhaltsamen Geschichten eine Stadt kennenzulernen und – animiert durch mittelalterliche Gewandung – als Pendler zwischen verschiedenen Zeitepochen unterwegs zu sein. Die Führung gewinnt zusätzlich dadurch, dass Wozny-Koepps...

  • Goch
  • 04.02.21
  • 1
Dr. Stephan Mann mit dem Werk "eine Art Manipulation" von Pavel Schmidt. Foto: Steve

Serie "Your private museum" - Heute mit einem Werk von Pavel Schmidt
Männlich und weiblich gegenüber

Für Kulturfreunde und Kulturschaffende ist es eine schwere Zeit: Kinos, Theater, Konzertsäle, Veranstaltungshallen und Museen sind zu. Bis zum 15. Februar mindestens, erst danach wird über eine Lockerung des Lockdowns diskutiert. Vielleicht. Goch. Schwierig für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen ein Bildungsangebot, ähnlich wie Schulen, offerieren. Sie dienen, so heißt es nach einer Definition des Internationalen Museumsrates der Kommunikation, Studien- und Bildungszwecken, aber...

  • Gocher Wochenblatt
  • 02.02.21
Seit dem vierten Advent 2019 steht eine Skulptur des Heiligen Franziskus vor der Laurentius-Kirche in Uedem.

Skulptur des Heiligen Franziskus begrüßt Uedemer Kirchgänger
Mit offenen Armen empfangen

Seit 2004 trägt die Uedemer Kirchengemeinde den Namen St. Franziskus Uedem, doch bislang fehlte ihr ein diesen Namen widerspiegelndes Symbol. Nach vielen Jahren, die seit der Idee bis zur Umsetzung verstrichen sind, ist es damit vorbei. Wer heute die St. Laurentius-Kirche im Zentrum der Gemeinde betritt, trifft am Hauptportal auf eine eindrucksvolle Skulptur des Namensgebers. Entworfen und gestaltet wurde die knapp über zwei Meter große Bronze-Skulptur vom Bocholter Künstler Jürgen Ehlert. Sie...

  • Gocher Wochenblatt
  • 27.01.21
"Tischgebet" von Joseph van Brakel. Foto: Steve
2 Bilder

Lokalkompass-Serie "Your private museum"
Erfüllte Stimmung beim Tischgebet

Mit der neuerlichen Verlängerung des Corona-Lockdowns bis Mitte Februar bleibt kulturell alles wie gehabt: Der Besuch des Kinos ist ebenso untersagt wie der des Museum. Wann Veranstaltungen in diesen Häusern wieder stattfinden können, steht nach wie vor in den Sternen. Goch. Vor allem für Museum ist dies ein Dilemma, können sich doch ihrem Bildunsauftrag nicht nachkommen. Denn Museen bieten mit ihren Sammlungen von originalen verschiedener Künstler und ihren Ausstellungen eine individuelle Form...

  • Gocher Wochenblatt
  • 26.01.21
  • 1
 Sabine Schleede-Schmalz wird neue Schulleiterin an der Gaesdonck. Foto: Schleede-Schmalz

Sabine Schleede-Schmalz folgt auf Doris Mann in der Gaesdonck
Neue Führung im Internat

Die Brücke über den Wassergraben ist ihr direkt ins Auge gefallen, jene Brücke, über die alle Besucher kommen, die zum Collegium Augustinianum Gaesdonck wollen. Sabine Schleede-Schmalz (59) wird die Brücke noch oft nutzen: Zum 1. Februar wird sie als Schulleiterin die Nachfolge von Doris Mann antreten, die dann in Ruhestand geht. Darüber hat Direktor Dr. Markus Oberdörster Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerkollegium des Bischöflichen Internatsgymnasiums informiert. Gaesdonck. Sie sei,...

  • Gocher Wochenblatt
  • 25.01.21

Serie "Your private museum" im Lokalkompass - Start mit einem Werk von Rudolf Schoofs
Kunst kommt ins Haus

Die Corona-Pandemie erfordert sehr viel Flexibilität und Kreativität von allen. Auch das Gocher Museum muss aufgrund dessen seine Türen bis auf weiteres geschlossen halten und kann keine Ausstellung zeigen. Oder doch? Da der regelmäßige Weg zu Kunst und Kultur gesperrt ist, führen das Museum und das Gocher Wochenblatt eine beliebte Serie fort. „Your private museum“ bringt die Kunst in Ihr Haus. Heute: Ein Werk von Rudolf Schoofs aus dem Jahr 1957.  Die Corona-Pandemie hat wieder alles...

  • Gocher Wochenblatt
  • 18.01.21
Steine sind nicht nur grau und leblos, sondern Wunder der Natur mit anmutenden Formen und Farben, meint Gottfried (Mac) Lambert. Alle Fotos G. Lambert
2 Bilder

Gottfried (Mac) Lambert zeigt Wunder der Natur
Die Verwandlung der Steine

Gottfried (Mac) Lambert liebt ihre Farben, ihre Formen und Strukturen. Warum genau, wusste er auch nicht, aber Steine hatten es dem Gocher immer angetan. An Flüssen und Stränden suchten seine Blicke immer wieder nach jenen Objekten, denen das Wasser auf ihrer unendlichen Reise neue Strukturen auf ihre Oberfläche schliff. In seinem Garten hat er mehrere Exemplare, zum Teil liegen sie seit vielen Jahren hier. Gottfried (Mac) Lambert hat Gedichte über sie geschrieben, und viele schöne Fotos von...

  • Gocher Wochenblatt
  • 18.01.21
Unter freiem Himmel beten ist bei der Freien evangelischen Gemeinde Uedem möglich. Foto: Bremers

Freie evangeliscghe Gemeinde Uedem nutzt die Pandemie kreativ
Neue Predigtreihe "Aufbruch wagen!"

„Aufbruch wagen!“ heißt die neue Predigtreihe, die bei der Freien evangelischen Gemeinde Uedem am Sonntag startete. „Eigentlich ist das ja eine freche Aufforderung“, sagt Pastor Christoph Krause, „denn wir haben doch gerade ein ziemlich anstrengendes Jahr hinter uns. Viele sind womöglich müde und wollen sich vielleicht eher zurückziehen.“ Doch in der Predigtreihe geht es um andere Fragen: „Wie kann es uns gelingen, dass wir trotzt Corona aus der Opferrolle herauskommen und Gestalter unserer...

  • Gocher Wochenblatt
  • 10.01.21
  • 1
  • 1

Martin Lersch und Gesine Lersch-van der Grinten
Für ein sinnreichendes Weiterleben

Kulturschaffende wie Martin Lersch und seine Frau Gesine Lersch-van der Grinten haben ja immer etwas zu erzählen. Und weil beide wissen, daß die Menschen fröhliche und Mut machende Nachrichten oder Augenzwinkereien brauchen, "erfinden" sie solche Bilder wie das hier veröffentlichte. Martin Lersch: "In diesen skurrilen Pandemiezeiten suchen wir Lösungen für sinnreichendes Weiterleben. Das ist gar nicht einfach, doch versuchen können wir es stets ..." Zum Bild: Gesines Schriftzug ist eine...

  • Gocher Wochenblatt
  • 10.01.21
  • 1
Foto: Steve

Wegen der Kontaktbeschränkungen in Coronazeiten
Sternsinger kommen nicht an die Tür

Uedems Sternsinger werden in diesem Jahr wie in vielen anderen Gemeinden im Kreis Kleve am kommenden Wochenende nicht persönlich an den Türen der Mitbürger sein. Das ist sehr schade, denn die Sternsingeraktion ist das größte Hilfsprojekt von Kindern für Kinder. Viele Sternsinger werden darum in der St. Franziskus Gemeinde Uedem unterwegs sein und die Segenswünsche in die Briefkästen verteilen. In manchen Uedemer Geschäften stehen Spendendosen aus. In diesem Jahr lautet der Segensspruch: "Segen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 01.01.21

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.