Tag der Kinderhospizarbeit
Solidarität zeigen durch den Einsatz der grünen Bänder

Schüler halten das grüne Band, das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit, in die Luft.
2Bilder
  • Schüler halten das grüne Band, das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit, in die Luft.
  • Foto: Olea Overhage
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Am Sonntag,10. Februar, soll alle Aufmerksamkeit wieder auf die Kinderhospizarbeit gelenkt werden.  Mit dem Gedenktag wird dazu aufgerufen, das so genannte „grüne Band“ symbolisch einzusetzen und sich mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und deren Familien zu solidarisieren sowie in der Gesellschaft ein Bewusstsein für die Arbeit der Kinderhospize zu schaffen. Das Band kann an Autos, Kinderwagen, Bäumen, Taschen, Türen, als Lesezeichen, als Fensterdekoration oder zum Verschenken eingesetzt werden. Alles ist möglich. Initiator des Aktionstages ist der Deutsche Kinderhospizverein. Das Grüne Band ist das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit. In der ersten Februarwoche werden diese Bänder auch in Unna in Umlauf gebracht. Interessierte Teilnehmer können sie in der Filiale „The One, Massener Str. 3“ sowie „Herrenmode Schmidt, Bahnhofstr. 29“ abholen. Zusätzlich wird der Deutsche Kinderhospizverein am Freitag, 8. Februar, mit einem Info-Stand auf dem Markt vertreten sein.

Hintergrund:
Viele der 50.000 in Deutschland lebenden Kinder mit einer verkürzten
Lebenserwartung werden mit ihren Familien durch ambulante Kinderhospizdiensteund stationäre Kinderhospize begleitet. Die Begleitung erfolgt ab der Diagnose, im Leben, im Sterben und über den Tod der Kinder hinaus von qualifizierten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden unter Einbringung der persönlichen Kompetenzen von erkrankten Kindern, Geschwistern, Eltern zur Stärkung der Selbsthilfe.

Schüler halten das grüne Band, das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit, in die Luft.
Die grünen Bänder sollen überall erstrahlen und auf das Thema Tod, insbesondere von Kindern und die damit verbundene ehrenamtliche Arbeit der Kinderhospizen aufmerksam machen.
Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.