Nicht nur frisches Gemüse aus der Region gab es heute auf dem Wochenmarkt

Polizeihauptkommissar Helmut Fritsche  und Landrat Makiolla im Gespräch mit einem gut aufgelegten Besucher
16Bilder
  • Polizeihauptkommissar Helmut Fritsche und Landrat Makiolla im Gespräch mit einem gut aufgelegten Besucher
  • hochgeladen von Jürgen Thoms

2. 08. 2013 - 10.00-12.00 Uhr

Auch Landrat Makiolla war „vor Ort“

Es war die vierte und letzte seiner im Kreis Unna geplanten Aktionen in diesem Jahr. Gut, dass es am Stand in der Bahnhofsstraße noch etwas schattig war. Die Temperaturen erreichten über 30 Grad. Das hielt die zum Wochenmarkt gehenden Bürgerinnen und Bürger nicht davon ab eine kurze Pause am Stand des Landrats einzulegen.

Gespräche und offener Meinungsaustausch sind für Landrat Makiolla ein wichtiges Anliegen. Er notierte persönlich und nahm sich Zeit für seine Gesprächs-partner. So auch für einen Rollstuhlfahrer, der mit dem Pflaster in der Bahnhofstraße unzufrieden war. Nicht alles ist änderbar. Was geändert werden kann versuchen wir, so der Landrat.

Mit am Stand war auch Polizeihauptkommissar Helmut Fritsche und Sandra Mayer von der Organisationseinheit Presse und Kommunikation. Sie wurde von den Auszubildenden Gina Heidemann und Leonie Polplatz unterstützt.

„Vor Ort“ war auch die Kreispolizei Unna
Das Kommissariat Vorbeugung/Opferschutz war mit Hauptkommissar Volker Timmerhoff und den Seniorenberatern vertreten. Für die Kreispolizei waren die Polizeipressesprecherin Ute Hellmann und Hauptkommissar Ludger Happel am Infostand.
Das heutige Schwerpunktthema

Pedelec, E-Bike, S-Bike

Auch auf den Straßen im Kreis Unna sieht man sie immer häufiger. In diesem Jahr hat ein regelrechter Boom eingesetzt. Jegliche Fahrradform - von Mountainbikes und Trekkingrädern bis hin zu Klapprädern - wird mit moderner E-Technologie angeboten.
Der Verkehrssicherheitsberater Thomas Glaser von der Kreispolizeibehörde Unna (heute am Stand durch Hauptkommissar Ludger Happel vertreten) hat fünf Seniorenberater fortgebildet. Heute am Stand: Heidemarie Heyer aus Schwerte, Horst-Rainer Sievers aus Unna, Gerda Brucksteg aus Unna, Wolfgang Palm aus Kamen.
Von Ihnen gab es eine ausführliche Informationsbroschüre zu den Vorschriften für Pedelec, E-Bike S-Bike.
Zum Thema Fahrradhelm heißt es da
Nur Pedelecs mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit bis 25 km/h und E-Bikes bis 20 km/h dürfen mit Fahrradhelm gefahren werden. Können die Fahrzeuge mit Motorkraft schneller bewegt werden , muss ein geeigneter Schutzhelm getragen werden. Auch sind die Themen Handtaschenraub, Trickbetrug und über den sicheren Umgang und Transport von Bargeld bei den Beratern nicht zu kurz gekommen.

Wie auf jeder Veranstaltung Landrat „vor Ort“
gab es Informationen und Tipps rund um das Thema Abfall am Infostand der Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH (GWA) von den beiden Diplom-Oecotrophologinnen Regine Hees und Dorothee Weber. Die besonders sorgfältige Trennung von Biomüll ist gerade an heißen Tagen wichtig.

Hintergrundinformationen Landrat „vor Ort“
Der direkte Kontakt mit den Menschen ist Landrat Michael Makiolla ein wichtiges Anliegen. Als bürgernaher „Landrat zum Anfassen" hat er immer ein offenes Ohr für die großen und kleinen Sorgen und Nöte der Menschen im Kreis Unna. Deswegen veranstaltet Landrat Michael Makiolla unter dem Motto „Landrat vor Ort" regelmäßige Bürgersprechstunden in den Städten und Gemeinden des Kreises Unna - „vor Ort" eben - und lädt zu Gesprächen und zum offenen, gerne auch kritischen Meinungsaustausch, ein. Bürgerinnen und Bürger können so auf kurzem und unbürokratischem Weg mit dem Verwaltungschef des Kreises aktuelle Themen besprechen oder ein persönliches Anliegen vortragen.

Berichte Landrat „vor Ort“ 2013
01. August 2013 Auf dem Wochenmarkt in Bergkamen
27. Juli 2013 Auf dem Wochenmarkt in Schwerte
26. Juli 2013 Auf dem Wochenmarkt in Lünen

Fotos © Jürgen Thoms
02.08.2013 20:18:06

Autor:

Jürgen Thoms aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen