Schüler aus Unna besuchen Fachhochschule Südwestfalen in Hagen

Julian Pflichtenhöfer (3.v.r.) hatte die Exkursion nach Hagen organisiert und besuchte mit einigen Jugendlichen das Labor für Lichttechnik.
  • Julian Pflichtenhöfer (3.v.r.) hatte die Exkursion nach Hagen organisiert und besuchte mit einigen Jugendlichen das Labor für Lichttechnik.
  • Foto: A. Althoff
  • hochgeladen von Lokalkompass Unna/Holzwickede

Sie haben Kurzvorlesungen besucht, das Labor für Lichttechnik besichtigtund sich in verschiedenen Workshops ausprobiert: 18 Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens Gesamtschule und des Hellweg Berufskollegs Unna besuchten den eigens für sie organisierten Schnuppertag der Fachhochschule Südwestfalen. Die Exkursion wurde von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) im Rahmen des Projektes „Wissen schafft Erfolg" initiiert.

 

„Die technikbegeisterten Jugendlichen sollen geeignete Studiengänge inder Region kennenlernen. Unser Ziel ist es, die angehenden Abiturienten so langfristig als Fach- und Führungskräfte für die Region zu gewinnen und an diese zu binden", erklärt Julian Pflichtenhöfer, der sich bei der WFG um das Thema „Bindung qualifizierter Nachwuchskräfte" kümmert und die Fahrt zusammen mit seiner Kollegin Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik organisiert hatte.

Nach allgemeinen Informationen zur Fachhochschule, die nicht nur in Hagensondern auch in Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid mit Standorten vertreten ist, erfuhren die Jugendlichen aus Unna Wissenswertes rund um die Studiengänge des Fachbereiches Elektro- und Informationstechnik. Anschließend stand ein Besuch der verschiedenen Labore auf dem Programm. Im Rahmen der Vorlesungen „Energie und Gebäude" und „Informatik im Gesundheitswesen" gewannen die Berufsschüler einen Einblick in den studentischen Alltag. Bei einer Diskussion knüpften die Jugendlichen aus Unna erste Kontakte zu den Studierenden, die sie bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa vertiefen konnten „Die Exkursion kam bei den Jugendlichen gut an. Wir werden ähnliche Formate künftig in unser Angebot im Rahmen von „Wissen schafft Erfolg" integrieren", resümiert Julian Pflichtenhöfer.

Wissen schafft Erfolg

Ziel des Projektes „Entwicklung des jungen Hochschulstandorts Hamm/Kreis Unna: Wissen
schafft Erfolg" ist die Vernetzung und weitere Verzahnung von Wirtschaft und Wissenschaft in der Region Hamm und Kreis Unna. Zu dem ganzheitlichen Ansatz gehören diedrei Aufgabenbereiche „Regionale Innovationsförderung", „Gründen aus der Hochschule" und „Bindungsstrategien für qualifizierte Nachwuchskräfte". Die drei Aufgabenbereiche setzen unterschiedliche Schwerpunkte innerhalb des Projektes.Das Projekt "Wissen schafft Erfolg" wurde gemeinsam von der Wirtschaftsförderung Hamm und der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna entwickelt. Es ist als Sieger aus dem landesweiten Wettbewerbsaufruf „Regio.NRW" hervorgegangen und wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.wissen-schafft-erfolg.nrw.

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.