Uedem - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Glückliche Gesichter (von links): Julia Giesen (Gocher Prinzessin der Session 2020), Lena Janßen, Rechtsanwalt Hans-Jürgen van Triel, Karin Arntz (Werbering), Achim Elbers (Auto Elbers), Gochs Bürgermeister Ulrich Knickrehm und Torsten Matenaers.

Hauptziehung des Werbering Goch
Junge Gocherin gewinnt den Renault Twingo

Für Lena Janßen war die Hauptziehung im Rahmen des Weihnachtsgewinnspiels des Werbering Goch irgendwie surreal: Nicht nur, dass diese aufgrund der Corona-Pandemie in einem ganz ungewöhnlichen Rahmen, nämlich mitten im Sommer im kleinen Kreis unter freiem Himmel im Rathausinnenhof stattfand, sondern auch, dass die 20-jährige Gocherin den Hauptpreis, einen Renault Twingo SCe65 aus dem Autohaus Elbers überreicht bekam. Dabei hat sie noch nicht mal einen Führerschein ... VON FRANZ GEIB  Goch. Immer...

  • Gocher Wochenblatt
  • 13.06.21
Viele tausend Gewinnhefte warten in der Lostrommel darauf, gezogen zu werden. Foto: Werbering Goch
2 Bilder

Werbering Goch bittet zur virtuellen Hauptziehung
Am Sonntag ist Gewinnertag!

Kunden des Werbering Goch und auch gute Beobachter haben es längst bemerkt: Der Hauptpreis beim Weihnachtsgewinnspiel, ein nagel-neuer Renault Twingo SCe65, hat seinen Platz in der Gocher Fußgängerzone vor einigen Tagen verlassen. Es tut sich was in Sachen Hauptziehung! Nachdem nun aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen die Corona-Verordnungen weitere Lockerungen und Erleichterungen zuließen, sind die Verantwortlichen des Werbering Goch froh, dass am kommenden Sonntag, 13. Juni, nun endlich die...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.06.21
Original Goch´n´Roll Roller und der Mini E-Roller im Goch´n´Roll Design (Hauptpreis).
Foto: Stadtwerke Goch

Stadtwerke Goch starten E-Roller Saison mit einem großen Gewinnspiel
Jetzt rollen sie wieder

GOCH. Die Stadtwerke Goch bringen ihre 15 auf Rocklegenden getauften E-Roller zurück auf die Gocher Straßen. Im vergangenen Jahr haben die Goch´n´Roll E-Roller erstmalig die Straßen erobert und ab der kommenden Woche werden sie auch in diesem Jahr wieder für Spritztouren bereitstehen. Bei jetzt schöner werdendem Wetter sind die Roller im Retrolook die perfekte Alternative zum Auto. „Wir freuen uns, dass jetzt die zweite Saison mit unseren E-Rollern startet. Im vergangenen Jahr wurden die...

  • Goch
  • 11.03.21
  • 1
  • 1
Marvin Bause kauft gerne, auch mit Gutscheinen des Werberings, in Weeze ein.

Weezer „Stadtgutschein“
Gemeinsame Aktion unterstützt den lokalen Handel

Der lokale Handel leidet schon seit Jahren unter der starken Konkurrenz im Online-Handel. Eine Entwicklung, die durch die Corona-Krise auch hier in Weeze deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Weeze. Die Weezer Geschäftswelt, die Politik und die Verwaltung sind sich einig: Die Einzelhändler müssen in der andauernden Coronakrise unterstützt werden! So hat der Vorsitzende des Weezer Werberings in Zusammenarbeit mit dem Büro für Kultur und Tourismus eine Aktion der „lokalen Verkaufsförderung“ ins...

  • Weeze
  • 09.03.21
 Paula Backhaus
4 Bilder

„Neuerfindland-Gespräche“ der stellvertretenden Landrätin
Das Auto der Zukunft?

KREIS KLEVE. Über das Elektroauto wird kontrovers diskutiert: Steht es für die Mobilität der Zukunft oder ist es eine technologische Sackgasse? Darum soll es am Dienstag, 23. März, im Rahmen einer virtuellen Diskussionsveranstaltung gehen, zu der die stellvertretende Landrätin Paula Backhaus von der Grünen-Kreistagsfraktion einlädt. Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Neuerfindland-Gespräche“ wird sie von 19 bis 20.30 Uhr mit drei Insidern das Thema "Elektromobilität" kritisch beleuchten. In...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.03.21
Johannes Bauer (links) bei der ersten Jahresverlosung des Weezer Werbering im vergangenen Jahr, als es noch keine Kontaktbeschränkungen gab.
2 Bilder

Der Einzelhandel zwischen Goch und Weeze ist froh über die neuen Corona-Bestimmungen
"Weitere Schritte müssen kommen"

Neue Corona-Bestimmungen: Ab Montag dürfen weitere Geschäfte öffnen - mit Termin An der Corona-Front bewegt sich wieder etwas: Der Shutdown bleibt bis 28. März erhalten, aber er soll Löcher bekommen, haben Bund und Länder in der großen Ministerpräsidenten-plus-Kanzlerin-Runde beschlossen. Und je nach Inzidenz soll es weitere Lockerungen geben oder einen Notsperre. Für NRW heißt es ab Montag: Einkaufen ist mit Termin erlaubt. Auch Zoos, Buchhandlungen und Museen dürfen mit Terminvereinbarung...

  • Gocher Wochenblatt
  • 07.03.21
In der Gebäudereinigung arbeiten viele Frauen mit 450-Euro-Verträgen. In der Krise sind sie kaum geschützt. Foto: IG BAU

IG BAU kritisiert „Karrierefalle Minijob“ in der Corona-Pandemie
Frauen besonders stark betroffen

KREIS KLEVE. Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten: Anlässlich des Internationalen Frauentags am Montag, 8. März, hat die Gewerkschaft IG BAU vor einem Rückschritt bei der Gleichberechtigung in Folge der Corona-Pandemie im Kreis Kleve gewarnt. „Insbesondere Minijobs werden in der Krise zunehmend zur Karrierefalle“, kritisiert Bezirksvorsitzende Karina Pfau. Nach Angaben der Arbeitsagentur sind aktuell 59 Prozent der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 04.03.21
2 Bilder

Kostenloses Angebot für Einzelhändler
Coaches starten neues Schulungsprogramm „Digitaler Führerschein“

Der „Digitale Führerschein“ der NRW-Digitalcoaches ist ein digitales Seminarprogramm zum systematischen Auf- und Ausbau von digitalen Kompetenzen für Einzelhändlerinnen und Einzelhändler. Volle Kraft voraus mit dem „Digitalen Führerschein“ heißt es ab März im neuen Schulungsprogramm der Digitalcoaches des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen! Ähnlich wie beim Führerschein wird dabei in einem Mix aus Theorie und Praxis das notwendige Wissen vermittelt, um sich sicher im digitalen Straßennetz...

  • Wesel
  • 04.03.21
Carlo Marks (links) und Rudolf Swertz freuen sich, dass in Goch drei neue Schnellladesäulen in Betrieb gehen.  Foto: Stadtwerke Goch

Stadtwerke Goch nehmen drei Schnellladesäulen in Betrieb
Hier wird aufgetankt

GOCH. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Goch schreitet immer weiter voran. In den vergangenen Jahren haben die Stadtwerke Goch bereits 90 Ladepunkte in Goch und den Ortsteilen geschaffen. Hinzu kommen jetzt drei Schnellladesäulen. Diese befinden sich auf den Parkplätzen der Stadtwerke Goch an der Klever Straße, des Hagebaumarktes Swertz und am Internat Gaesdonck. „Für die Entwicklung der E-Mobilität ist eine zuverlässige und flächendeckende Infrastruktur mit Ladepunkten sehr wichtig. Erst...

  • Goch
  • 18.02.21
Der Vorstand des Handelsverbandes NRW - Kreis Kleve (v.l.n.r.): Neuer Geschäftsführer Richard Thielen, Vorstandsmitglied Sebastian Kiesow aus Kleve, 1. Vorsitzende Susanne Rexing aus Kleve, Vorstandsmitglied Jörg Thonnet aus Goch, Vorstandsmitglied Dieter Jungfer aus Kevelaer und Theo Rappers, stv Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kleve. Auf dem Foto fehlt die stv. Vorsitzende Annegret Welbers aus Kevelaer.
Foto: Handelsverband NRW

Beim Handelsverband Nordrhein-Westfalen – Kreis Kleve
Thielen ist neuer Geschäftsführer

KREIS KLEVE. Richard Thielen (45) hat zum 1. Januar die Funktion des Geschäftsführers des Handelsverbands im Kreis Kleve übernommen. Die 1. Vorsitzende des Handelsverbands NRW – Kreis Kleve e.V., Susanne Rexing vom Einrichtungshaus Rexing, freut sich bekannt zu geben, dass in dieser schwierigen Zeit für den Einzelhandel mit Richard Thielen ein neuer Geschäftsführer bestellt werden konnte. In den letzten zehn Jahren war der vierfache Familienvater, der auch als ehrenamtlicher Richter am...

  • Klever Wochenblatt
  • 05.02.21
Während einer Videokonferenz wurde Doris Mann als Schulleiterin der Gaesdonck verabschiedet.
Foto: Gaesdonck

Doris Mann, langjährige Schulleiterin der Gaesdonck, geht in den Ruhestand
Abschied nach 17 Jahren

GOCH. Ein „Abschied auf Raten“ bezeichnet Doris Mann ihren Ruhestand. Denn auch nach ihrem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst wird sie in der nächsten Zeit ihrer Nachfolgerin in der Schulleitung des bischöflichen Internatsgymnasiums Collegium Augustinianum Gaesdonck, Sabine Schleede-Schmalz, bei Fragen zur Verfügung stehen. „Bis sich das Gefühl einstellt, dass ich wirklich im Ruhestand bin, wird es wohl noch etwas dauern“, sagt die 63-jährige Doris Mann, die mit ihrem Mann in Winnekendonk lebt....

  • Goch
  • 04.02.21
v.l.n.r.: Dirk Hosser, Stefan Rouenhoff und Dietmar Schmitz

Foto: Wahlkreisbüro Stefan Rouenhoff

Stefan Rouenhoff informiert sich über die FFP-2 Produktion in Goch
Hier kommen die Masken her

GOCH. Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Kreises Kleve Stefan Rouenhoff hat das vom Gocher Unternehmer Dietmar Schmitz im August 2020 gegründete Startup ‚Medical Care Goch GmbH‘ besucht, das zur Eindämmung der Corona-Pandemie hochwertige FFP-2 und FFP-3 Masken herstellt. Geleitet wird die neue Produktionsstätte im Gocher Industriegebiet West vom Betriebsleiter Dirk Hosser. In den kommenden Wochen soll die Maskenproduktion weiter hochgefahren werden. Der CDU-Politiker erklärt hierzu: „Die...

  • Gocher Wochenblatt
  • 22.01.21
  • 1
  • 2

Zwei junge Bankkaufleute der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze
Prüfung bestanden

GOCH/WEEZE. Zwei junge Bankkaufleute der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze haben die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abgelegt. „Insgesamt freuen sich sowohl die Prüflinge als auch der Vorstand der Sparkasse und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die maßgeblichen Anteil an dem Erfolg der Azubis während der letzten zweieinhalb Jahre hatten“, sagt Ursula Ries, Personalleiterin der Sparkasse. Im Namen aller Mitarbeitern gratulierten der Vorstand, Thomas Müller und...

  • Gocher Wochenblatt
  • 22.01.21
Freuen sich vor dem Überseecontainer in Kleve auf den Versand der Lüftungsanlage in die Mongolei (v.l.n.r.): Stellvertretender DVS-Vorsitzender Adolf Schreiber, Berns-Geschäftsführer Jan Vierboom und DVS-Geschäftsführer Michael Sahlmen. Foto: WiFö Kreis Kleve

Berns Gruppe begleitet Projekt aus DVS Bildungszentrum nach Erdenet
Lüftungsanlage aus Kleve tritt die Reise in die Mongolei an

KREIS KLEVE. Für mich ist es auch eine Art Hilfe zur Selbsthilfe, die da geschieht“. Jan Vierboom sagt dies, Geschäftsführender Gesellschafter der Berns Gruppe mit Sitz in Kleve, die am Niederrhein für den Anlagenbau in den Bereichen Energie, Heizung, Kühlung, Wasser und Lüftung steht. Letztere, die Lüftung, beschäftigt das Unternehmen derzeit zur Unterstützung und Förderung internationaler Kontakte mit der Mongolei. Gegenwärtig wird eine riesige Lüftungsanlage – einst selbst im...

  • Gocher Wochenblatt
  • 15.01.21

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Jetzt Daten zur Beschäftigung von schwerbehinderte Menschen mitteilen

Unternehmen in den Kreisen Wesel und Kleve müssen bis zum 31.3.2021 ihre Daten an die Arbeitsagentur Wesel melden. Dafür steht eine kostenlose Software zur Verfügung. Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Die BA prüft auf gesetzlicher Grundlage, ob die Beschäftigungspflicht erfüllt ist. Arbeitgeber, mit mindestens 20 Arbeitsplätzen müssen der Agentur für...

  • Wesel
  • 29.12.20
Thomas Kolaric, Geschäftsführer DeHoGa Nordrhein.

NRW vor hartem Lockdown / DeHoGa fordert mittel- und langfristige Strategie
Thomas Kolaric: Lieferservice, Take-away und Hotels müssen weiterhin geöffnet bleiben

In den letzten Tagen zeichnet sich immer stärker das Bild eines so genannten „harten“ Lockdowns bereits vor Weihnachten ab. Einzelne Bundesländer haben dazu bereits eine Entscheidung getroffen. In NRW steht diese aus Sicht des Dehoga Nordrhein kurz bevor und begrüßt die angekündigten Maßnahmen von Ministerpräsident Laschet. „Aus Sicht des DEHOGA Nordrhein ist der harte Lockdown unvermeidlich. Jeeher desto besser. Unsere gastgewerblichen Unternehmer*innen sind, da sie die Chance auf...

  • Wesel
  • 11.12.20
Digitalisierung in der Gastronomie. Für Freitag, 11. Dezember,, lädt die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve zum kostenlosen Online-Workshop ein.
Foto: WFG Kreis Kleve

Kreis Kleve-Wirtschaftsförderung lädt die Gastronomie zum Online-Workshop
Mit neuen Konzepten aus der Krise?

Sind digitale Instrumente für die Gastronomie ein Ansatz, um einigermaßen gut durch die Krise zu kommen? Was hilft, um dauerhaft für Krisensituationen gewappnet zu sein? KREIS KLEVE. „Wir alle sollten uns doch gerade in diesen für die Gastronomie und Tourismuswirtschaft ganz besonders schweren Zeiten mit neuen Ideen und Instrumenten auseinandersetzen, die über diese Krise hinauswirken und die Betriebe stärken. Mit dem Online-Workshop möchten wir ein Informationsangebot schaffen, dass...

  • Gocher Wochenblatt
  • 07.12.20
Die Gastronomie zählt zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Branchen. Um die finanziellen Nöte der Beschäftigten zu lindern, fordert die Gewerkschaft NGG Soforthilfen im Dezember. Foto: NGG

Lockdown im Gastgewerbe trifft auch die Köchinnen und Kellner im Kreis Kleve hart
Wegen Corona geschlossen

Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Hotel- und Gaststättengewerbe im Kreis Kleve gefordert: Der Lockdown für die Branche trifft nicht nur die rund 470 Unternehmen mit voller Wucht, sondern bringt auch die 5.200 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in existentielle Nöte, warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). KREIS KLEVE. „Köchinnen, Kellner und Hotelangestellte haben seit dem Frühjahr mit massiven finanziellen Einbußen durch die Kurzarbeit zu kämpfen. Wegen der meist...

  • Gocher Wochenblatt
  • 04.12.20
Thomas Kolaric, Geschäftsführer des DeHoGa Nordrhein.

Restaurants und Gaststätten am Niederrhein warten bislang vergeblich aufs Geld
Thomas Kolaric (DeHoGa): "Null Cent Novemberhilfe bei 100 Prozent Kosten"

 Auf Anordnung der Politik mussten Restaurants und Gaststätten im November ihre Betriebe zum wiederholten Male schließen. Bars, Clubs und Diskotheken sind seit März durchgehend geschlossen. Hotels dürfen keine Touristen beher-bergen, das Tagungsgeschäft ist zum Erliegen gekommen. Die Event- und Veranstaltungsgastronomie hat seit März keine Einnahmen mehr. Die entstehenden Umsatzeinbußen sind dementsprechend massiv. Um dieses Sonderopfer, das von der Gastronomie und Hotellerie im Sinne des...

  • Wesel
  • 30.11.20
Peter Hesseling ist stolzer Verkäufer der ersten regional hergestellten Kürbiskerne

Die ersten regional produzierten Speisekürbis Kerne am Niederrhein
Superfood aus der Region

Positive CO2- BilanzOb ausgehöhlt und zur Grimasse geschnitzt oder in Form einer leckeren Kürbiscremesuppe, Ende Oktober beginnt die Kürbiszeit. Während Zierkürbisse in vielen Gärten auf dem Misthaufen wachsen, wurden der Speisekürbisse sowie das daraus gewonnene Kürbiskernöl bis jetzt aus den Hauptanbaugebieten in der österreichischen Steiermark und von noch weiter her nach Deutschland importiert. Das könnte nun der Vergangenheit angehören, wenn es nach den Landwirten Robert Matthaiwe, Bernd...

  • Uedem
  • 26.10.20
  • 3
  • 2
Weil dem Gesundheitsamt in Hagen aufgrund der angespannten Corona-Situation die Mitarbeiter fehlen springen hilfsbereite Soldaten aus Kalkar ein.
2 Bilder

Ein ungewöhnlicher Auftrag
Soldaten aus Kalkar unterstützen das Gesundheitsamt Hagen

Sabine Gürth spricht mit ruhiger, einfühlsamer Stimme am Telefon. Die Frau am anderen Ende der Leitung scheint verunsichert, vielleicht sogar ein wenig ängstlich. Aber Gürth schafft es offenbar ihr die Unsicherheit ein wenig zu nehmen, offene Fragen zu beantworten. Sie sitzt im Gesundheitsamt in Hagen, ist im Bereich der Kontaktverfolgung eingesetzt. Wie eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes sieht sie allerdings dennoch nicht aus, denn die junge Frau trägt die Uniform der Bundeswehr, ist...

  • Kalkar
  • 25.10.20
2 Bilder

B57: Xanten/Marienbaum neuer Bauabschnitt beginnt
Bis Mitte Dezember Verkehrsbehinderungen

Am Samstag (10. Oktober) startet Straßen.NRW mit dem fünften Bauabschnitt auf der B57 in Xanten/Marienbaum. Dieser Bauabschnitt erstreckt sich von der Einmündung „Zur Bahn“ und „Vynener Straße“ bis kurz vor der Einmündung zum Netto – Markt. Der gesamte Bereich wird für den Verkehr voll gesperrt. Straßen NRW teilt mit: Anlieger können die Baustelle in der arbeitsfreien Zeit von Xanten in Richtung Kalkar passieren. Die K10/Vynener Straße wird im Einmündungsbereich zur B57 Kalkarer Straße...

  • Xanten
  • 07.10.20
Antrittsbesuch bei der IHK (v. r.): Dr. Sebastian Papst, IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger, Burkhard Landers, IHK-Geschäftsführer Ocke Hamann und Ludger van Bebber. Foto: Niederrheinische IHK

Neuer Flughafengeschäftsführer besuchte IHK-Spitze
Airport Weeze und IHK ziehen an einem Strang

WEEZE. Noch vor seinem ersten offiziellen Arbeitstag am 1. Oktober traf sich der neue Geschäftsführer der Flughafengesellschaft des Airport Weeze, Dr. Sebastian Papst, mit der Spitze der Niederrheinischen IHK zu einem Kennenlernen in Duisburg. Der Airport Weeze hat für die Grenzregion eine wichtige Doppelfunktion: Er ist euregionales Wirtschaftszentrum und Tourismusdrehscheibe. IHK-Präsident Burkhard Landers sicherte dem Flughafen weiterhin die Unterstützung der Wirtschaft zu. Der 43-Jährige,...

  • Weeze
  • 25.09.20
Einsparungen bei der Weihbischof Rolf Lohmann äußert sich zu geplanten Sparmaßnahmen auf der Gaesdonck.
Foto: Bischöfliche Pressestelle

Weihbischof RolfLohmann äußert sich zur aktuellen Situation an der Gaesdonck
„Die Zukunft ist sicher“

Das Bistum Münster muss sparen (das Wochenblatt berichtetet) Nach dem Vorschlag aus dem Bischöflichen Generalvikariat soll der Zuschuss des Bistums für das Internat des Collegium Augustinianum Gaesdonck von 468.000 Euro/Jahr künftig eingespart werden. An diesem Vorschlag wurde bereits auf der Sitzung deutliche Kritik geäußert. Und was sagt Weihbischof Rolf Lohmann dazu? Nach der Sitzung des Diözesanrates und des Kirchensteuerrates sind Fragen zur Zukunft der Gaesdonck aufgekommen. Müssen sich...

  • Gocher Wochenblatt
  • 25.09.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.