Angebote für Schulen in der Ausstellung „Migrationsgeschichte(n)“

Noch bis zum 13. Mai 2018 bietet das Hellweg-Museum Unna Schulen die Gelegenheit, die Sonderausstellung „Migrationsgeschichte(n). Vom Ankommen und Auskommen in Unna seit 1945“ zu besuchen.
  • Noch bis zum 13. Mai 2018 bietet das Hellweg-Museum Unna Schulen die Gelegenheit, die Sonderausstellung „Migrationsgeschichte(n). Vom Ankommen und Auskommen in Unna seit 1945“ zu besuchen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Unna/Holzwickede

Noch bis zum 13. Mai 2018 bietet das Hellweg-Museum Unna Schulen die Gelegenheit, die Sonderausstellung „Migrationsgeschichte(n). Vom Ankommen und Auskommen in Unna seit 1945“ zu besuchen.

Die Ausstellung widmet sich im ersten Teil der jüngeren Migrationsgeschichte Unnas unter besonderer Berücksichtigung der ehemaligen „Landesstelle für Aussiedler, Zuwanderer und ausländischen Flüchtlinge in NRW“. Ein Filmbeitrag und ein Blätterbuch mit Daten und Fotos zur Geschichte der Landesstelle sowie zur Migrationsgeschichte von Unna bieten ebenso die Gelegenheit zur inhaltlichen Vertiefung wie der interkulturelle Stadtplan.

Im zweiten Ausstellungsteil treffen die Museumsgäste auf 14 Personen, die zu unterschiedlichen Zeiten und aus unterschiedlichen Gründen nach Unna gekommen sind und über ihr „Ankommen“ und „Auskommen“ in Unna berichten. Ergänzt werden ihre Aussagen durch persönliche Objekte, die für ihre Migrationserfahrung von Bedeutung sind.

Führungen für Schulgruppen

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Für Schulen der Kreisstadt Unna, die eine einstündige Führung mit Historikerin Birgit Hartings buchen möchten, gilt ein Sonderpreis. Da sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen mit unterschiedlichen Aspekten der Ausstellung und den persönlichen Porträts beschäftigen können, lohnt sich ein Besuch aber auch ohne Führung. Material zur Vorbereitung kann zur Verfügung gestellt werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Rundgang in englischer, französischer oder arabischer Sprache zu buchen. Angeboten werden diese Führungen von Migrantinnen und Migranten, die an einem vorbereitenden Workshop im Museum teilgenommen haben und nun ihre spezifische Sicht auf das Ausstellungsthema einbringen. Dieses Angebot ist kostenfrei.

Für Buchungen oder weitere Informationen können sich die Schulen direkt an Museumsleiterin Dr. Beate Olmer wenden (hellweg-museum@stadt-unna.de; Tel. 02303/256445).

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.