Blaulicht in Velbert-Langenberg
Führerschein nach Trunkenheitsfahrt beschlagnahmt

Ein Hattinger, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, war am Mittwochmittag mit seinem Pkw in Langenberg unterwegs. Das teilt die Polizei mit.

Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte gegen 16 Uhr den augenscheinlich alkoholisierten Mann, der an einer Tankstelle an der Bonsfelder Straße im Velberter Ortsteil Langenberg einen Pkw bestieg und mit seinem schwarzen Volvo in Richtung Innenstadt fuhr. Der vorbildliche Zeuge verfolgte den Volvo und beobachtete dabei, wie der Verfolgte nur wenige hundert Meter weiter auf den Parkplatz eines Supermarktes lenkte und sein Fahrzeug dort erneut stoppte. Der Zeuge sprach den Volvo-Fahrer an und forderte ihn auf das Eintreffen der zeitgleich informierten Polizei abzuwarten, welche auch nur kurze Zeit später eintraf.

Ausdrücklicher Widerspruch

Bei der polizeilichen Kontrolle des 48-jährigen Volvo-Fahrers aus Hattingen bestätigte sich, dass der Pkw-Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,4 Promille (0,7 mg/l). Daraufhin leitete die Velberter Polizei ein Strafverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt gegen den Hattinger ein. Zur Beweisführung im Strafverfahren wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Den Führerschein des Beschuldigten beschlagnahmten die Beamten gegen den ausdrücklichen Widerspruch des 48-Jährigen, dem sie parallel dazu jedes weitere Führen von führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeugen ausdrücklich untersagten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen