19. Kamener Indiaca-Nacht ermittelt Stadtmeister

Die erfolgreichen Mannschaften der Plätze 1 bis 3.
  • Die erfolgreichen Mannschaften der Plätze 1 bis 3.
  • Foto: CVJM Kamen
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Der CVJM Kamen ließ das Jahr wie gewohnt mit der Indiaca-Nacht ausklingen. Bei der 19. Auflage siegte am Ende Team Matze und gewann damit auch den Titel des Kamener Stadtmeisters.

Silber ging an Team Jannis. Bronze sicherte sich in einem spannenden kleinen Finale Team Ali.Auch in diesem Jahr gingen wieder knapp 60 Aktive an den Start, die zu Turnierbeginn auf zwölf  Mannschaften verteilt wurden. Dabei wurden die "Profis" als Gruppenköpfe und Namensgeber der Teams gesetzt. Anschließend wurden die übrigen Teilnehmer, eine bunte Mischung aus Aktiven, Angehörigen, Freunden und Ehemaligen dazu gelost.

In einer besonderen Atmosphäre spielten die Teilnehmer Indiaca und ermittelten dabei den Stadtmeister. Die Teams spielten zunächst in drei Vorrundengruppen nach dem Modus "jeder gegen jeden". Nach einer Zwischenrunde wurden dann alle Plätze ausgespielt. Das Finale erreichten Team Jannis und Team Matze, wobei Team Matze glatt in zwei Sätzen gewinnen und den Titel des Stadtmeisters erringen konnte.
Äußerst spannend verlief das Spiel um Platz 3 zwischen Team Poddhovv und Team Ali. Die beiden ersten Sätze gingen jeweils in die Verlängerung, und am Ende stand es Unentschieden. Der Sudden-Death, ein kurzer Satz bis 5, sollte dann die Entscheidung bringen. Doch auch hier wurde um jeden Ball gekämpft, und erst mit dem Punkt zum 11:9 sicherte sich Team Ali Platz 3 und damit Bronze. Mark Potthoff gelang es damit auch in diesem Jahr nicht, nach diversen Deutschen und Internationalen Meisterschaften endlich auch Kamener Stadtmeister zu werden.Gegen 0:30 Uhr konnten die Turnierleiter Matthias "Matze" Vollmer und Christian "Rausche" Kunze die Siegerehrung durchführen und das Indiaca-Jahr 2019 damit beenden.

Insgesamt war es für den CVJM Kamen ein äußerst erfolgreiches Jahr. Der Worldcup-Sieg der Herren, ein dritter und ein fünfter Platz für Mixed und Damen sowie fünf Titel bei Deutschen Meisterschaften (Herren, Mixed, Herren 35+, Mixed 35+ und weibl. Jugend 11-14) – das ist die kurze Zusammenfassung der wichtigsten Erfolge im ausklingenden Jahr. Hinzu kommen noch Titel bei regionalen Meisterschaften und zahlreiche zweite und dritte Plätze.

Endergebnis:
1. Team Matze
2. Team Jannis
3. Team Ali
4. Team Poddhovv
5. Team Blizzzzi
6. Team Jaaan
7. Team Sandra
8. Team K1W1
9. Team Rausche
10.     Team Schweini
11.     Team Karre
12.     Team Steffi

Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen