Mutmaßlicher Mörder aus Massen gefasst

Der flüchtige Ehemann der 56-jährigen Frau, die am vergangenen Donnerstag von ihrem Sohn tot in ihrem Bett in Unna-Massen aufgefunden wurde, ist gefasst. Das meldete die Staatsanwaltschaft am Wochenende. Und der 56-jährige Massener hat die Tat bereits gestanden, zum Motiv gibt es allerdings keine Angaben. Am Donnerstagabend hatte die Polizei eine deutschlandweite Fahnung nach dem Ehemann eingeleitet. Er war mit einem Mietfahrzeug geflüchtet. Nach ersten Ermittlungen verblutete die Massenerin, die wahrscheinlich im Schlaf ermordet wurde. Wahrscheinlich wurde ihr mit einer Kurzhantel der Schädel eingeschlagen, zudem wurden drei Stichverletzungen am Hals entdeckt.

Autor:

Silke Dehnert aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.