"Fräulein Jule" - Theater in der Stadthalle

In diesem naturalistischen Trauerspiel sind Dominique Horwitz und Judith Rosmair zu sehen.
  • In diesem naturalistischen Trauerspiel sind Dominique Horwitz und Judith Rosmair zu sehen.
  • Foto: Daniel Devecioglu
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Mit einem Schauspiel-Klassiker von August Strindberg geht es am Freitag, 21. Januar, mit den Theateraufführungen in der Stadthalle Unna weiter: „Fräulein Julie“ heißt die Inszenierung des Renaissance-Theaters Berlin/ Eurostudio Landgraf.

In diesem naturalistischen Trauerspiel sind Dominique Horwitz und Judith Rosmair zu sehen. 

Strindbergs 1888 entstandenes und damals als Skandal empfundenes Stück über den Kampf zwischen Mann und Frau, der zum Kampf mit sich selbst führt, zählt mittlerweile nicht nur zu den meistgespielten Werken des schwedischen Schriftstellers, sondern auch zu den Klassikern der modernen Beziehungsdramatik überhaupt.

Fräulein Julie, Tochter eines Grafen und Gutshofbesitzers, ist zwar privilegiert, würde aber am liebsten das enge Gefängnis der Standesgrenzen sprengen. Diener Jean träumt dagegen von sozialem Aufstieg und Prestige. Beide vereint die unbefriedigte Sehnsucht nach Freiheit, Liebe und das verzweifelte Streben nach Individualität. In der erregenden Atmosphäre der Mittsommernacht lassen sie sich auf ein gefährliches Liebesspiel ein, das zwischen Begehren und Abweisung, Macht und Ohnmacht oszilliert. Julie und Jean suchen die Flucht nach außen, verirren sich aber im Inneren ihrer Gefühle und Wünsche.

Karten für die Aufführung sind Online auf www.kultur-in-unna.de oder im i-Punkt des Zentrums für Information und Bildung erhältlich.

Der Zugang zu dieser Veranstaltung erfolgt nach der „2G-Regel“, es besteht Maskenpflicht (Empfehlung: FFP2) auch am Sitzplatz.

Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.