German Mastes Open in Recklinghausen
Große Erfolge für Unnas Kampfsportler

Meisterliche Kampfsportler aus Unna freuen sich über ihre Pokale.
  • Meisterliche Kampfsportler aus Unna freuen sich über ihre Pokale.
  • Foto: KSW
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Ordentlich abräumen konnten die Kampfsportler des Kuk Sool Won  Kampfsport Centers bei den German Mastes Open in Recklinghausen.160 Kämpfer aus ganz Deutschland reisten hier an, um in den verschiedenen Stilen wie Karate, Kung Fu, Tae Kwon Do, Hap Kido, Kick/Thai Boxen sowie Kuk Sool Won und Kung Jung Gumdo anzutreten.Die Unnaer Schüler der mehrfachen Weltmeisterin Michéle Thompson Gruber glänzten mit Höchstleistungen.  Erfolge gab es unter anderem im Formenlauf, bei dem es auf die korrekte Technik, den Ausdruck und das Gleichgewicht ankommt. Moritz Schmidt, Lena Marie Hardt, Henry Stracke und Stella Ochmann Pereira konnten den ersten Rang erklimmen.
Beim Schwertkampf schlugen sich Sascha Niklaus, Maya Wittchen und Cedric Adamik mit viel Kampfgeist auf das Siegertreppchen.
Bei den Schnitt-Techniken platzierten sich unter anderen Michael do Sacramento und Jan Luca Geißler. Im Vollkontakt- Kampf kämpfte sich Lenox Klemmer im wahrsten Sinne des Wortes auf den 1. Platz.In den Akrobatischen Techniken und in der Selbstverteidigung überzeugten Mike Werner, Cedric Adamik, Sammy Caspari, Cecile Adamik, Sam Guski, Luca Witt, Sebastian Sommer und Lea Friederichs, die mit ihrer präzisen Spagattechnik das Kampfgericht für sich entschied. In der Disziplin Bruchtest, bei der Bretter und Ziegelsteine mit präzisen Techniken zerschlagen werden müssen,  setzten sich Dennis Adamik und Patrik Schildgen gegen die Konkurrenz durch. Ebenso präsentierte Leon Niklaus seine Techniken dem Kampfgericht. In der Kategorie Selbstverteidigung überzeugte Sebastian Sommert. Ganz besonders stolz ist Großmeister Karl Heinz Gruber auf seine Enkelkinder Cassandra und Diego Miguel do Sacramento, die sich gleich in mehreren Disziplinen auf den 1. Platz kämpften, unter anderem im Schwertkampf , Formenlauf und bei den Schnitt-Techniken.

Interessenten für die koreanische Kampfkunst können an einem kostenlosem Probetraining teilnehmen, auch in den Ferien. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage www.kuksoolwon.eu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen