Polizei warnt vor Trickbetrügern
94-Jährige Langenbergerin in eigener Wohnung ausgeraubt

Am Dienstagvormittag (1. Dezember) haben sich in Velbert-Langenberg zwei bislang noch unbekannte Männer unter dem Vorwand, für die Stadtwerke Arbeiten durchführen zu müssen, Zugang in die Wohnung einer 94-jährigen Velberterin verschafft. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und nimmt diesen Vorfall noch einmal zum Anlass, um vor der Masche der Trickbetrüger zu warnen.

Das war passiert:

Gegen 11.30 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der 94-Jährigen. Zwei Männer gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, die für Arbeiten im Haus das Wasser in der Wohnung der Frau "absperren" müssten. Daraufhin ließ die Frau das Duo in ihre Wohnung ein. Während einer der beiden sie im Wohnzimmer in ein Gespräch verwickelte, bewegte sich der andere Mann währenddessen unbeobachtet durch die übrigen Räume. Nur wenige Minuten später gaben die beiden Männer an, mit ihren Arbeiten fertig zu sein und verließen die Wohnung wieder.
Kurz darauf stellte die Seniorin fest, dass sämtliche Schubladen in ihrer Wohnung durchwühlt worden waren und dass Schmuck und Bargeld entwendet wurde. Einige Stunden später alarmierte die die Polizei. Dabei gab sie die folgenden Personenbeschreibungen der beiden Täter an:

Erster Täter:

- männlich
- circa 45 bis 50 Jahre alt
- circa 1,80 Meter groß
- normale Statur
- kurze, dunkle Haare
- hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild
- trug ein dunkles Sakko, darunter ein weißes Hemd mit Krawatte
- sprach akzentfreies Deutsch

Zweiter Täter.

- männlich
- circa 45 bis 50 Jahre alt
- trug graue, sportliche Kleidung

Der Erkennungsdienst der Polizei nahm vor Ort seine Arbeit auf. Außerdem hat die Polizei ein Strafverfahren samt Ermittlungen eingeleitet. Hierzu fragt die Polizei: Wer kann Hinweise geben zu den beiden beschriebenen Personen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051/946-6110 entgegen.

Die Polizei appelliert:
Lassen Sie keine Fremden in Ihr Haus oder Ihre Wohnung! Vermeintlich hilfesuchende junge Damen oder Männer können es auf Ihr Hab und Gut abgesehen haben! Auch Mitarbeiter der Stadtwerke oder von Telefon- oder Internetanbietern sowie Handwerker kündigen sich in der Regel vor ihrem Besuch an und stehen nicht einfach plötzlich vor Ihrer Haustür. Verlangen Sie immer einen Dienstausweis - doch Vorsicht: selbst diese können gefälscht sein! Melden Sie sich bei Freunden oder Verwandten, oder rufen Sie die Polizei, wenn Ihnen jemand verdächtig vorkommt und vorgibt, in Ihre Wohnung zu wollen.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen