Schüsse in der Eventkirche - Filmdreh in Langenberg

25Bilder

Filmreif: Für die Dreharbeiten zur neuen Staffel der Serie „Alarm für Cobra 11- Die Autobahnpolizei“, verwandelte sich die ehemalige Evangelische Kirche in ein Film-Set. Eine ungewöhnliche Mitteilung erhielten die Anwohner rund um die Langenberger Eventkirche, anlässlich dieses Ereignisses: „ Während der Aufnahmen werden wir eine Schießerei mit Platzpatronen in der Kirche darstellen. Beunruhigen sie sich bitte nicht, sollten Sie Schüsse wahrnehmen. Wir werden den Lärmpegel weitestgehend gering halten um Ihre Nachtruhe nicht zu stören.“ Und so verwandelte sich die Kirche und kurze Zeit auch der Außenbereich in eine Film-Kulisse.
Ihre sogenannte „Base“ schlug die Produktionsfirma Actionconcept auf dem Parkplatz im Nizzatal auf. „Da es sich um eine Actionserie handelt sind unsere Drehs immer besonders aufwendig“, so Elke Schubert, Pressesprecherin der Produktionsfirma. „Von Kamera- und Standtechnik über Aufnahmeleitung und Skript bis zu Regie und Maske muss alles an Bord sein. Den Caterer nicht zu vergessen.“ Natürlich durften auch die Action-Helden der RTL-Serie Semir Gerkan alias Erdogan Atalay und Ben Jäger alias Tom Beck mit fünf weiteren Hauptdarstellern, darunter Hollywood-Schauspieler Ralf Moeller, nicht fehlen.
Rund 20 Fans hatten von dem Dreh Wind bekommen und belagerten „ihre“ Helden. Kurze Verwirrung herrschte, als das Set kurzerhand von der Kirche in den „Stillen Park“ verlegt wurde. Und so hatten einige wenige junge Leute die seltene Gelegenheit, „live“ dabei zu sein, als die Serienhelden Semir und Ben auf der Jagd nach ihren Widersachern über den alten Friedhof rannten. Anschließend ging es zum Nachtdreh in die Eventkirche.
Den Weg nach Langenberg fand Location-Manager Maik Fickelscher: „Das Drehbuch sah eine alte Kirche vor, in der es zu einer Schieß-Szene kommen sollte. Solche Kulissen gibt es für diese Zwecke nicht viele“, so der Location-Manager. „Dank Internet bin ich dann ziemlich schnell auf die Eventkirche in Langenberg gestoßen und war sofort Feuer und Flamme. Eine echte ‚Motiv-Perle‘.“
Die Schussszene musste, laut Elke Schubert bei der Polizei angemeldet werden, sonst könne es zu Missverständnissen kommen, falls ein Bürger bei der Polizei anrufe. Abgemeldet wurde sie übrigens auch wieder: Nur damit alle Bescheid wissen: Ab jetzt sind alle Schüsse wieder echt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen