Uedem - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

2 Bilder

Universität bietet Kurs für Anbau von Cannabis an

Es ist schwer vorzustellen, aber eine Universität aus der Nähe von Vancouver in Kanada bietet seit neustem Kurse, um alles über Marihuana zu lernen. Die Technische Universität Kwantlen Polytechnic University in Vancouver ist eigentlich eine ganz normale Uni, an der man Maschinenbau studieren kann. Das man dort das Bierbrauen erlernen kann ist jetzt nur noch nebensächlich. Denn seit kurzem gibt es dort einen 14-wöchige Kurs, „Introduction to Professional Management of Marijuana for Medical...

  • Uedem
  • 27.09.18
  • 1

"Warum nehmen die Leute den Müll nicht mit?" - Jugendliche sammelten Hinterlassenschaften aus der Niers

Was der Fluss einmal hat, gibt es so schnell nicht frei, oder nur nach langer Trockenperiode: Deshalb staunten die Jugendlichen des Kanuverbands NRW nicht schlecht, als sie Anfang September eine Müllsammelaktion auf der Niers starteten: Tüten, Taschen, Kleidungsstücke und sogar Absperrbaken holten sie unter anderem aus dem Flüsschen ... Goch/Kessel. Zwischen Jan an de Fähr und Kessel sammelten die etwa 25 Jugendlichen des Kanuverbandes NRW den Hinterlassenschaften fremder Menschen aus der...

  • Goch
  • 18.09.18
  • 1
Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] - ihr Oberkiefer (Mandibel) ist weit geöffnet
7 Bilder

Neues zum Buchsbaumzünsler: Fressfeind entdeckt!

In meinem Garten hat die Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] die Raupen des Buchsbaumzünslers als Nahrung für die Brut entdeckt. Diese Beobachtung machte ich am 27. August 2018, als ich die Buchsbaumhecke nach Raupen absuchte und die gefundenen in einem kleinen Zinkeimer sammelte. Während der Suche umschwirrten mich dauernd Wespen, was mich wunderte. Das war bisher nicht der Fall. Als ich ein besonders lautes Brummen aus Richtung Eimerchen hörte und nachsah, kam mir schon eine Wespe mit einer...

  • Dinslaken
  • 30.08.18
  • 75
  • 53
Für heute (9. August) werden Unwetter vorhergesagt.

Deutscher Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen, Starkregen, Gewitter und Hagel – sogar Tornados sind möglich

Unwetterwarnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Gewitter, orkanartige Böen, Starkregen und Hagel. Örtlich besteht zudem ein gewisses Potential für Tornados.  Heute zieht ein Tiefdruckgebiet von Frankreich über Benelux zur Nordsee, auf dessen Ostseite noch einmal sehr warme bis heiße, zu Gewitterbildung neigende Luft nordwärts geführt wird. Ab dem Mittag greift von Westen eine markante Kaltfront auf Nordrhein-Westfalen über, überquert das Land bis Freitag nordostwärts und räumt die...

  • Dorsten
  • 09.08.18
  • 20
  • 8
Löscharbeiten, deren Ursache vermieden werden sollte.

Wälder dürfen nur noch auf festen Wegen betreten werden / Forstamt reagiert auf Dauerdürre

Bereits in der vergangenen Woche hat das Regionalforstamt Niederrhein in Erwägung gezogen das Betretungsrecht im Wald einzuschränken. Da auch bis Mitte August nicht mit nennenswerten Niederschlägen zu rechnen ist, wird nun mittels ordnungsbehördlicher Verordnung das Betretungsrecht im Wald auf feste Wege beschränkt. Die ordnungsbehördliche Verordnung erfolgt als Vorsorgemaßnahme zur Vermeidung von Waldbränden. Das Verbot die Wege zu verlassen ist bis zum 31.08.2018 gültig. Eine Verlängerung...

  • Wesel
  • 27.07.18
  • 3
3 Bilder

Unsere Vögel leiden

Unsere Vögel leiden! Egal, ob ich mich in der Natur oder in Siedlungen umschaue, immer wieder sehe ich das gleiche Bild. Unser Vögel brauchen Wasser! Es ist ein Leichtes ihnen zu helfen. Einfach ein Schüsselchen mit Wasser auf dem Balkon/Terasse stellen, oder auf dem Fenstersims. Sie werden es Euch danken, in dem sie Euch, mit Ihrem gesang erfreuen.

  • Bergkamen
  • 16.07.18
  • 28
  • 41
13 Bilder

Landschaftsverschlimmbesserung

So kann es einem gehen, wenn man selbst schon durch einen Blitzeinschlag technisch geschädigt  und das Corpus delicti dann von Einsturzgefahr befreit wurde - die Optik in der Natur bekam einen nachträglichen Schock. Einige Tage nach dem Einschlag in eine Baumgruppe wurde der geschädigte Baum "fachmännisch" entschärft und die Gruppe "zwei Köpfe Kürzer" gemacht. Dass allerdings bei solch einer Aktion den Augen derartiger Schaden zugefügt wurde, ist mir noch nie unter gekommen. Ein Graus...

  • Goch
  • 15.07.18
  • 42
Oft ist es der Makel, der eine Sache erst interessant macht.
108 Bilder

Foto der Woche: Verfall und Vergänglichkeit

Wohin man auch sieht: Vollkommenheit. Egal, ob wir uns Modezeitschriften, Reisemagazine oder auch nur Werbung für Autoreifen ansehen – unser Auge hat sich gewöhnt an Gesichter ohne Falten, an traumhafte Sandstrände und den perfekten Pulverschnee. Wo ist noch Platz für das Unperfekte? In der christlichen Tradition der Kunst hatte der Makel für Jahrhunderte seinen festen Platz: Vanitas nennt sich auf Latein die Vorstellung, dass alles Schöne und scheinbar Vollkommene auf der Welt nichts anderes...

  • Herne
  • 11.07.18
  • 34
  • 34
Bürgermeister Ulrich Francken (links), Geschäftsführerin Marie-Christine Kuypers sowie die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, Josef Bühling (rechts) und Norbert Thul haben Leckerlis für die Tiere mitgebracht. Foto: Steve
2 Bilder

Ein neues Heim für die Schweine - Wildschweingehege des Weezer Tierparks wurde für knapp 20.000 Euro umgestaltet

Es regt sich was im Wildschweingehege des Weezer Tierparks. Die zehn Tiere (ein Keiler, zwei Bachen und sieben Frischlinge) suhlen sich in einem anderen Gehege und haben eine neue Unterkunft. WEEZE. "Die Schweine haben den alten Stall einfach nicht mehr benutzt", erklärt Geschäftsführerin Marie-Christine Kuypers einen Grund für den rund neunmonatigen Umbau. "Er lag zu tief und wurde immer wieder nass." Zudem mussten die Mitarbeiter zur Fütterung stets das Gehege betreten. "Da hat der Keiler...

  • Goch
  • 25.06.18
  • 1
Für Dr. Daniela Dienst-Loth und ihren Mann Stefan Loth (links) ist ihr Garten in Pfalzdorf ein kleines Stück ökologisches Gleichgewicht. Das sehen auch Hans Gerd Kersten (rechts) und Josef Jörissen vom Kreisverband Kleve für Heimatpflege so. Foto: CS
2 Bilder

Der Garten ist wieder in - Beim Tag der offenen Gartentür ist der Kreis Kleve top

"Bei der privaten Gartenschau sind wir einfach top", ist Josef Jörissen vom Vorstand des Kreisverband Kleve für Heimatpflege voll des Lobes. Von 30 Gärten aus ganz NRW, die am Tag der offenen Gartentür mitmachen, kommen alleine 22 aus dem Kreis Kleve. "Der Garten ist einfach wieder in", versichert Jörissen. In Bauern-, Blumen- oder naturnahen Gärten bietet sich den Besuchern am Sonntag, 24. Juni, zwischen 11 und 18 Uhr ein Querschnitt vom Prestigeobjekt über Gemüsebeet bis hin zur privaten...

  • Goch
  • 15.06.18
  • 1
Was gibt es Schöneres, als Gemüse aus dem eigenen Garten zu ernten? Foto: Pixabay
64 Bilder

Foto der Woche: Tag des Gartens

"Grüner geht's nicht" - so lautet das Motto des diesjährigen Tag des Gartens. Der ist an diesem Sonntag, 10. Juni, und soll die Freude am eigenen Garten und der Natur verdeutlichen. Der Tag des Gartens soll auf den eigenen Garten aufmerksam machen oder für die Leute, die keinen besitzen, wie schön so ein Garten sein kann. Er wurde 1984 vom damaligen Präsidenten des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e. V. ins Leben gerufen und findet seitdem an jedem zweiten Sonntag im Juni statt. Das Motto...

  • 09.06.18
  • 11
  • 22
250 Euro hätte es nur gekostet, wenn diese 50 Alt-Reifen ordnungsgemäß entsorgt worden wären. Doch ein Unbekannter schmiss sie lieber in den Kalbecker Busch und riskiert ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro. Georg Koenen vom Weezer Ordnungsamt: "Das ist kriminell!" Sollte man den Übeltäter erwischen, wird's teuer für ihn.

Müllskandal im Kalbecker Busch!: Waldarbeiter fand 50 illegal entsorgte Autoreifen - "Das ist kriminell!"

Der Waldarbeiter vom Forstbetrieb Kalbeck traute seinen Augen nicht: Der Waldweg an der Uedemer Straße in Weeze - L5 - war mit mehreren Dutzend Autoreifen versperrt. Diese wurden in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai dort abgekippt. Georg Koenen, der Leiter des Weezer Ordnungsamtes: "Aufgrund der Menge und der Kennzeichnung der Reifen ist davon auszugehen, dass diese aus einer Autowerkstatt stammen. Hierzu war sicherlich ein größeres Fahrzeug erforderlich!" Auch der Zugang zum Wald für...

  • Goch
  • 25.05.18
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  • 13
  • 13
Dieser Screenshot stammt von der Homepage "Zukunft Niederrhein".

Baggerseen-App zeigt Freizeitmöglichkeiten an 18 Seen und Naherholungsgebieten der Region

zukunft niederrhein, die Initiative von Sand- und Kiesunternehmen, hat die erste Baggerseen-App für den Niederrhein vorgestellt. Der „Baggerseen-Guide Niederrhein“ ist ab sofort für iPhones und Android-Smartphones kostenlos im App Store und bei Google Play erhältlich. Die App zeigt übersichtlich Freizeitaktivitäten an 18 niederrheinischen Baggerseen und weiteren Naherholungsgebieten, die durch die Sand- und Kiesgewinnung entstanden sind. Mit dabei sind Erholungsmöglichkeiten in Alpen, Duisburg,...

  • Wesel
  • 18.05.18
36 Bilder

20.000 Leute wühlen im Schlamm

Das Wetter hätte schlechter sein können. Schließlich ging es auch beim fünften Mud Masters Obstacle Run auf dem Gelände des Airport Weeze hauptsächlich darum, durch den Matsch  zu kriechen. Über 20.000 Teilnehmer waren diesmal bei der "Schlammschlacht" dabei und hatten mächtig Spaß. Fotos: Steve

  • Goch
  • 07.05.18
Bücken war gestern. Peter Noordenburg (links) und Bernd Hesseling ernten die Erdbeeren bequem im Stehen.      Fotos: CS
4 Bilder

Pflücken ohne bücken: Sieht so die Erdbeerernte der Zukunft aus?

Streng genommen, gehören sie zu den Rosengewächsen. Dabei sind Erdbeeren alles andere als dornig. Im Gegensatz zu den Blumen erfreuen sie uns aber nicht nur mit Aussehen und Duft. Vor allem der Geschmack lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wenn da nur nicht die mühselige Bückerei bei der Ernte wäre... "Es geht aber auch anders", versichert Peter Noordenburg. Der niederländische Erdbeerbauer muss es wissen. Er wurde praktisch 1965 in die Erbeeren "hineingeboren". Drei Jahre zuvor hatte...

  • Goch
  • 06.05.18
dav

Muss das sein? - Müll am Baggersee entsorgt

"Frechheit oder Dummheit?", fragt sich eine Leserin und schickte uns dieses Foto. Aufgenommen hat sie es am letzten Montagvormittag in Asperden am Waldrand am Ufer des Baggersees von Kloster Graefenthal. Offenbar waren Mitbürger nicht zu faul, Grill, Bierkästen und Co. ins Grüne zu schleppen, wohl aber umgekehrt. Der festliche Plastikmüll samt Grill wurden in den überquellenden Papierkorb gestopft, Bierkästen und Flaschen daneben gestellt. Mal sehen, wer es entsorgt.... Foto: Schoofs

  • Goch
  • 26.04.18
4 Bilder

Bekämpfung des Eichenprozessionspinners an Bundes- und Landesstraßen am Niederrhein

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein lässt in den kommenden Wochen an allen Bundes- und Landesstraße in den Kreisen Viersen, Kleve und Wesel die Raupen des Eichenprozessionsspinners an befallenen Bäumen bekämpfen. Ab Mitte April beginnt die Raupenzeit des Eichenprozessionsspinners, einer von Juli bis September aktiven Mottenart. Die Raupen sind für den Menschen auf Grund ihrer giftigen Behaarung gefährlich. Bei Kontakt mit der Haut können starke Juckreize oder...

  • Wesel
  • 19.04.18
  • 1

Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen: Was haltet Ihr davon?

In der Stadt Köln werden Katzenbesitzer seit Anfang April verpflichtet, ihre Tiere kastrieren und registrieren zu lassen, sofern sie nicht ausschließlich in der Wohnung gehalten werden. Mit dieser Katzenschutzverordnung will die Stadt Köln das Elend vieler wildlebender Katzen beenden und ihre ungehemmte Vermehrung bremsen, berichtet die Kölnische Rundschau.  Freigänger-Katzen gelten in dieser Jahreszeit ja auch als "Vogelkiller".  Auch Tierschützer begrüßen diese Verordnung. Soll so etwas auch...

  • Kleve
  • 19.04.18
  • 3
Bei der Müllsammelaktion in Weeze packte auch die Jugend fleißig mit an. Foto: privat

Helfende Hände beim Frühjahrsputz in Weeze

Die Aktion „Sauberes Weeze – Fit in den Frühling“ ging in die dritte Runde. In den Morgenstunden versammelten sich rund 50 motivierte Helferinnen und Helfer am Bauhof der Gemeinde Weeze, um gemeinsam dem so genannten Wildmüll, der achtlos und in vielen Fällen leider auch vorsätzlich in der freien Natur entsorgt wird, an den Kragen zu gehen. WEEZE. Unter den jungen Teilnehmern waren auch Drittklässler der Marienwasserschule mit Begeisterung bei der Sache. Bereits vorher drehten die Schüler der...

  • Goch
  • 09.04.18
Kupferaugen blicken Dich an
3 Bilder

Die Amphibien wandern! - Naturschützer bitten um Rücksichtnahme

Frühling lässt sein blaues Band... , wir kennen das. Der Winterschlaf weicht, die längeren Tage und höheren Temperauen wecken unsere Lebensgeister; aber auch die Amphibien regen sich wieder. Kröte, Frosch und Co. begeben sich auf die Wanderung zu ihren Laichgewässern. Aktive von NABU und NAJU im ganzen Kreisgebiet sind deshalb an Amphibienschutzzäunen im Einsatz. Autofahrer sind aufgerufen, bei Fangzaunkontrollen vorsichtig zu fahren und auch an ungeschützten Strecken Rücksicht auf die...

  • Wesel
  • 24.03.18
  • 3
  • 5
Diese Hummel hat Regine Hövel mit ihrer Kamera "begleitet". Foto: Regine Hövel / lokalkompass.de
157 Bilder

Foto der Woche: Frühlingsboten

Noch sinken die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt, aber beim Blick in den Kalender wird klar: Es ist Frühling! Und so suchen wir in dieser Woche typische Frühlingsboten! Habt ihr sie schon gehört? Spatzen und Meisen trällern am Morgen, um die geeignete Partnerin zu finden. Das Mehr an Licht bringt ihre Hormone in Schwung und sie sind ganz auf "Vogelhochzeit" eingestellt. Auch Igel und Feldhamster erwachen aus dem Winterschlaf und streifen auf der Suche nach Nahrung umher. Und auch...

  • Velbert
  • 24.03.18
  • 49
  • 34

Ploggen sie?

Ploggen ist gut für die Figur und für die Natur, verheißt ein neuer Trendsport. Er richtet sich hauptsächlich an alle Jogger. Aber auch Wanderer und Lauffreunde können ihn ganzjahreszeitlich ausüben. Das aus Schweden stammende kostenlose Fitnessprogramm breitet sich in vielen Ländern der Erde immer weiter aus. Das Wort Plogging ist eine Mischung aus Jogging und dem schwedischen Wort plocka (sammeln). Also Lauf- oder Wanderschuhe an, Müllsack schnappen und los gehts: laufen/gehen, anhalten, nach...

  • Wesel
  • 19.03.18

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.