"Zweifellos" spielen im Club - Tickets zu gewinnen

Nach einem Jahr Pause gastiert die vierköpfige Band „Zweifellos“ am Freitag, 28. Oktober, um 19.30 Uhr wieder in heimatlichen Gefilden. Diesmal konzertieren die inzwischen in Köln und Umgebung ansässigen Musiker im Club in Heiligenhaus. Seit mehr als fünf Jahren komponieren und produzieren Jan Haase (Keyboard, Gitarre), Benjamin Kemminer (Gesang, Synthesizer), Daniel Küpper (Bass, Synthesizer) und Paul Große-Schönepauck (Schlagzeug) selbstständig im eigenen Tonstudio in Köln.
„Angefangen hat alles in Velbert zu Schulzeiten. Jan und ich machten zusammen Musik und daraus entstand schon bald die Idee, eine Band zu gründen“, so Benjamin Kemminer, Frontmann von „Zweifellos“. Als Wortspielerei abgeleitet von „two fellows“ entstand so der Bandname „Zweifellos“. Schnell wurde aus „zwei“ dann aber „vier“ und so entwickelten die ambitionierten Musiker im Laufe der Zeit ihren ganz eigenen Stil von eher analoger, Singer- bzw. Songwriter orientierter Musik hin zu neuer, frischer, deutschsprachiger Popmusik. Benjamin Kemminer: „Wir wollten etwas Neues machen und weg von den Stereotypen der Popmusik. Daher reicht unsere Bandbreite von Jazz über Funk bis hin zu Elektro.“
Auch ihr Debütalbum „Wörtersee“ zeige, dass sich verschiedenste Musikstile zu einer markanten, unnachahmlichen Klangfarbe vereinen lassen, so Sänger Kemminer. So beinhaltet die CD eine lyrisch wie musikalisch eigenständige Coverversion des Titelsongs zur TV-Serie „Ein Schloss am Wörthersee“ mit Roy Black. „Wir scheuen uns nicht vor schnell drohenden Vorurteilen, wenn es um deutsche Texte geht. Im Gegenteil, wir kokettieren nur allzu gern damit. Daher haben wir auch keine Berührungsängste vor dem Wort ‚Popmusik‘.“
Und so wollen die vier Musiker von „Zweifellos“ am kommenden Freitag im Club sowohl stilsicher Tanzbares als auch Melancholisches in überzeugender Manier präsentieren. Kemminer: „Dabei legen wir besonderen Wert darauf, unser Publikum davon zu überzeugen, dass Popmusik sich nicht unbedingt der immer gleichen Mechanismen bedienen muss, um eingängig und unterhaltsam zu sein.“ Wer sich hiervon überzeugen möchte, erhält Karten für das Konzert im Bürger- und Kulturbüro der Stadt Heiligenhaus unter Tel. 02056/13195 oder an der Abendkasse.

Für das Konzert am 28. Oktober, 19.30 Uhr im Club in Heiligenhaus verlost der Stadt-Anzeiger 3x2 Freikarten. Wer sie gewinnen möchte, sollte bis Dienstag, 25. Oktober, 24 Uhr, unter Tel. 01379/220078 (50 Cent aus dem Deutschen Festnetz, MIT, Mobilfunkpreise können abweichen) anrufen und folgende Frage richtig beantworten: Wie heißt das Debütalbum der Band?
Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen