Deutsch-Französisches Autorentreffen im Kreis Unna
Woher weht der Wind, der die Welt verändert?

Die drei französischen Autoren Tatjana Arfel, Martine Silberstein und Jean-Paul Dekiss lesen öffentlich in Kamen und Holzwickede.
2Bilder
  • Die drei französischen Autoren Tatjana Arfel, Martine Silberstein und Jean-Paul Dekiss lesen öffentlich in Kamen und Holzwickede.
  • Foto: Freundeskreis Holzwickede-Louviers
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Der Europäische Gedanke und die deutsch-französische Freundschaft stehen im Mittelpunkt der Deutsch-Französischen Autorentreffen im Kreis Unna.  

Vom 16. bis 21. September findet ein von den Schriftstellern Heinrich Peuckmann und Gerd Puls initiierter Deutsch-Französischer Autorenaustausch im Kreis Unna statt. Geplant sind vier literarische Veranstaltungen unter Beteiligung der französischen Autoren Tatiana Arfel, Martine Silberstein, dem Filmemacher Jean-Paul Dekiss sowie ihren beiden deutschen Kollegen. Das internationale Schriftsteller-Projekt, an dem auch europäische Städte wie das englische Leeds oder Rostow am Don beteiligt waren, hatte seinen Ursprung im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Zwischen Dortmund und Amiens auf französischer Seite gab es seitdem unter der Beteiligung von Peuckmann und Puls regelmäßige gegenseitige Besuche, Arbeitstreffen und Autorenresidenzen vorwiegend im Norden Frankreichs sowie auf deutscher Seite in Dortmund und anderen Ruhrgebietsstädten.

Aus der intensiven Zusammenarbeit und der daraus erwachsenen engen deutsch-französischen Freundschaft ließen sich mehrere zweisprachige Buchprojekte verwirklichen, zuletzt der Band Das Gesetz vom Fall der Körper mit zwölf aktuellen französischen und deutschen Erzählungen zum Thema Arbeit.Nachdem die beiden in Kamen lebenden Schriftsteller Gerd Puls und Heinrich Peuckmann zuletzt im September 2018 im Süden Frankreichs in der Nähe von Toulouse zu Gast waren, findet der Gegenbesuch von drei französischen Autoren diesmal mit Unterstützung des Kreises Unna ausschließlich im heimischen Kreis statt. Unter dem Motto "Woher weht der Wind, der die Welt verändert?" gibt es zwei Abendlesungen: in der Stadtbücherei Kamen am Dienstag, 17. September um 19.30 Uhr und auf Haus Opherdicke in Holzwickede am Donnerstag, 19. September um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Außerdem findet eine Schullesung im Pestalozzi-Gymnasium Unna am 18. September statt sowie ein internes Arbeitstreffen im Westfälischen Literaturbüro. Die Holzwickeder Französische Gesellschaft "Freundeskreis Holzwickede-Louviers" kooperiert in diesem Jahr erstmals mit dem Unnaer Literaturbüro und den Schriftstellern Heinrich Peuckmann und Gerd Puls. Sie haben die Lesung in das aktuelle Jahresprogramm mit aufgenommen.

Im Anschluss an das einwöchige Herbsttreffen im Kreis Unna ist erneut ein Sammelband mit Ergebnissen und Perspektiven der gemeinsamen grenzüberschreitenden literarischen Arbeit geplant, bei dem der Europäische Gedanke und die deutsch-französische Freundschaft, aber auch aktuelle Strömungen und Umbrüche und die sich daraus ergebenen und verändernden Lebensbedingungen eine wichtige Rolle spielen.

Die drei französischen Autoren Tatjana Arfel, Martine Silberstein und Jean-Paul Dekiss lesen öffentlich in Kamen und Holzwickede.
Die vierte Runde des deutsch-französischen
Autorentreffens findet vom 16. bis zum 21. September im Kreis Unna statt.
Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.