40 Jahre Aikido im TLV Rünthe

Frank Mercsak als Träger des 6. Dan Aikido (l.) zeigte Deeskalationstechniken auf

Anlässlich des vierzigjährigen Bestehens der Aikido-Gruppe im TLV Rünthe veranstaltete der Verein einen Lehrgang mit überregionaler Teilnahme. Aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens reisten Mitglieder befreundeter Aikido-Vereine nach Bergkamen, um gemeinsam mit dem TLV Rünthe zu üben.

Für das Training konnte der Träger des 6. Dan Aikido Frank Mercsak aus Gelsenkirchen gewonnen werden. Der Lehrer zeigte eine vielfältige Palette an Wurf- und Hebeltechniken. Geübt wurde auch die Abwehr von Angriffen mit dem Stab, einem Messer oder einem Schwert. Frank Mercsak zeigte auf seine souverän lockere Art, dass beim Aikido Harmonie und Effektivität nicht im Widerspruch stehen. Mit hoher Meisterschaft lehrte er, wie ein Aikidoka durch fließende Bewegungen die Energie des Angreifers nutzt, um ihn in eine Lage zu bringen, in der er sich beruhigt und die Sinnlosigkeit seiner Aggression überdenken kann.

Besonders freuten sich zwei Aktive des TLV Rünthe. Sie stellten sich einer Prüfung und wurden mit dem grünen und dem blauen Gurt belohnt. „Wir freuen uns über jeden, der zu uns zum kostenlosen Probetraining kommt“, wirbt Arne Hüls um neue Mitglieder. Die Aikido-Gruppen des TLV Rünthe trainieren montags in der Turnhalle an der Overberger Straße 64 in Bergkamen-Rünthe. Zuerst üben die Kinder und Jugendlichen von 18 bis 19.30 Uhr und anschließend die älteren Jugendlichen und Erwachsene von 20 bis 21.30 Uhr. Arne Hüls ist telefonisch unter Tel.: 02302/28032 37 oder per E-Mail: info@aikido-ruenthe.de zu erreichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen