Junges Werkstatt-Berufskolleg feiert seine ersten Absolventen

Mit den Zeugnissen entließ das „Werkstatt-Berufskolleg“ insgesamt 110 Schüler
  • Mit den Zeugnissen entließ das „Werkstatt-Berufskolleg“ insgesamt 110 Schüler
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Jörg Stengl

Die jüngste Unnaer Schule feiert ihre ersten Absolventen: Mit den frisch erworbenen Zeugnissen entließ das „Werkstatt-Berufskolleg“ insgesamt 110 Schüler.

Vor einem Jahr war das Berufskolleg der Werkstatt im Kreis Unna in seinen Schulungsräumen auf dem Gelände der Lindenbrauerei gestartet. 120 Schüler nutzten in fünf Klassen das Angebot. Das Berufskolleg der Werkstatt im Kreis Unna versteht sich nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu den drei Berufskollegs des Kreises Unna.

Das Berufskolleg der Werkstatt richtet sich vornehmlich an benachteiligte Jugendliche ohne Schul- und Berufsabschluss. „Die Besonderheit besteht darin, Theorie, Praxis und pädagogische Begleitung aus einer Hand zu organisieren. Dabei wird die praktische Qualifizierung in Ausbildungswerkstätten direkt mit dem Schul-Unterricht verbunden und gleichzeitig die pädagogische Unterstützung in Praxis und Unterricht integriert“, erklärt Herbert Dörmann, Geschäftsführer der Werkstatt im Kreis Unna. Dieter Schulze, Schulleiter des Werkstatt Berufskollegs, ergänzt: „Wir nutzen die Chance, Jugendliche mit unterschiedlichsten Voraussetzungen auf eine qualifizierte Ausbildung und einen Arbeitsplatz im ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels darf kein Talent verloren gehen. Dies gelingt uns durch individuelle Ansprache, Einzelförderung und kleine Lerngruppen.“ Von dem 1. Jahrgang des Berufskollegs haben 40 Schüler den Hauptschulabschluss erworben, 30 wechseln jetzt in Ausbildung und Arbeit, 50 starten nach den Sommerferien in eine vollzeitschulische Berufsorientierung bzw. ein Berufsgrundschuljahr.

Das Berufskolleg baut nach dem Sommer auch sein Angebot aus: Neben den Berufsvorbereitungsklassen mit Hauptschulabschluss soll u.a. ein vollzeitschulisches Berufsorientierungsjahr in Metall sowie Ernährung und Hauswirtschaft und ein Berufsgrundschuljahr in der Metalltechnik im Werkstatt-Berufskolleg angeboten werden. Des Weiteren wird die zweijährige schulische Ausbildung zur Staatlich geprüften Servicekraft angeboten sowie die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher.

Autor:

Jörg Stengl aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen