Vhs startet in das Herbstsemester

Rüdiger Henseling, Direktor der Vhs Velbert/Heiligenhaus und der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, sind von dem neuen Kursprogramm überzeugt.
2Bilder
  • Rüdiger Henseling, Direktor der Vhs Velbert/Heiligenhaus und der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, sind von dem neuen Kursprogramm überzeugt.
  • hochgeladen von Astrid von Lauff

Kursprogramm der Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus (Vhs) überzeugt mit Bewährtem und Neuem

Nach einem rückblickend äußerst erfolgreichen Frühjahrssemester, stellten Rüdiger Henseling, Direktor der Volkshochschule (Vhs) Velbert/Heiligenhaus und der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, das Kursprogramm für den Herbst 2018 vor.

„Wir erfreuen uns nach wie vor hoher Beliebtheit“, so Beck, der auch als Vhs-Verbandsvorsteher fungiert. „Wir haben die Nase im Vergleich zu anderen Bildungseinrichtungen immer weit vorn. Dieser Umstand beweist, dass das Angebot der Volkshochschule überzeugt. Dies ist in erster Linie der optimalen Steuerung von Herrn Henseling und seinem Team zu verdanken.“ Dieses Lob veranlasste Rüdiger Henseling prompt zu einem scherzhaften Vergleich mit der deutschen Nationalelf: „Im Gegensatz zur Nationalelf halten wir dieses Jahr unser hohes Niveau. Nur zehn Prozent unseres Unterrichts konnten aus Mangel an Kursteilnehmern nicht stattfinden.“

Diesen positiven Kurs wolle die Vhs auch weiterhin halten. Neben vielen bewährten Angeboten, sollen dies neue Kurse gewährleisten, wie etwa das Seminar „Professionell Moderieren“, der erste Motorsägen-Kurs für Frauen, ein „Start-up“- Workshop, ein Seminar zur „Optimierung der Gesundheitskompetenz“ oder der Schnupperworkshop "Chinesisch". „Wir reagieren gerne auf bestimmte Interessennachfragen. Wir bekommen beispielsweise vermehrt eine gute Rückmeldung der Schlüsselregion und der angehörigen Unternehmen für das Programm der Vhs“, sagt Henseling. „Da die Nachfrage für Chinesisch bei örtlichen Unternehmen steigt, haben wir hier prompt reagiert und bieten nun einen entsprechenden Schnupperworkshop und Sprachkurs an.“
Aber auch die Angebote, die in Kooperation mit anderen Institutionen entstehen, seien immer wichtigerer Bestandteil des Kursangebotes. „Im Bereich Familienbildung entwickeln wir unser Angebot beispielsweise in enger Kooperation mit den Velberter und Heiligenhauser Jugendämtern. In Velbert bieten wir eine große Palette von kostenlosen Kursen in der Villa B. an. Damit sind wir automatisch nah an den Jugendlichen und den Familien, die wir erreichen wollen.“ Themen wie Selbstbehauptung, Ernährung und Umgang mit Konflikten werden in diesen Kursen altersgerecht behandelt.

430 Kurse sind aktuell im Angebot der Vhs

430 Kurse sind aktuell im Angebot der Vhs. Neben dem „klassischen Angebot“ finden zur Zeit 26 Integrationskurse statt. Rund 300 Dozenten unterrichten an der Vhs, in geplanten 14.000 Unterrichtsstunden. Bei der Auswahl der Kurse beachtet das Team immer auch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Teilnehmerwünsche für die neue Programmplanung. Dabei hilft den Mitarbeitern der Vhs ein sogenannter „Feedback-Bogen“. „Wir teilen jedem Kursteilnehmer einen Fragebogen aus. Der Kunde kann hier den Inhalt des Kurses, aber auch seinen Dozenten bewerten. Seit etwa drei Jahren haben wir dabei einen sehr guten Rücklauf und wir erhalten sehr viel positive Resonanz“, erklärt Verwaltungsleiter Marcus Nüse.

Allein die Räume der Bildungseinrichtung bieten seit Jahren Anlass zu Unmut bei den Teilnehmern, doch auch hier gibt es positive Entwicklungen. Rüdiger Henseling: „Der Immobilienservice der Stadt Velbert renoviert gerade den Raum für Bewegungskurse in Neviges. Ein neuer Boden wird zukünftig für einen optimalen Ablauf der Kurse sorgen. Und auch der große Saal im Vhs-Gebäude in Heiligenhaus wird in Stand gebracht.“ Da bei diesen Maßnahmen das Budget oft nicht ausreiche, sei es für die Vhs unerlässlich, dass der Förderverein hier unbürokratisch helfe, betont in diesem Zuge Bürgermeister Beck. "Das Ehrenamt, welches hier geleistet wird, ist für uns unverzichtbar.“ Auch im Jahr 2018 erreichte die Vhs erneut einen ausgeglichenen Haushalt.

ANMELDUNG:
Sabine Laue ist seit diesem Sommer neue Mitarbeiterin in der Anmeldung und sorgt für einen reibungslosen Service. Anmeldungen werden persönlich, telefonisch oder schriftlich entgegengenommen: unter Tel. 02051/94960 und per Fax unter 02051/949696. Die E-Mail-Adresse lautet info@vhs-vh.de.

Rüdiger Henseling, Direktor der Vhs Velbert/Heiligenhaus und der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, sind von dem neuen Kursprogramm überzeugt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen