Größerer Polizeieinsatz in Langenberg ausgelöst
Betrunkener 16-Jähriger läuft über die Bahngleise

Einen größeren Polizeieinsatz löste am Freitagabend ein 16 Jahre alter Velberter aus, als er im betrunkenen Zustand mehrfach über die Bahngleise am Bahnhof in Langenberg gelaufen war.

Gegen 23 Uhr rief ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn die Polizei, um einen Jugendlichen zu melden, der augenscheinlich im betrunkenen Zustand über die Bahngleise am Langenberger Bahnhof herumlief. Dabei sei es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem herannahenden Zug gekommen, welcher nur durch eine Bremsung des Lokführers verhindert werden konnte. Aufgrund des Verhaltens des Jugendlichens sei es außerdem zu erheblichen Verzögerungen im Bahnbetrieb gekommen.

Vor weiteren lebensgefährlichen
Situationen bewahren

Glücklicherweise konnte die schnell vor Ort eingetroffene Polizei den 16-Jährigen antreffen und ihn vor weiteren lebensgefährlichen Situationen bewahren. Der Jugendliche hatte - bedingt durch seinen augenscheinlich starken Alkoholkonsum - deutliche Ausfallerscheinungen und konnte vor Ort nicht konkret zu seinen Beweggründen für sein leichtsinniges Verhalten befragt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Der Jugendliche wurde im Anschluss an seine Erziehungsberechtigten übergeben.

Weil während der Einsatzzeit der gesamte Bahnverkehr im Bereich des Streckennetzes um den Bahnhof Langenberg aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt werden musste, können dem Jugendlichen, respektive seinen Erziehungsberechtigten, seitens der Deutschen Bahn Kosten auferlegt werden.
Vor diesem Hintergrund warnen Polizei und Deutsche Bahn noch einmal eindringlich vor derartigen Handlungen, die nicht nur lebensgefährlich sind, sondern auch empfindliche Geldforderungen nach sich ziehen können.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.