Wohnungslose in Unna haben es immer schwerer

Die Wohnungslosenhilfe rechnet damit, dass sich die Situation der Wohnungslosen verschärft.
  • Die Wohnungslosenhilfe rechnet damit, dass sich die Situation der Wohnungslosen verschärft.
  • Foto: Hartkopf/pixelio
  • hochgeladen von Jörg Stengl

Unna. Für wohnungslose Menschen in Unna wird es immer schwerer, eigenes Obdach zu finden. Das geht aus dem aktuellen Jahresbericht der Wohnungslosenhilfe des Caritasverbandes hervor. Demnach würden vor allem die gesenkten Mietkostenübernahmen für Hartz IV-Bezieher sowie der Mangel an bedarfsgerechten Wohnungen die Wohnungslosigkeit weiter verschärfen, fürchtet Ralf Plogmann, Vorstand des Caritasverbandes für den Kreis Unna.
Während Menschen, die Hartz IV-Leistungen beziehen, im Kreis Unna bislang Wohnungen von bis zu 53 Quadratmetern anmieten konnten, gilt seit 2012 eine neue Höchstgrenze von 50 Quadratmetern. Gleichzeitig wurde die maximale Mietkostenübernahme um knapp 15 Euro gekürzt.

Wohnungen vermitteln

„Seit der Änderung wachsen unsere Schwierigkeiten, obdachlosen Menschen Wohnungen zu vermitteln. Die wenigen kleinen Wohnungen sind meist einfach zu teuer“, erklärt Plogmann. Die Wohnungslosenhilfe konnte 2012 noch 52 von 308 Ratsuchenden in eigene Wohnungen vermitteln. Ob das so bleibt, sei fraglich, meint Plogmann.

Autor:

Jörg Stengl aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.