Menschenwürdiges Sterben

Die Vertreter der Gremien füllen die Heilig-Geist-Hospizstiftung ab sofort mit Leben.
  • Die Vertreter der Gremien füllen die Heilig-Geist-Hospizstiftung ab sofort mit Leben.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Jörg Stengl

Unna. Nach der offiziellen Anerkennung durch die Stiftungsaufsicht wurde die Heilig-Geist-Hospizstiftung jetzt mit Leben gefüllt. Umrahmt von einer fest­lichen Abendveranstaltung trafen sich erstmals alle Vertreter der Gremien von Kuratorium und Vorstand.
Ein wichtiger Punkt dabei ist der Austausch über das große, gemeinsame Ziel: Die Heilig-Geist-Hospizstiftung tritt in Unna die Aufgabe an, das erste stationäre Hospiz für die Bürger zu gründen und zu führen.
Die Versorgung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen aus der Region soll hier geleistet werden.
Für das Aufsichtsgremium der Heilig-Geist-Hospiz­stiftung wurden benannt: Dr. Wolf Armbruster, Pfarrer Georg Birwer, Dr. Dagmar Dormann, Superintendentin Annette Muhr-Nelson und Prof. Dr. Martin Tegenthoff.Der Vorstand der Stiftung setzt sich aus den folgenden Personen zusammen: Wilfried Averhage, Gerhard Balster, Dr. Heinrich Gabriel, Jürgen Schneider sowie Heinrich Wirtz.

Autor:

Jörg Stengl aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen