Karatekämpfer überspringen Farbe

Alle Karateprüflinge des KSV erreichten einen höheren Gurt.
  • Alle Karateprüflinge des KSV erreichten einen höheren Gurt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Jörg Stengl

Unna. 14 Sportler des Königsborner SV (KSV) Unna aus der Abteilung Goju-Ryu Karate-Do absolvierten ihre Prüfung zum nächst höheren Gurt.

Dabei konnten Saskia Streiter, Annemarie Nell sowie Markus Winter aufgrund von sehr guten Leistungen einen Gurt überspringen und dürfen direkt den Gelbgurt (8. Kyu) tragen.

Karateka dürfen direkt den Gelbgurt tragen

Die Karate-Kämpfer Julia Schmidt, Lara Brinkmann, Steven Koel und Lukas Neumann sind nun berechtigt, den Weißgurt (9. Kyu) zu tragen. Die Prüfung zum 6. Kyu (Grüngurt) bestanden Frank Groß und Michael Tuchel.
Den ersten Blaugurt (5. Kyu) haben jetzt Daniel Krüger und Isabelle Krüger. Für den 4. Kyu (zweiten Blaugurt) trat erfolgreich Vivien Sobotta.

Kai Sobotta bestand die Prüfung zum Braungurt

Den 3. Kyu (Braungurt) erreichte Kai Sobotta.
Sichtlich entspannt nahmen die Karate-Kämpfer am Ende der Prüfung die Urkunden in Empfang. Alle Prüflinge haben in den Augen der Trainer gute Leistungen erzielt und dürfen zu Recht den nächsten Gurt tragen. „Sicherlich gibt es an der einen oder anderen Stelle noch Nachholbedarf, dies wird jedoch beim Training stets aufgearbeitet und spätestens zur nächsten Prüfung ist das Thema dann durch“, sagt Markus Sobotta.
Als Prüfer fungierten an diesem Nachmittag Herbert Lotze und Markus Sobotta.

Autor:

Jörg Stengl aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.