Sommer-Sonne-Sonntagscafé 

Anzeige
Mitglieder des TVE Lünern-Stockum (links) kümmerten sich um die Organisation des vierten Sonntagscafés und steuerten ein reichhaltiges Kuchenbuffet bei. (Foto: Karl Helbig)
 
Auf dem schattigen Kirchplatz ließ es sich bei der Hitze gut aushalten. (Foto: Karl Helbig)
Unna: Dorfkirche |

Lüneraner genießen die Sonntage mit Kaffee und Kuchen auf dem Kirchplatz.

Diese eigentlich so schöne Jahreszeit ruft gerade in den kleineren Dörfern im Unnaer Osten ein bekanntes Phänomen hervor: Wenn das Thermometer die 30-Grad-Marke übersteigt, verlässt niemand, der nicht unbedingt muss, sein Haus. In Folge dessen wirken die meisten Dörfer gerade an heißen Sonntagen wie ausgestorben. Nicht so Lünern, denn dort findet jeden Sonntag im Sommer das mittlerweile zur Tradition gewordene „Sonntagscafé“ statt, das auch bei großer Hitze ein echtes Vergnügen ist.

Schon zum mittlerweile vierten Mal in diesem Jahr wurde am vergangenen Sonntag, 5. August, der angenehm schattige Platz neben der Lünerner Dorfkirche wie immer von einer freiwilligen Gruppe, dieses Mal der Turnverein Eintracht (TVE) in ein sommerliches Café verwandelt, zu dem sowohl Lüneraner, als auch Außenstehende herzlich eingeladen sind. Ein breites, an der Kirchenhecke aufgehängtes Banner lädt auch Unwissende ein, von den auf dem Reichhaltigen Kuchenbuffet aufgereihten und allesamt von Lüneranern gespendeten Köstlichkeiten zu probieren. Das diesmalige, vom TVE organisierte Buffet umfasste neben Zahlreichen Kuchen- und Tortenkreationen auch einen Waffelstand und einen Getränkeausschank, an dem die Besucher zu fairen Preisen ihr Sonntagsgebäck wählen konnten.

Der Clou: Der Erlös des Sonntagscafés kommt einem Gemeinnützigen Verein zu gute, der versucht, dem Dorf neue Attraktionen zu bieten. Hat man sich erst einmal mit ausreichend Kuchen eingedeckt, muss man einfach die beeindruckende Idylle des Kirchplatzes genießen. Hier, an den mit Menschen unterschiedlichsten Alters besetzten Tischen kommt man leicht ins Gespräch. So ist das Sonntagscafé mittlerweile zu einem Festen Treffpunkt für viele Lüneraner geworden. „Ich freue mich jedes Mal aufs Neue auf meine Freunde aus dem Dorf“, meint eine Seniorin, während sie an einem der im hinteren Teil des Platzes gelegenen Tische mit anderen diskutiert. Nur wenige Meter entfernt wurde eigens für das Sonntagscafé ein kleiner Spielplatz für Kinder aufgebaut.

Vereine und Nachbarn bereiten einzelne Cafés vor

Doch jeden Sonntag können sich die Besucher über neue Highlights freuen, denn jede Woche übernimmt eine andere Gruppe die Vorbereitung und Durchführung des Cafés. Neben dem TVE haben unter anderem schon die Frauenhilfe oder eine Gruppe aus der im Dorfkern gelegenen Kuhstraße hinter dem Waffeleisen gestanden. Auch an den nächsten drei Sonntagen wird jeweils eine andere, freiwillige Gruppe sich um Kuchenspenden, Aufbau und Organisation kümmern. Julia Frinrohr vom TVE ist jedenfalls sehr zufrieden mit dem von ihr organisierten Café: „Unser Sommercafé ist wirklich gut besucht. Es ist ein reges Kommen- und Gehen.“

Kirchenführungen mit verschiedenem Schwerpunkt

Doch das Kuchenbuffet und die guten Gespräche sind nicht die einzigen Attraktionen beim Sonntagscafé, sondern auch die jeden Sonntag um 15 Uhr, also eine Stunde nach Eröffnung des Cafés angebotene, exklusive Kirchenführung ist eine Teilnahme wert. Jedes Mal bekommen die Besucher einen anderen Bereich und damit immer wieder neue Geschichten einer der ältesten Kirchen der Region gezeigt.

Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass ein Dorf sich jeden Sonntag im Sommer auf dem Kirchplatz (oder bei Regen im nahen Ludwig-Polscher-Haus) treffen kann? Helmut Eichhorst, Vorsitzender eines örtlichen Vereins und damit ein echter Lünern-Experte, hat eine Antwort parat: „Es gab schon lange den Wunsch nach einem festen Treffpunkt im Sommer. Also wurde diese Idee in der Bürgerversammlung vor fünf Jahren vorgestellt und bewilligt. Seit dem kümmert sich jedes Jahr ein Team um Gabi Olbrich-Steiner um die Rahmenorganisation und um das finden von freiwilligen Teams.“

Zweifelsohne steht jetzt, nach dem vierten von insgesamt sieben Sonntagscafés, fest, dass auch dieses Jahr die Reihe wieder ein voller Erfolg war.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.