HSC-Frauen: Aufwärts in neuem Outfit

"Wir freuen uns über eine derartige Unterstützung und wollen uns mit guten Spielen in den neuen Trikots dafür bedanken", versicherten die HSC-Fußballfrauen.
  • "Wir freuen uns über eine derartige Unterstützung und wollen uns mit guten Spielen in den neuen Trikots dafür bedanken", versicherten die HSC-Fußballfrauen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Unna/Holzwickede

In neuem Outfit präsentieren sich die beiden Frauenfußballteams des Holzwickeder SC (HSC). Claudia Baumeister von der Innungskrankenkasse IKK übergab jetzt die Trikotsätze, mit denen die HSCerinnen künftig in der Landesliga 2 bzw. in der Bezirksliga 4 auf Punkte- und Torejagd gehen. "Wir freuen uns über eine derartige Unterstützung und wollen uns mit guten Spielen in den neuen Trikots dafür bedanken", versicherten die HSC-Fußballfrauen.

Nicht erst durch die Fusion von HSV und SGH zum Holzwickeder Sport Club haben die Fußballteams aus der Emschergemeinde die führende Position im Kreis Unna eingenommen. Denn neben den mit glänzenden Platzierungen aufwartenden Männermannschaften in der Westfalen- und Bezirksliga stellt der HSC auch die ranghöchsten Mannschaften im Frauenfußballbereich.

Kein anderer Verein im Kreis verfügt über ein Damenteam in der Landes- und eines in der Bezirksliga. "Das muss uns erst jemand nachmachen", verweist der Leiter der Frauenfußballabteilung, Klaus-Dieter Friederich, darauf, dass der Stellenwert der Fußballdamen innerhalb des Vereins durch die Anbindung an den Seniorenbereich weiter gewachsen ist.

Und auch in der Außendarstellung können sich die beiden Mannschaften im wahrsten Sinne des Wortes "sehen" lassen, nachdem ihnen Claudia Baumeister von der Innungskrankenkasse IKK jetzt zwei komplette Trikotsätze überreicht hat. Anissa Schrage, Spielerin des Landesligateams, hatte den Kontakt zu der Kasse hergestellt. Die HSC-Frauen wollen sich nämlich künftig auch vom Outfit her geschlossen präsentieren.

Klassenerhalt als Saisonziel

Es wird zwar - so Friederich - für die Zukunft "ein bisschen mehr an Quantität und Qualität" benötigt, um die sportliche Leistungsstärke beizubehalten, aber schon für die Rückrunde im nächsten Jahr erhoffen sich die Verantwortlichen, dass beide Frauenteams ohne größere Probleme ihre gesteckten Ziel erreichen können. Das ist im Falle der 1. Mannschaft natürlich der Klassenerhalt, doch der neue Trainer Sebastian Benett sieht die gegenwärtige Situation gar nicht so schlecht. Schließlich rangiere das Team momentan nicht auf einem direkten Abstiegsplatz und habe durchaus das Zeug, mit einer weiteren kollektiven Verbesserung die Rückserie "positiv nach oben" zu gestalten. "Jeder Punkt zählt, und die Mannschaft weiß und will das auch", ist Benett sicher, unter anderem durch eine gute Trainingsbeteiligung das Klassenziel zu schaffen.

Die 2. Mannschaft befindet sich als derzeit Siebte der Bezirksliga im Soll. "23 der angepeilten Punktzahl von 30 plus haben wir schon", sagt Trainer Markus Schwarz. Ein relativ dickes Punktepolster ist auch wichtig, denn immerhin müssen vier Mannschaften aus der laut Schwarz "harten Bezirksliga" absteigen. Und ein frühzeitig feststehender Klassenverbleib der Zweiten ist auch im Hinblick auf den Personalaustausch mit der 1. Garnitur nicht unwichtig.

Wie überhaupt das Miteinander der beiden HSC-Frauenmannschaften ein wichtiges Kriterium für eine funktionierende Abteilung war, ist und sein wird. Das wurde nicht nur bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier im "Ballhaus" deutlich.

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.