Buswerbung und Quiz für gleichen Lohn

Anzeige
Franziska Heimbach (l.) und Aylin Yilmaz (r.) präsentieren zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Unna, Josefa Redzepi, das Plakat und den Flyer für das Quiz zum "equal pay day2. (Foto: Kreisstadt Unna)

Noch immer verdienen Frauen in Deutschland rund ein Fünftel weniger als Männer. Auch, wenn der sogenannte „equal pay day“ schon wieder einige Monate her ist, will das Netzwerk Frau und Beruf Kreis Unna, die Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna und die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) derzeit mit einer Aktion unter dem Motto „Gleicher Lohn für Frau und Mann ist fair" auf die oftmals ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern aufmerksam machen.


Beklebte Busse, die im Linienverkehr durch den gesamten Kreis Unna tingeln, ein thematisches Quiz sowie Infoplakate und Flyer sollen für das Thema Lohngleichheit sensibilisieren. „Man kann nicht oft genug auf das Thema dieser ungleichen Bezahlung hinweisen“, sagt Unnas Gleichstellungsbeauftragte Josefa Redzepi. „Die Verdienstlücke zwischen den Geschlechtern ist in Deutschland überdurchschnittlich hoch. In der Europäischen Union liegt der Durchschnitt bei 16 Prozent. Deutschland bildet hier das Schlusslicht. Das muss sich ändern“, so Redzepi weiter.

Das vom Netzwerk initiierte Quiz soll die Menschen im Kreis Unna dazu animieren, sich mit der Thematik geschlechterspezifische Lohnlücke auseinanderzusetzen. Als Anreiz zum Mitmachen warten Sachpreise wie Bummelpäckchen für die Sim-Jü Werne oder Kinokarten für die Cineworld Lünen. Die Teilnahmekarten für das Quiz sind in den Aufstellern in den Bussen im Linienverkehr zu finden und liegen in den Rathäusern der Städte und Gemeinden aus. Wer bis zum 1. Oktober alle Fragen richtig beantwortet hat, nimmt an der Verlosung teil. Die Teilnahmekarten liegen im Bürgerservice im Rathaus der Kreisstadt Unna aus.

Das Netzwerk Frau und Beruf Kreis Unna

Das Netzwerk Frau und Beruf Kreis Unna verfolgt das Ziel, die Frauenerwerbstätigkeit in den zehn Kommunen des Kreises Unna zu fördern und Beschäftigte bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen. Jährlich beteiligt sich das Netzwerk mit verschiedenen Aktionen am Equal Pay Day, um auf die geschlechterspezifische Lohnlücke, also die prozentuale Differenz zwischen Männer- und Frauenlohn im Verhältnis zum Männerlohn, hinzuweisen. Neben den Gleichstellungsbeauftragten der zehn Kommunen des Kreises, sie haben die Preise für das Quiz zur Verfügung gestellt, gehören auch die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, die Agentur für Arbeit Hamm, das Jobcenter Kreis Unna, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna (WFG) mit dem STARTERCENTER NRW Kreis Unna, dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet (Competentia) sowie der Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet dem Netzwerk an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.