Fatan Mukarker schildert in Massen den Konflikt in Palästina
Historie und die aktuelle Situation

Hat trotz aller Konflikte die Hoffnung auf eine friedliche Lösung in Palästina: Fatan Mukarker.
  • Hat trotz aller Konflikte die Hoffnung auf eine friedliche Lösung in Palästina: Fatan Mukarker.
  • Foto: Ev. Kirchengemeinde Massen
  • hochgeladen von Ann-Christin Botzum

Gebannt verfolgten fast 120 Zuhörer den Ausführungen von Fatan Mukarker im Melanchthonhaus der Ev. Kirchengemeinde Massen. Eingeladen hatte neben der gastgebenden Kirchengemeinde auch die Erwachsenenbildung des Kirchenkreis Unna, sowie von Westfalen und Lippe. Frau Mukarker verstand es gekonnt aus Ihrer Heimat und dem dort täglich sichtbaren Konflikt zwischen Israel und Palästinenser neutral zu berichten - sie spannte den Bogen aus der Geschichte bis hin zur aktuellen Situation. Damit wurde den Teilnehmern klar, wie schwierig die Situation vor Ort ist - und wie unversöhnlich sich die Parteien zumeist gegenüber stehen.

Faten Mukarker ist christliche Palästinenserin und lebt direkt im Schatten der Mauer, welche diese beiden Regionen willkürlich trennt. Schnell kamen Erinnerungen an die Berliner Mauer auf - diese hier ist aber weitaus höher und länger und soll aus Sicht von Israel die umstrittenen Siedlungen auf dem eroberten Gebiet von Palästina schützen. Immer wieder ließ sie ihren christlichen Glauben durchblicken,der ihr die Hoffnung erhält, daß es doch irgendwann einmal zwischen den Parteien zu einem dauernden und gerechten Frieden kommt - halt ein gewaltfreies Nebeneinander zuläßt. Genau wohnt Frau Mukarker in Beit Jala bei Bethlehem, sie ist in der Nähe von Bonn aufgewachsen und kennt somit den Unterschied zwischen ihrer Heimat und Deutschland. Sie ist dort als Fremdenführerin tätig, bietet sich für Einzelreisende auch als Gastgeberin an - und kommt zweimal im Jahr für mehrwöchige Vortragsreisen nach Deutschland.

Ein Abend der nachdenklich machte,viele Informationen vermittelte - und in der anschließenden Diskussion Klarheit verschaffte,indem sie auf alle Fragen einging. Alle Teilnehmer berichteten im Anschluß an diese gelungene Veranstaltung, daß sie viel dazu gelernt hätten, das Verständnis gewachsen sei - um die Nachrichten aus dieser umkämpften Region zukünftig besser einorden und bewerten zu können.

Autor:

Ann-Christin Botzum aus Stadtspiegel Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen