Bürger-Schützen-Verein Unna freut sich mit seiner Schützenkönigin
Anke Straube qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft

Anke Straube

Anke Straube vom Bürger-Schützen-Verein (BSV) Unna hat sich zur Deutschen Meisterschaft 2019 qualifiziert.

Das wichtigste breitensportliche Ereignis der Sportschütz(inn)en sind die jährlich stattfindenden Deutschen Meisterschaften.

In der Zeit vom 25.10. bis 27.10.19 findet im Landesleistungszentrum Dortmund die Deutsche Meisterschaft im Luftgewehrschießen/Auflage für die Seniorenklassen I-V statt.

In diesen Altersgruppen treten insgesamt 1.681 Schützinnen und Schützen an. Diese haben sich zuvor durch ihre Schießleistung bei den Landesmeisterschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Die Sportleitung des Deutschen Schützenbundes hat für die Teilnahmeberechtigung an der Meisterschaft ein Limit für die Seniorinnengruppe I mit 310,5 bei 30 Schuss festgelegt. Dieses Limit hat Anke Straube mit 314,0 Ringen bei der Landesmeisterschaft klar erfüllt.
Anke Straube ist seit 2017 Mitglied im BSV Unna und hat es geschafft, innerhalb von 2 Jahren durch viel Training und sportliches Können dieses Ziel zu erreichen. Anke Straube ist zudem amtierende Schützenkönigin des BSV Unna und ist u.a. in weiteren Disziplinen wie Kleinkaliber Sportpistole, Gebrauchsrevolver 357 Magnum, Flinte Trap und 50 m Freie Pistole in anderem Verein aktiv. Des Weiteren gehört sie zum Team der Sportleitung beim BSV.

Nicht nur sie freut sich sehr über diese Herausforderung und der Verein ist stolz auf sie. Im Oktober werden die Sportschütz(inn)en nicht nur die Daumen drücken, sondern sie auch tatkräftig in Dortmund unterstützen. Die Vorjahressiegerin in ihrer Altersgruppe Seniorinnen I schaffte den Sieg mit 318,5 Ringen, so dass Anke Straube durchaus eine Chance auf den Titel hat.
Freude und ein wenig Traurigkeit liegen im Sport oft nah beieinander. So empfindet Anke Straube derzeit auch, denn die Qualifikation in der Disziplin Luftpistole zur deutschen Meisterschaft in Hannover hat sie sehr knapp mit 1,2 Ringen verpasst. Das Limit in ihrer Altersklasse lag bei 296,7 Ringen.

Noch knapper verpasste Petra Ehlert dieses Jahr die Qualifikation in der Disziplin Luftgewehr Auflage. Mit 310,2 Ringen lag sie mit 0,3 Ringen nur knapp unter dem Limit. Nachdem sie im letzten Jahr an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen konnte, verfolgt sie das Ziel auf jeden Fall wieder in 2020.

Autor:

Sarah Göldner aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.