Förderverein Perspektive Technik wählt neue Vorsitzende

Dr. Iris Escher (2.v.l.) ist neue Vorsitzende des Fördervereins. Helmut Gravert (l.), Geschäftsführerin Anica Althoff und Dr. Michael Dannebom hießen die neue Vorsitzende im Vorstand willkommen.
  • Dr. Iris Escher (2.v.l.) ist neue Vorsitzende des Fördervereins. Helmut Gravert (l.), Geschäftsführerin Anica Althoff und Dr. Michael Dannebom hießen die neue Vorsitzende im Vorstand willkommen.
  • Foto: WFG (Ute Heinze)
  • hochgeladen von Lokalkompass Unna/Holzwickede

Dr. Iris Escher ist neue Vorsitzende des Fördervereins für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird.

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung wurde sie einstimmig zur Nachfolgerin von Dr. Stefan Klatt gewählt, der den Kreis Unna verlässt, um die Leitung der Berliner Niederlassung der Bayer AG zu übernehmen. Im Anschluss an die Wahl der neuen Vorsitzenden ließen die zwölf Versammlungsteilnehmer das vergangenen Jahr Revue passieren.

„2016 ist es uns gelungen, verschiedene Projekte des zdi-Netzwerkes Perspektive Technik zu fördern", erklärte Geschäftsführerin Anica Althoff. So finanzierte der Förderverein beispielsweise Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer zu Themen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Auch übernahm der Verein die Startgebühren für die Teilnahme der Lünener Robotik-AG „Schollibotics" am Finale eines internationalen Roboter-Wettbewerbs im indischen Neu-Delhi.

Weitere Projekte

„Das Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche beim Regionalentscheid der World-Robot-Olympiad - dieser fand im Mai 2016 in Lünen statt - wäre ohne die Unterstützung des Fördervereins ebenfalls nicht möglich gewesen", machte Anica Althoff deutlich. Sie stellte zudem einen Flyer vor, mit dem der Förderverein künftig weitere Unternehmen für eine Mitgliedschaft begeistern möchte. Auch für den weiteren Jahresverlauf haben sich die Verantwortlichen viel vorgenommen.

„Wir werden im Frühjahr ein Stratosphären-Ballon-Projekt am Freiherr- vom-Stein-Berufskolleg in Werne unterstützen und You-Tube-Tutorials für die Grundschul-Angebote des Netzwerkes drehen", so Anica Althoff abschließend. Unternehmen oder Privatleute, die die Arbeit des Fördervereins unterstützen möchten, können sich an Anica Althoff, Tel. 02303/271990, wenden.

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik widmet sich mit vielfältigen Angeboten an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf der Nachwuchsförderung und Berufsorientierung für technikorientierte Branchen. Der 2015 gegründete Förderverein, dem neben Unternehmen auch Privatleute angehören, unterstützt die Arbeit des Netzwerkes, um eine langfristige Finanzierung zu sichern. Denn nicht alle Aktionen und Projekte des Netzwerkes können durch öffentliche Fördermittel finanziert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen