Eislaufen auf dem Markt

Mit ihrem Konzept zur Attraktivitätssteigerung des Unnaer Marktplatzes gewann das Schülerunternehmen „LUnnaX“ des 9. Jahrgangs des Pestalozzi Gymnasiums Unna den Sonderpreis der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna.
2Bilder
  • Mit ihrem Konzept zur Attraktivitätssteigerung des Unnaer Marktplatzes gewann das Schülerunternehmen „LUnnaX“ des 9. Jahrgangs des Pestalozzi Gymnasiums Unna den Sonderpreis der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna.
  • hochgeladen von Silke Dehnert

Eine Eisbahn auf dem Marktplatz könnte die neue Winter-Attraktion in Unna werden. Diese und weitere Ideen zur Attraktivitätssteigerung der Stadt haben jetzt Schüler des Pestalozzi Gymnasiums Unna (PGU) entwickelt.
Im Rahmen ihres Schüler­unternehmens „LUnnaX“ haben 19 Schüler des 9. Jahrgangs ein Konzept entworfen und ausgearbeitet, das die Attraktivität des Marktplatzes Unna steigern soll. Ziel war es, eine Geschäftsidee zu entwickeln, die auch realisierbar ist. Der erste Schritt ist nun getan, das Konzept wurde in rund drei Monaten erarbeitet, jetzt folgt die Umsetzung. Dazu sollen ab Januar erste Gespräche mit Kooperationspartnern, dem Bürgermeister und betroffenen Anwohnern erfolgen.
Die Idee sieht vor, vorhandene städtische Highlights zu kombinieren und auszubauen. So könnte die Lichtkunst mit dem Marktplatz verbunden werden. Die Schüler schlagen eine einheitliche Beleuchtung an den Häusern rund um den Marktplatz vor, die von Künstlern gestaltet das ganze Jahr über strahlen soll. Die Beleuchtung könne so ein zusätzlicher Publikumsmagnet für die Stadt werden, sind sich die Schüler sicher.
Den Weihnachtsmarkt würde „LUnnaX“ gerne mit einer Backstube für kleinere Kinder aufstocken und die Weihnachtsgeschichte könnte in Form von Adventstürchen Stück für Stück an einem großen Weihnachtsbaum erzählt werden. Für die tägliche Präsentation der Geschichte könnte man soziale Organisationen und wohltätige Vereine gewinnen, die nicht nur die Weihnachtsgeschichte Tag für Tag weiter erzählen, sondern in diesem Rahmen auch Werbung in eigener Sache betreiben könnten.
Highlight des Schülerkonzeptes ist aber eine Eisbahn in der Mitte des Marktplatzes. Und die sollte nicht nur in der Vorweihnachtszeit, sondern bis in den Januar hinein betrieben werden, da in dieser Zeit sowieso nicht viel los ist. Die Eisfläche für rund 80 Besucher wäre ein Angebot für alle Altersgruppen und würde sicherlich auch viele Bürger aus benachbarten Städten und Gemeinden anlocken. Und davon würde wiederum die Gastronomie profitieren.
Dass ihr Konzept bei einer Umsetzung auch auf Probleme trifft, wissen die 14- bis 15-jährigen Schüler. „Die finanzielle Problematik ist da, jetzt muss Überzeugungsarbeit geleistet werden“, erklärt die betreuende Lehrerin Jutta Schmitz. Eine Verlegung der Weihnachtsmarktbuden zugunsten einer Eisbahn auf dem Marktplatz, dürfte schwierig werden, doch die Schüler haben Alternativen. So könnte die Eisbahn auch auf dem Rathausplatz aufgebaut werden.
Und kostengünstige Umsetzungsvorschläge sind schon vorhanden. Mit Hilfe vom Berufskolleg, der Werkstatt Kreis Unna, Bäcker-Azubis, dem Eissporthallenbetreiber und dem Lichtkunstzentrum könnte die Idee umsetzbar sein. „Wir glauben, dass es so klappen könnte“, sind die Schüler überzeugt.

Mit ihrem Konzept zur Attraktivitätssteigerung des Unnaer Marktplatzes gewann das Schülerunternehmen „LUnnaX“ des 9. Jahrgangs des Pestalozzi Gymnasiums Unna den Sonderpreis der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna.
Der Sonderpreis der Wirtschaftsförderung beinhaltet nicht nur eine Urkunde, die hier Luca und Anna präsentieren, sondern spülte auch das erste Geld in das Schülerunternehmen „LUnnaX“. 500 Euro gewannen die PGU-Schüler.
Autor:

Silke Dehnert aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.