Vorfreude auf fünf Wochen Winterleuchten

Mit vielen neuen Lichtobjekten erstrahlt der Westfalenpark ab dem 6. Dezember beim diesjährigen Winterleuchten.
  • Mit vielen neuen Lichtobjekten erstrahlt der Westfalenpark ab dem 6. Dezember beim diesjährigen Winterleuchten.
  • hochgeladen von Jens Ole Wilberg

Der Westfalenpark verwandelt sich ab dem 6. Dezember allabendlich zu einem einzigen großen Lichtszenario. Es folgen fünf Wochen Lichtspektakel pur. Der Unnaer Illuminator Wolfgang Flammersfeld bringt viele neue „leuchtende“ Ideen mit und taucht die Parklandschaft täglich ab 17 Uhr in einen schönen Schein. Zum Schluss gibt‘s noch eine „Zugabe“: Am 10. Januar steigt eine spektakuläre musiksynchrone Höhenfeuerwerk-Inszenierung.

Licht treibt es bunt im Westfalenpark

Der Aufwand ist riesig: Einige Kilometer Kabel, tausende von Lichtern und Strahlen und dazu viele metergroße Lichtobjekte wird das Team von „world-of-lights“ aus Unna im Westfalenpark einsetzen. Regie führen dabei Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif. Sie haben vorab den Masterplan für das „Winterleuchten 2014“ erstellt und wissen bereits jetzt genau, an welchen Stellen die einzelnen Lichtobjekte installiert werden sollen.

Unnaer Lichtkünstler mit neuen Objekten

Den Besucher empfängt eine Lichtinszenierung, die sich quer durch den Westfalenpark zieht. Das Lichtspiel nimmt die örtlichen Gegebenheiten für sich ein. Teiche und Seen reflektieren das Licht, Wiesen und Wege scheinen bunt, Gesichter werden in Baumkronen projiziert und ihre Stämme bekommen farbenfrohe Muster. Der Park lebt durch das Licht neu auf! Und das immer wieder anders. Vor neun Jahren haben Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif erstmals das Winterleuchten im Westfalenpark veranstaltet – auf eigenes Risiko. „Der Mut hat sich gelohnt“, bestätigen die beiden. Das Winterleuchten zieht das Publikum mit der Magie des Lichtes an.

„Uns ist klar, dass wir die Besucher immer wieder neu begeistern müssen“, sagt Wolfgang Flammersfeld. Und deshalb setzt er jedes Mal ganz andere Akzente und rückt sehenswerte Details ins Rampenlicht. Selbstverständlich wechseln auch die gezeigten Lichtobjekte wie strahlende Tier- und Phantasiefiguren. „Von den Lichtobjekten haben wir etliche neue in diesem Jahr zu bieten“, verspricht Flammersfeld. „Licht an!“ heißt es erstmals am Nikolaustag. Jetzt schon einmal vormerken!

Autor:

Jens Ole Wilberg aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.