Konzept für Radwege
Radverkehr wird weiteres Rückgrad im Kreis Unna

Birgit Heinekamp, Projektkoordinatorin des Kreises Unna, und Dezernent Ludwig Holzbeck informieren über das Radwegekonzept.
2Bilder
  • Birgit Heinekamp, Projektkoordinatorin des Kreises Unna, und Dezernent Ludwig Holzbeck informieren über das Radwegekonzept.
  • Foto: Weskamp
  • hochgeladen von Tobias Weskamp

Fahrradfreundlich ist der Kreis Unna seit mehr als zehn Jahren – jetzt wird ein neues Radverkehrskonzept auf die Beine bzw. die Räder gestellt. Besonders Alltagsradler sollen auf dem Weg zur Arbeit, zum Ausbildungsplatz oder in die Schule davon provitieren.

Das Fahrrad wird immer häufiger für tägliche Fahrten genutzt. Doch im Moment mangelt es noch an direkten, komfortablen und schnellen Radwegeverbindungen zwischen den einzelnen Orten im Kreis Unna und darüber hinaus, bedauert der Kreis. Daher wird gerade ein neues Konzept auf die Beine gestellt, wie Dezernent Ludwig Holzbeck und Birgit Heinekamp, Projektkoordinatorin des Kreises Unna, erläuterten.

„Fahrradfahren hat einen wichtigen Anteil am heutigen Verkehr“, Ludwig Holzbeck. Der Fokus wird daher auf dem Alltagsradverkehr liegen. Man soll schnell von A nach B kommen, etwa vom Wohnort zur Arbeitsstelle oder zum Einkaufen. Aber auch die Naherholung spielt eine Rolle.

Ziele des Radverkehrskonzeptes ist, dass die Mobilität attraktiv und umweltfreundlich werden soll. Das Verkehrsangebot im Kreis soll die klimafreundlichen Verkehrsträger miteinander verknüpfen. Der Radverkehr soll neben dem ÖPNV zu einem Rückgrat der umweltfreundlichen Mobilität im Kreis werden. Dafür wird auch mit Partnern zusammengearbeitet, etwa mit Straßen.NRW, um den sichersten und kürzesten Weg umsetzen zu können. Einige Verbindungen werden aber auch Aufgabe der Städte und Gemeinden sein.

Im Fokus liegen vor allem die Kreisstraßen. "Hier haben wir die Möglichkeit, zu reagieren", erklärt Ludwig Holzbeck. Oft wird der überörtliche Verkehr genutzt, etwa wenn man von Kamen nach Bönen will. Dabei wird auch das Umkreisgebiet mit einbezogen. Das künftige Netzkonzept wird rund 1.800 Kilometer umfassen.

Die Bürger können sich umfangreich über das Konzept informieren und sich auch selber mit Vorschlägen einbringen (siehe unten). Dazu wurde auch ein genauer Plan des geplanten Radwegenetzes erstellt. "Auf diesem kann man etwa sehen, ob die Breite ausreicht", erklärt Birgit Heinekamp. "So kann man sich durch den ganzen Kreis durcharbeiten."

"Es ist sinnvoll und notwendig, das Konzept neu aufzustellen", erklärt Ludwig Holzbeck. So wurde beispielsweise die Breite für einen Radweg in beide Richtungen von zwei Metern auf drei Metern erhöht, da unter anderem die Lenkerbreite gestiegen ist. Das Konzept ist vor allem maßnahmenorientiert.

Der Plan sowie Infos zur Beteiligung sind im Internet abrufbar unter www.rvr.ruhr/themen/mobilitaet/bedarfsplan-radwegenetz/ und unter www.kreis-unna.de/nc/hauptnavigation/kreis-region/leben-im-kreis/verkehr/radverkehr/

Birgit Heinekamp, Projektkoordinatorin des Kreises Unna, und Dezernent Ludwig Holzbeck informieren über das Radwegekonzept.
Autor:

Tobias Weskamp aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen