Schwerte - Tageseinnahmen der Bäckerei Becker sind wieder aufgetaucht
Ehrliche Kundin bringt Tageseinnahmen zurück und spendet ihren Finderlohn

Nina Stahl vom Deutschen Kinderhospizverein war für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna vor Ort und nahm die Spende von 150 Euro dankend von Sarah und Sascha Ruhnke, den Betreibern der Bäckerei Becker, entgegen.
  • Nina Stahl vom Deutschen Kinderhospizverein war für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna vor Ort und nahm die Spende von 150 Euro dankend von Sarah und Sascha Ruhnke, den Betreibern der Bäckerei Becker, entgegen.
  • Foto: AKHD
  • hochgeladen von Lokalkompass Unna/Holzwickede

Spendenübergabe an Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Unna

In der neuen Filiale der Bäckerei Becker in Schwerte sind unbeabsichtigt die Tageseinnahmen in einer Brötchentüte an eine Kundin herausgegeben worden, die ein Schokocroissant gekauft hatte.

Erfreulicherweise wurde diese durch Presse und öffentliche Aufrufe schnell darauf aufmerksam und konnte das Geld, das sie bereits unbemerkt samt Brötchentüte in den Abfall geworfen hatte, wiederfinden und zurückgeben.

Leitende Sozialarbeiterin lehnt Finderlohn dankend ab

Die ehrliche Kundin ist leitende Sozialarbeiterin des Hauses am Stadtpark in Schwerte und lehnte den zugesagten Finderlohn dankend ab. Sie hatte die Idee, das Geld zu spenden.

Sowohl Familie Ruhnke von der Bäckerei Becker, als auch das Haus am Stadtpark mit seinen Bewohnern und Mitarbeitern sind langjährige Unterstützer des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) im Kreis Unna. Somit lag die Idee nah, die Spende dort hinzugeben.

150 Euro gingen an lebensverkürzend erkrankte junge Menschen

Nina Stahl vom Deutschen Kinderhospizverein war für den AKHD Kreis Unna vor Ort und nahm die Spende von 150 Euro dankend von Sarah und Sascha Ruhnke entgegen.

„Wir freuen uns sehr, dass die Einnahmen wieder aufgetaucht sind und die Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen nun auch noch profitieren können. Herzlichen Dank dafür an alle Beteiligten!!“ so Stahl.

Aufgaben des AKHD

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna hat die Aufgabe, lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche, jungen Erwachsene und deren Familien auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Dazu bildet der Dienst ehrenamtliche Mitarbeiter für die Familien aus.

Ihre Aufgaben sind vielfältig: Sie unterstützen die erkrankten Kinder, spielen mit den Geschwistern, haben ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte und sind auch wichtige Gesprächspartner für die Eltern. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst fördert zugleich die Kontakte der Familien untereinander, um die Selbsthilfe zu stärken. Zurzeit begleiten wir 45 Familien mit über 70 ehrenamtlichen Mitarbeitern in zwei Standorten.

Autor:

Lokalkompass Unna/Holzwickede aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen