Kicken mit den Profis

Foto: Bangert

Echte Fußballprofis einmal live erleben durften 60 Schüler der Gerhard-Tersteegen-Grundschule auf einem Bolzplatz. Da schlugen die Herzen der Grundschüler höher. Bei schönstem Sommerwetter durften sie mit den früheren Fußballprofis Michael Klinkert (FC Schalke 04, VfL Borussia Mönchengladbach, links) und Marcel Witeczek (FC Bayern München, VfL Borussia Mönchengladbach)eine Runde kicken. Das Ganze geschah im Zuge der AOK-Bolzplatztour, bei der Kinder zum Sport motiviert werden sollen.

Spiel, Sport und ganz viel Spaß hatten rund 60 Grundschüler der Gerhard-Tersteegen-Schule bei einem Trainingsvormittag mit den Ex-Fußballprofis Michael Klinkert und Marcel Witeczek. Sie hatten sich für die AOK-Bolzplatztour beworben- und gewonnen.
Eigentlich sind sie ja eher die Idole der Väter, doch auch die Zweit- bis Viertklässler der Tersteegen-Grundschule zeigten sich begeistert vom Besuch der ehemaligen Bundesligaspieler.
Max und Robin aus der vierten Klasse, eingefleischte Bayern-Fans, hatten sich daher auch bei ihren Vätern schlau gemacht. „Wir sollen natürlich allen Autogramme mitbringen“, so die beiden. Auch Vanessa hat sich extra vom Bruder einer Trikot ausgeliehen und Valentina spielt zwar kein Fußball in der Mannschaft, aber interessiert sich für die Sportart und kickt hin und wieder, wenn sich die Gelegenhet ergibt auf dem Bolzplatz.

So auch an diesem Vormittag. Verschiedene Trainingseinheiten rund um den Ball, aber auch ohne stehen auf dem Programm: Parcoursläufe, Koordinationsspiele, Konzentrationsübungen und natürlich ein Abschlussspiel durchlaufen die Jungen und Mädchen jeweils in 20-iger Gruppen. Aber auch die klassischen Liegestützen durften an diesem Tag nicht fehlen und zwar immer, wenn mal was nicht klappte. „Nicht zu wild mit den Mädchen“, lautet eine Ansage von Michael Klinkert, denn obwohl der Mädchenfußball das am stärksten boomende Segment im Breitensport zurzeit ist, sollen die Jungs Rücksicht nehmen, denn keiner soll an diesem Vormittag den Spaß verlieren, denn dieser ist für alle erklärtes Ziel der Veranstaltung. Seit drei Jahren gibt es die Bolzplatz-Tour und wird von den heutigen Sportreferenten der Aok , Michael Klinkert und Marcel Witeczek , begleitet und soll in erster Linie im Sinne der Gesundheitsförderung die Lust am Sport wecken. Bei der Tersteegen-Schule rennt man damit offene Türen ein, denn: „Schon zur WM haben wir uns bestimmte Aktionen einfallen lassen“, so Christa Markus, Rektorin der Grundschule. „Statt Pausenzeichen gab es damals Vuvuzelas zu hören.“ Zur EM gab es dann immer am folgenden Tag die Spielergebnisse des Vortages per Lautsprecheransage mit passender Musikuntermalung. „Nach dem Halbfinale wurde natürlich Azzuro gespielt, denn auch verlieren will gelernt sein.“ Mit diesem Sportkonzept überzeugte die Schule dann auch bei ihrer Bewerbung und erhielt den Zuschlag für das Promi-Treffen auf dem Bolzplatz. Für die beiden Profis „eine runde Sache, die beiden Seiten Spaß macht“. Zum Schluss gäbe es dann natürlich die heiß ersehnten Autogramme, so Witeczek.
Auch die EM war natürlich immer wieder Thema, inklusive Spielanalyse. Wer es noch nicht weiß: Unser Scheitern lag an der Verteidigung und die hat ja bekanntlich Jogi aufgestellt. So sieht es jedenfalls Robin aus der Vierten.

Autor:

Astrid von Lauff aus Velbert-Langenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen