Allzeit gut Luft - 25 Jahre Seepferde Unna

Jonas Knuf (13 Jahre) lernt seit drei Jahren das Tauchen bei den Seepferden Unna.  Der Hellweg-Realschüler erlebte bereits die Unterwasserwelt vor der Insel  Mallorca.
16Bilder
  • Jonas Knuf (13 Jahre) lernt seit drei Jahren das Tauchen bei den Seepferden Unna. Der Hellweg-Realschüler erlebte bereits die Unterwasserwelt vor der Insel Mallorca.
  • hochgeladen von Stefan Reimet

Die Seepferde sind aus dem Sportangebot in Unna nicht mehr wegzudenken. Dem Westfalenross als Wappentier der 7. Westfälischen Panzerdivision angelehnt, wurde „Nessy“ vor fast 25 Jahren zum Symbol der Wassersportkameradschaft. Über 200 Mitglieder zählt der Tauchsportverein „Seepferde Unna“ und ist besonders stolz auf seine Jugendarbeit, die jetzt Früchte trägt. Das Jubiläumsjahr feiert der Verein mit fast 60 Angeboten aus den Bereichen Aus- und Fortbildung sowie Freizeit- und Tauchfahrten.

Dass er selbst bei den Seepferden an seinem Schwimmstil arbeitete und das Tauchen erlernte, ist für  Joel Althoff (18) gar nicht so lange her. Aufmerksam folgte er den Anweisungen des Trainers am Beckenrand, heute steht er selbst dort und leitet die Nachwuchs-Seepferde an. Joel ist der jüngste Übungsleiter für Tauchtraining in NRW. In Lehrgängen büffelte er Themen wie Trainingslehre, Medizin, Recht und Theorieausbildung. Bereits seine Großmutter ist im Verein dabei. „Das ist ein Ergebnis unserer Jugendarbeit“, berichtet Andreas Plachky, 1. Vorsitzender der Seepferde. Das war nicht immer so. Die Vereinsgeschichte ist geprägt von einem kräftigen Anstieg der Mitgliederzahlen bis vor 15 Jahren. Die 400er-Schwelle wurde nur knapp unterschritten. Was der Verein besonders dem Tauchlehrer und heutigen Ehrenvorsitzenden Heinz Mader verdankt, der schon den Tauchsport für die Soldaten der Hellweg-Kaserne organisierte. Nach der Trennung von Verein und Tauchschule Mader ließ das Interesse aber auch aus anderen Gründen nach. Doch entgegen dem allgemeinen Trend, keine Verpflichtungen in Vereinen einzugehen, stehen die Seepferde Unna im NRW-Vergleich der Tauchsportvereine heute recht gut da. In den Altersstufen bis 26 Jahren liegt ihre Mitgliederzahl über dem Durchschnitt. Andreas Plachky: „ Gute Ausbildungs- und jugendarbeit und auch Präsenz bei Veranstaltungen sprechen für den Erfolg.“ Aus 14 Familien kommen bereits 38 Mitglieder und jeder Dritte ist zehn jahre und länger bei den Seepferden.
Schnuppertauchen
Dabei kommen junge Mitglieder häufig durch Tipps von Freunden zum Verein. Wie Jenny Lange, die fasziniert war von den Erzählungen einer Taucherin. Beim Schnuppertauchen sprang sie mit Jacket ins Wasser und testete erstmals einen Atemregler. Ausbildungstauchgänge und Jugendfahrten mit Strandleben und Lagerfeuer faszinieren sie bis heute, so bleibt sie trotz Studium den Seepferden treu.
In der Schwimmsporthalle Unna beginnt am frühen Abend das Training für die Jugend. Die jüngste Altersgruppe bis 13 Jahren trainiert die „saubere“ Schwimmlage und kräfteschonendes Kraulen im Wasser. Zur Vorbereitung auf Atemtechniken werden Mund-Nase-Reflexe gelernt. Die zweite Gruppe der bis 18-jährigen geht es nicht ohne Flossen. Während ein Bein in die Höhe gestreckt wird, drückt das andere so kräftig als möglich nach vorn. „Das bringt Bauchmuskeln“, so Andreas Plachky. Die Lungentechnik steht aber vor allem im Vordergrund. Abzeichen können Kinder und Jugendliche reichlich erwerben. Vom Schnorchelabzeichen für Otter( ab 6J.) oder Robbe (ab 7 J.) bis zum Kindertauchsportabzeichen Bronze bis Gold reicht die palette. Ab 20 Uhr gehört dann den Erwachsenen das Becken für Tauchübungen. Das Gerätetauchen findet zu bestimmten Ausbildungsterminen statt. In Tauchgebieten wie Möhne-, Henne- und Sorpesee wenden die Teilnehmer das Wissen an.
Den Zusammenhalt im Verein stärken Jugendfreizeiten über je eine Woche, etwa zur Ostsee. In 2017 unternahmen die Seepferde eine Fahrt nach Uckermünde und organisierten mit dem polnischen Verband eine Zusammenkunft.
Für jedes Mitglied bedeutet das Tauchen etwas besonderes. Die Faszination der Unterwasserwelt zu erleben, fotografieren oder zu filmen ist häufig ein Anreiz. So hofft der Verein, auch künftig viele Tauchsportfans für sich begeistern zu können.

Drei Fragen an...
Andreas Plachky, 1. Vorsitzender Seepferde Unna

Herr Plachky, was begeistert junge Menschen für den Tauchsport?

„Neben dem sportlichen Aspekt sicher die Chance, die Tier- und Pflanzenwelt unter Wasser zu entdecken. Sie lernen auch Respekt vor der Natur.“

Die Seepferde stehen im NRW-Vergleich recht gut da, besonders beim Anteil der Jugend. Woran liegt es?

„Wir sind fachlich erfahren und gut in der Ausbildung, beteiligen uns etwa am Mittsommernachtsfest und treten in der Öffentlichkeit auf. Und der Spaß kommt nicht zu kurz.“

Beim Tauchen steht Sicherheit ganz oben. Wer trainiert die Gruppen der Seepferde?

„Es sind acht Tauchlehrer und drei Trainer im Verein. Alle verfügen über die entsprechenden Lizenzen und Trainer-Scheine.“

Info

25 Jahre Seepferde Unna – Das Jubiläumsjahr möchte der verein über das Jahr verteilt mit verschiedenen Aktionen feiern. Neben dem Kinderferientauchen und dem 25-Stundentauchen im Möhnesee wird die Unterwasserwelt in Vorträgen vorgestellt.
Korallenriffe , Dr. Peter von Treeck, Montag, 23. April, zib Unna (Uhrzeit folgt).
Eine Jubiläumsfeier findet am Samstag, 16. Juni im Freibad Bornekamp statt.
Weitere Termine auf seepferde-unna.de. Wer Interesse an einem Probetraining hat meldet sich unter Vorstand@Seepferde-unna.de.

Autor:

Stefan Reimet aus Holzwickede

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen