Kunstverein Unna zeigt "BildKlang- KlangBild"

Die Gruppenausstellung "BildKlang - KlangBild" ist ab sofort geöffnet. Werke dieser Künstler sind zu sehen:
v.l. Karoline Bröckel (München), Kurator Eberhard Ross, , Nikola Dimitrov (Köln),  Anne Commet (Paris) , Margit Hartnagel (Allgäu) und Klaus Schneider (Frankfurt)
7Bilder
  • Die Gruppenausstellung "BildKlang - KlangBild" ist ab sofort geöffnet. Werke dieser Künstler sind zu sehen:
    v.l. Karoline Bröckel (München), Kurator Eberhard Ross, , Nikola Dimitrov (Köln), Anne Commet (Paris) , Margit Hartnagel (Allgäu) und Klaus Schneider (Frankfurt)
  • hochgeladen von Stefan Reimet

Von St. Reimet

In die goldene Herbstzeit fällt beim Kunstverein Unna eigentlich die Jahresverkaufsausstellung. Diesmal geht der Verein neue Wege und lädt zu einer Gruppenausstellung unter dem Titel "BildKlang-KlangBild" ein. Fünf Künstler, die ihre individuelle Kreativität aus Musik schöpfen oder Musiker mit ihrem Stil beeinflussen, stellen in der Alten Mühle ihre Bilder aus. Als Kurator begrüßte Eberhard Ross die Besucher der Vernissage zu der Experimentalausstellung.

Vor fünf Jahren hatte Eberhard Ross, Absolvent der Folkwangschle Essen, eine Einzelausstellung in den Räumen des Kunstvereins Unna. „zwischenräume“ begeisterte zahlreiche Besucher und Ross war beeindruckt von den Möglichkeiten der Alten Mühle. Schon damals hatte er die Idee, hier eine Gruppenausstellung zum Thema „KlangBild - BildKlang“ zu initiieren. Er gewann fünf befreundete Künstler für seinen Vorschlag. Karoline Bröckel(München), Anne Commet (Paris), Nikola Dimitrov (Köln), Margit Hartnagel (Allgäu) und Klaus Schneider(Frankfurt) haben keinerlei „Ruhrgebietserfahrung“. „Das ist das Besondere dieser Ausstellung“, so Ross. Auf seine Einladung hin kamen die Künstler nach Unna. Trotz unterschiedlicher Herangehensweisen an ihr Genre schöpfen alle aus der gleichen Quelle ihre künstlerische Kraft, der Musik. Agnes Bonmann-Sobbe, künstlerische Leiterin des Kunstvereins: „Fünf unterschiedliche Positionen unter einem Dach zu vereinen ist eine besondere Herausforderung für uns.“ Die Unterstützung durch die 'Kulturstiftung Sparkasse Unna' ermöglichte die Ausstellung.
Schutzraum
Eberhard Ross betonte, in der schnelllebigen Zeit stelle das Atelier so etwas wie einen Schutzraum dar. Er empfehle, angesichts des großen Interesses zur Vernissage, die Ausstellung zu besuchen, wenn nicht so viel Betrieb herrsche. Eine Klanginstallation von Klaus Schneider bildete den Auftakt der Eröffnung. Er arbeitet nach dem Prinzip des Haiku. 17 Teilstücke aus denen Bilder bestehen. Er übersetzt seine Haikus in Blindenschrift und von Blindenschrift auf Lochkarten, bei denen ein spezieller Klang entsteht. Interpretiert wurden die Kompositionen auf der Lochwalze von Nikolaj Muck (Gitarre).
Den wohl kräftigsten Farbanteil bringt Anne Commet in die Ausstellung ein. Farbschichten und Texturen überlagern sich kontinuierlich, ihre Bilder strahlen eine Vibration aus, der sich Betrachter nur schwer entziehen können. „Traces“ - Spuren bilden einen Schwerpunkt ihrer Arbeiten.
Für den Musikerzieher und Pianisten Nikola Dimitrov, der in Saarbrücken und Köln arbeitet, sind Musik und Malerei untrennbar verbunden. Für ihn wirkt Rhythmus in die Gestik des Malens. Alle Künstler haben enge Bezüge zwischen Musik und ihrer Kunstrichtung.
Die Ausstellung eröffnete offiziell Dr. Isabel Hufschmidt (Kuratorin Museum Folkwang, Essen) und lud zum Künstlergespräch ein.

Info
Die Gruppenausstellung „BildKlang-KlangBild“, Alte Mühle, Mühlenstr. 4c, ist bis zum 3. Dezember geöffnet. Do. 19 bis 21 Uhr, Samstag 15 bis 17 Uhr und So. 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Finissage bei Kaffee und Kuchen mit Katalogpräsentation findet am 03. Dezember von 14 bis 17 Uhr statt. 

Autor:

Stefan Reimet aus Holzwickede

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen