Piratenpartei legt Anträge zum Schulkonzept in Unna vor

Der Arbeitskreis Kommunalpolitik Unna hat dem Stadtrat der Kreisstadt Unna am Montag drei Anträge zum Schulkonzept vorgelegt. Unter Berücksichtigung der Argumente aus der Bürgerschaft und der Stellungnahmen der betroffenen Schulen wurde ein alternatives Konzept erarbeitet, das der Verwaltung zur Prüfung vorgelegt werden soll.

Bisher existiert nur ein von der Verwaltung ausgearbeitetes "alternativloses" Konzept, das auf Umsetzbarkeit hin überprüft werden soll. Dieses Konzept sieht die Schließung aller drei bisherigen Innenstadt-Grundschulen zu Gunsten eines Neubaus von 2 dreizügigen Schulen auf dem Gelände am Hertinger Tor vor. Bei den weiterführenden Schulen soll die Zügigkeit des GSG begrenzt und die Anne-Frank-Realschule in das bestehende Schulzentrum Nord integriert werden. Hauptargument sind bereits eingestellte Einsparungen im Rahmen des Haushaltssicherungsplanes. Dieses Konzept sorgt für viel Kritik und rege Diskussionen bei den betroffenen Schulen, sowie Eltern, Schülern und Lehrern.
Nach Ansicht des Arbeitskreises darf die Qualität der Bildung in der Kreisstadt Unna nicht unter dem Diktat der Haushaltssicherung beschnitten werden. Deshalb sind die Schwerpunkte des vorgelegten Konzeptes die Erhaltung von zwei Grundschulstandorten in Unna Mitte, sowie die Grundsanierung und Beibehaltung der Anne-Frank-Realschule als eigenständige Schule.

Die Belange des Weiterbildungskollegs werden in einem zweiten Antrag thematisiert, da diese in den bisherigen Beschlussvorlagen zur Schulentwicklungsplanung keine Berücksichtigung finden. Die momentane Situation, d.h die provisorische Unterbringung in anderen Schulen ist für alle Beteiligten ausgesprochen unbefriedigend und behindert einen effizienten Schulbetrieb. Das Weiterbildungskolleg erfüllt aber eine außerordentlich wichtige Funktion im Bildungsangebot der Kreisstadt Unna, indem es benachteiligten Bevölkerungsgruppen zu höheren Bildungsabschlüssen verhilft. Deshalb soll eine dauerhafte Perspektive für das Weiterbildungskolleg Unna geprüft werden.

In einem dritten Antrag fordern die Piraten, nach Prüfung der vorliegenden Konzepte, diese den Bürgern als Bürgerentscheid zur Abstimmung vorzulegen und im Rahmen der Kommunalwahl 2014 abstimmen zu lassen. Da kein dringender Handlungsbedarf für die Unnaer Schullandschaft besteht, sollte ein langfristiges Konzept gut durchdacht, solide mit Zahlen untermauert und mit den Bürgern diskutiert werden.

Hier findet man die Anträge im Originaltext:
www.lokalpolitik.in-unna.de

Autor:

Heike Palm aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.