TV Unna U14 Mannschaft überzeugt bei westfälischem Vorkampf

Die starke Gruppe der zwölf- und dreizehnjährigen Leichtathletinnen des TV Unna.

Die Vorkämpfe für die Deutschen Jugend Mannschaftsmeisterschaften (DJMM) der Leichtathleten haben begonnen. Ein Team des TV Unna mit den Schülerinnen der Altersgruppe U14 mischte sich nun im Dortmunder Westfalenstadion in die Wettbewerbe ein und belegte im ersten Anlauf einen starken zweiten Platz hinter der Mannschaft des TV Wattenscheid und vor der LG Olympia Dortmund. Die erreichten 6.651 Punkte überbieten sogar den früheren Vereinsrekord um mehr als 350 Punkte.

Mit den Staffelläufen zeigte die Gruppe des TV Unna direkt zu Beginn, dass mit ihnen zu rechnen ist: Die erste 4x75m Staffel mit Vivien Krebs, Nele Dörr, Pia Schlotmann und Lilly Holtze lief trotz leicht veränderter Besetzung nah an ihre Bestzeit. Stark verbessert sprintete die zweite Staffel ins Ziel mit Pia Parke, Pauline Hochgräfe, Maret Peters und Lea Laux.

Über die 60m Hürdenstrecke fiel ein weiterer Vereinsrekord: Sowohl Josephine Feiler mit 10,23 Sek. als auch Lilly Holtze (10,40 Sek.) blieben unterhalb der bisherigen Marke. Auch die Sprints gelangen: Josephine (10,51 Sek.) und Nele (10,89 Sek.) holten hier mit sehr guten Zeiten wichtige Punkte. Persönliche Bestzeit lief Pia Parke (11,31 Sek.).

Über die weniger beliebte 800-Strecke gingen Lea Laux (2:57,57 Min.), Pia Parke (3:00,36 Min.) und Kristin Niemeier (3:03,88 Min.) auf die Bahn. Bevor der Ballwurfwettbewerb wegen eines starken Regenschauers für längere Zeit unterbrochen werden musste, setzte Vivien Krebs noch ein Ausrufezeichen mit neuer Bestleistung von 40m. Auch Viviana Lourenco Lima gelang ein guter Wurf über 32m. Johanna Heinrichs stärkte hier wie auch im Sprint zusätzlich zur Wertung dem Team den Rücken.

Zwar hatten die starken Werferinnen des TV Wattenscheid im Ballwerfen die Nase vorn, doch kamen die Athletinnen des TV Unna mit dem Hochsprung nach der Regenpause besser zurecht: Hier zeigte Lilly Holtze ihr Können mit übersprungenen 1,48m, und auch Vivien Krebs und Pia Schlotmann konnten auf ihre Höhe (1,44m) stolz sein.

Schließlich ließ der Weitsprung den Punkteabstand zum führenden TV Wattenscheid weiter schmelzen: Josephine sprang über ihre bisherige Bestweite mit 4,95m deutlich hinaus und blieb damit nur 5cm unter dem Vereinsrekord. Auch Pia Schlotmann konnte sich verbessern auf 4,49m.

Nachdem viele Vereine auch an anderen Orten die Vorkämpfe schon bestritten haben, liegt das Team des TV Unna immer noch an Platz zwei und hat damit gute Aussichten, in den Westfälischen Endkampf der besten acht Mannschaften einzuziehen, der Ende September in Arnsberg ausgetragen wird.

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.