Haus Opherdicke und Lindenbrauerei sind Spielorte bei der Nacht der Industriekultur
Kreis Unna leuchtet zur ExtraSchicht

Die Lindenbrauerei ist wieder ExtraSchicht Spielort.
4Bilder
  • Die Lindenbrauerei ist wieder ExtraSchicht Spielort.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Jörg Stengl

Wenn am 29. Juni von 18 bis 2 Uhr mit einem vollen Programm die Nacht der Industriekultur gefeiert wird, sind mit der Lindenbrauerei und Haus Opherdicke auch zwei Spielorte aus dem Kreis Unna mit dabei.

Zum zweiten Mal ist das Haus Opherdicke Spielort bei der Extraschicht. Das Programm begeistert mit Pop, Pauken und einer effektvoll beleuchteten Gartenlandschaft inklusive Skulpturenpark rund um das Schloss. Ebenfalls musikalisch und viel Licht geht es am Ankerpunkt Lindenbrauerei zu. Hier erleuchten die Kunstwerke des Zentrums für Internationale Lichtkunst die Dunkelheit und den Weg aus dem Labyrinth.

Mit der Sängerin Jini Meyer ist ein besonderer Gast zu Besuch in Opherdicke. Sie rockte die Hallen und schaffte es ganz locker "1.000 km bis zum Meer". Nun ist die ehemalige Frontfrau der Pop-Band Luxuslärm mit starker Stimme zurück auf der Bühne. Mit dem "Voice"-Star Pamela Falcon bringt sie stimmgewaltige Verstärkung mit nach Opherdicke.

Ordentlich auf die Pauke und manch anderes Instrument hauen die Musiker der Gruppe Donga und Living Rhythm. Im Gegensatz dazu geht es bei den Künstlerinnen der Avantgarde - Käthe Kollwitz, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter und Co. - fast geräuschlos zu: Hier sprechen nur deren Kunstwerke.

Theater-Labyrinth im Lichtermeer

Ein Erlebnis für die Sinne erwartet die Besucher der ExtraSchicht an dem Ankerpunkt Lindenbrauerei in Unna. Das „Labyrinth“ der antagon theaterAKTion aus Frankfurt verwandelt den Platz der Kulturen in einen performativen Raum für interaktiven Tanz, Theater und Performances. Die ehemalige Schwankhalle dient als Spielfläche für die Live-Aufritte der Musikerinnen und Musiker, die von Klassik bis Moderne jedes Genre zum Besten geben. In den Kellergewölben der einstigen Brauerei zeigt das Zentrum für Internationale Lichtkunst seine Sammlung. Auf dem Programm stehen Führungen durch das Lichtkunst-Zentrum und die Lindenbrauerei sowie - der alten Bier-Tradition nachkommend - der Ausschank des Lindenbieres.

Die fünfköpfige Acapella-Band „Einklang” entstand aus einer spontanen Idee und dem Wunsch, nach gemeinsamen Jahren im JazzChor des Pestalozzi-Gymnasiums in Unna, auch außerschulisch weiter zusammen Musik zu machen. So singen Sarah Hannuschka (Sopran), Mara Dauber (Alt), Nicholas Weicken (Tenor), Matthias Kampmann (Tenor, Beatbox) und Oscar Nestler (Bass) seit 2017 zusammen als Gruppe. Ihr Repertoire reicht von Covern moderner Popsongs über Acapella-Klassiker bis zu selber neu interpretierten Arrangements.

Führung durch die Lichtkunst

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst bietet zwischen 18 Uhr und 23.30 Uhr Führungen durch die aktuelle Ausstellung „The Future of Light Art”, der begleitenden Ausstellung zum Internationale Light Art Award mit aktuellen Positionen der Lichtkunst. Die Ausstellung zeigt die diesjährigen Finalisten Jacqueline Hen (*1989, Deutschland), Yasuhiro Chida (*1977, Japan) und dem Duo Dachroth + Jeschonne(*1981,*1984, Deutschland). Erstmalig haben Besucher der Ausstellung im Rahmen eines Publikumspreises die Möglichkeit, über die Konzepte der Finalisten abzustimmen.Die Dämmerungsführungen im SkySpace von James Turell bieten ein einmaliges Erlebnis, bei dem sich natürliches und künstliches Licht in der Dämmerung begegnen. Die Dämmerungsführungen starten um 21.30 Uhr, 21.45 Uhr, 22 Uhr und 22.15 Uhr (begrenzte Plätze). 

Die Historie der ehemaligen Brauerei erklären die Gästeführer in ihren informativen Führungen und bieten dabei einen Blick Hinter die Kulissen an.
Im Biergarten der Lindenbrauerei gibt es Live Musik mit der englischen Musikerin Kelsey Klamath. Ihre Musik ist eine Mischung aus Rock und Pop, immer auch mit einer Prise Countrymusik, britischen Humor und viel Temperament. Mit ihrer klaren Stimme singt sie Lieder von Fleetwood Mac, Linda Ronstadt, Alannah Myles, Adele, Amy McDonald, James Blunt bis hin zu Johnny Cash und Dolly Parton. Die Disko im Kühlschiff lädt zum Abschluss zum Tanzen bis in den Morgen ein.

Um weitere der 50 Spielorte an dem Abend zwischen 18 und 2 Uhr zu besuchen, kann das Shuttlesystem mit Bus und Bahn genutzt werden. Tickets gibt es im i-Punkt im zib oder unter der ExtraSchicht-Hotline 01806 181650.

Mehr zum ExtraSchicht-Programm hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen